ArcheAge erneut Opfer von DDoS-Angriffen

ArcheAge erneut Opfer von DDoS-Angriffen
ArcheAge erneut Opfer von DDoS-Angriffen

Erst vor kurzem haben Trion und XL Games neue Server zum Launch des kostenpflichtigen MMORPGs zur Verfügung gestellt und als Entschädigung für die Startprobleme allen Spielern mit Patronen-Spielzeit 30 Tage kostenlose Spielzeit geschenkt, da hagelt bereits der nächste DDoS-Angriff.

Die neuen Server sind in Betrieb, zur Erleichterung der nordamerikanischen Spieler, da sind diese bereits unter Angriff eines DDoS-Angriffes. Davon sind alle Services von Trion betroffen und schränkt somit auch die Verfügbarkeit von Defiance, RIFT und Trove ein.

Mutwillige DDoS-Angriffe werden oft (aber nicht ausschließlich) mit Hilfe von Backdoor-Programmen oder Ähnlichem durchgeführt. Diese Backdoor-Programme werden in der Regel von Computerwürmern auf nicht ausreichend geschützten Rechnern installiert und versuchen selbstständig, weitere Rechner im Netzwerk zu infizieren, um so ein Botnetz aufzubauen. Je größer das Botnetz, desto wahrscheinlicher ist, dass der Angriff selbst gegen gut geschützte Systeme durchdringt. Die Steuerung des Angriffs erfolgt über IRC, HTTP oder mittels eines Peer-to-Peer-Netzes.

Vermutlich ist aktuell nur das Rechenzentrum in Nordamerika betroffen laut Aussage des Publishers ist man bemüht dem Angriff Einhalt zu gebieten.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar