Anthem ist bestes PC Spiel der E3 – Waaas?

Bei den Game Critic Awards konnte EA Anthem den Preis für das beste PC Game der E3 absahnen – außerdem auch den Preis für das beste Actionspiel.

Anthem sieht super aus, keine Frage. Auch die Action könnte stimmen. Das Problem ist, dass sich viele Spieler sicherlich etwas anderes unter einem neuen Bioware-Spiel vorstellen.

Bioware wurde durch Baldur’s Gate groß und auch Dragon Age: Origins gehört zu den Spielen, die Bioware-Fans in guter Erinnerung haben. Selbst die actionlastigere Mass-Effect-Trilogie lieben Fans. Diese Spiele haben alles eines gemeinsam: Es sind im Grunde Rollenspiele – auch Mass Effect. Rollenspiele, die wie aus einem Guss wirken. Dialoge, Quests, Kämpfe, Charakter-Entwicklung und mehr… all das ging fließend ineinander über.

Nicht so bei Anthem. Dort werden der RPG-Part und der Action-Teil getrennt sein. Es heißt, es wird keine Dialoge etc. während der Einsätze geben. Und gerade das macht doch ein RPG mit aus. Dass während der Missionen etwas passiert, es Überraschungen gibt. NPCs auftauchen, es auch mal Dialoge gibt und alles wie aus einem Guss wirkt.

Und genau das bietet Anthem nicht. Die Spielerfahrung ist abgehackt. Es kann Spaß machen, doch es dadurch als bestes PC-Spiel der E3 zu bezeichnen, wenn Fans eigentlich was anderes erwarten? Ich weiß ja nicht…

Quelle: Game Critic Awards

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here