​​​​​​​Sakura Wars: Neuer Trailer zeigt Kampf gegen Dämonen

Atlus veröffentlicht einen neuen Gameplay-Trailer, der die dämonische Bedrohung von Sakura Wars zeigt. Sakura Wars erscheint am 28. April für PlayStation 4.

Die Imperial Combat Revue erkennt schnell das wahre Ausmaß der Bedrohung, während der Combat Revue World Games und kehrt zu ihrer eigentlichen Bestimmung zurück: Die Verteidigung der Stadt gegen Dämonen – feindliche, groteske Kreaturen, die aus der Bösartigkeit und dem Hass der Menschen geboren wurden.

Die Flower Division steht mit dem Type-3 Kobu Spiricle Armor und den Mugen-Class Spiricle Strikers kampfbereit, um erneut als rechtmäßige Beschützer von Tokio die Stadt zu verteidigen.

Zwei Dämonen haben ein dunkles Portal geöffnet und bringen die Menschen an den Rand der Verzweiflung:

  • Oboro: Menschen zu traumatisieren bereitet ihm viel Freude.
  • Yaksha: Eine mysteriöse und maskierte Figur mit großer Ähnlichkeit zu einem früheren Star…

 
Es obliegt der Flower Divison und den anderen Combat Revues die Dämonen zu jagen und  zu besiegen, um die Quelle der Gefahr zu versiegeln, bevor es zu spät ist. Der finale Showdown steht kurz bevor!

Features: 
 
Die immersivste Geschichte aller Zeiten: Der Spieler wird im Laufe seines Abenteuers mit vielen einzigartigen Charakteren interagieren. Durch das „LIPS-Dialogsystem“ ist es nicht nur entscheidend, was für eine Antwort der Spieler gibt, sondern auch, wie diese übermittelt wird. Das Verhältnis zu den anderen Charakteren hat Einfluss auf das Geschehene auf und außerhalb des Schlachtfeldes. 
 
Ein belohnendes Kampfsystem: Ihre Verbindungen zu Teammitgliedern fließen in den energiegeladenen Kampf mit actiongeladenen, riesigen dampfbetriebenen Mechs ein. 
 
Eine atemberaubende Anime-Produktion: Eine spannende Geschichte mit wahnsinnig schön animierten Zwischensequenzen, die keine Wünsche offenlässt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.