Bald keine Xbox-exklusiven Spiele mehr? Microsoft kündigt universelle Windows-Plattform an

So, es wird also eine universelle Windows-Plattform geben. Das heißt, Games werden in Zukunft nicht mehr für den PC oder die Xbox One entwickelt, sondern nur noch für Windows – Windows 10 um genau zu sein, denn das Betriebssystem stellt die Verbindung zwischen allen Plattformen her. Übrigens auch zu mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets.

Die Xbox kann aufgerüstet werden

Wird ein Spiel also für Windows 10 entwickelt, dann läuft es damit allem Anschein nach auch auf der Xbox One. Man muss sich auch nur noch eine Version kaufen und kann sie dann auf den beiden Plattformen spielen. Doch wie funktioniert das mit der Hardware? Die Xbox One als Konsole besitzt eine statische Hardware, während der PC aufgerüstet werden kann. Auch die Xbox One soll man in Zukunft mit modularen Systemen aufrüsten können, um beispielsweise die CPU oder die Grafikeinheit auszutauschen. So muss man nicht immer auf die nächste Generation warten, wenn man mehr Effekte oder höhere Auflösungen in Spielen genießen möchte. Die Abwärtskompatibilität soll dabei aber immer gewahrt bleiben.

Es soll also keine Hardwarelimitierung mehr geben. Wer einen sehr guten Gaming-PC besitzt, der kann das Spiel in voller Pracht erleben, Xbox One Spieler müssen die Qualität etwas zurückschrauben, es sei denn, sie rüsten die Konsole auf.

Keine Xbox-exklusiven Games mehr

Dies wird letzten Endes dazu führen, dass es keine Xbox-exklusiven Spiele mehr geben wird. Alle Spiele werden nur noch für Windows 10 entwickelt, sodass sie auf PC und Xbox laufen. Die Playstation 4 ist hiervon natürlich ausgenommen. Für die Plattform müssen Games in Zukunft weiterhin angepasst werden – es wird auch weiterhin PS4-exklusive Games geben.

Es ist ein interessanter Schritt, den Microsoft hier geht. Wie gut ihn die Gamer aufnehmen werden, wird man noch sehen.

Hinterlasse einen Kommentar