Anonymous bekennt sich zu DDoS-Angriff auf türkische Server

Anonymous bekennt sich zu DDoS-Angriff auf türkische Server
Anonymous bekennt sich zu DDoS-Angriff auf türkische Server

Anonymous hat sich bereits seit längerem unter dem Hastag #OpISIS zusammengetan um den Krieg den ISIS dort zu führen, wo man sich auskennt: in den weiten des Internets.

Nun hat Anonymous mit einer Datenmenge von 40 Gbit/s (Anmerkung: dast ist 400x eine 100er Leitung) einen türkischen DNS-Server, welcher unter der Leitung des Domain-Registrars NIC.tr steht, angegriffen und zu Fall gebracht.

Die Kurzzusammenfassung der Video-Nachricht

Wir werden nicht länger akzeptieren das Erdogan, der Staatsführer der Türkei, ISIS auf irgendeine Art und Weise unterstützt. Nachrichtenmagazine berichten bereits über die massiven DDoS-Angriffe. Die türkische Regierung musste die Zugriffsrechte des Internets beschneiden, so dass nur noch Internetverkehr aus der Türkei in der Türkei funktionsfähig ist.

Zusätzlich ist das Video auch als Warnung zu verstehen, denn es wird explizit darauf hingeweisen das man die Angriffe ausweiten und intensivieren würde, wenn man die Unterstützung von Daesh oder ISIS nicht einstellen würde. Man würde die DNS angreifen, die Banken, die Webseiten der Regierung, Flughäfen, als auch das Militär angreifen.

Hinterlasse einen Kommentar