Start Kolumnen Seite 2

Kolumnen

Warum Star Wars: Jedi – Fallen Order so wichtig ist

Ein Single-Player-Spiel ohne Mikrotransaktionen und das von Electronic Arts - der Erfolg von Star Wars: Jedi - Fallen Order könnte den Spielemarkt langfristig beeinflussen.

Anthem verschwindet in der Bedeutungslosigkeit, Spieler wenden sich ab

Anthem legte alles andere als einen guten Start hin und inzwischen hat es sich zu einem Spiel entwickelt, das man unter "ferner liefen" verbuchen kann.

Star Wars: Jedi – Fallen Order ohne Mikrotransaktionen – EA, was ist da los?

Star Wars: Jedi - Fallen Order wurde als Single-Player-Spiel ohne Mikrotransaktionen angekündigt. Was hat sich Electronic Arts nur dabei gedacht in einer Welt, in der doch Mikrotransaktionen das A und O eines jeden Computerspiels sein sollten?
9 Minuten HD-Gameplay aus Dragon Age: Inquisition

Warum es ein Irrglaube ist, Single-Player-Fans zu MMOs locken zu können

Viele Entwicklerstudios und Publisher wollen Onlinespiele entwickeln, da sich mit diesen mehr Geld machen lässt. Doch einfach eine beliebte Single-Player-Rohe zu nehmen und zu glauben, dass die Fans schon mitziehen, wenn man ein MMO draus macht, klappt nicht.

Bioware rechtfertigt sich für Enthüllungsartikel, bevor dieser erschienen ist

Jason Schreier von Kotaku veröffentlichte einen Artikel über die Entstehung des Online-Shooters Anthem, in dem einige Dinge genannt werden, die Spielern die Haare zu Berge stehen lassen. Doch bereits im Vorfeld der Veröffentlichung dieses Artikels rechtfertigte sich Bioware dafür.

Was Bioware aus Anthem lernen muss

Anthem ist nicht der Riesenerfolg geworden, auf den Bioware sicher gehofft hatte. Nun muss das Spielestudio seine Lehren aus der Situation ziehen.

Bedeutet Games as a Service „unfertig und zahlt, bis das Spiel komplett ist“?

Games as a Service ist das neue Zauberwort in der Spiele-Industrie. Entwickler und Publisher möchten "Live-Games" veröffentlichen, die über einen langen Zeitraum mit neuen Inhalten versorgt werden. Doch wie man in jüngster Zeit sieht, wirken diese Spiele unfertig.

Deshalb befindet sich Bethesda mit The Elder Scrolls 6 in einer Zwickmühle

Fallout 76 hat einen Aufschrei der Bethesda-Fans nach sich gezogen. Dabei war es für das Unternehmen eigentlich nötig, diesen Schritt hin zu einem Onlinespiel zu gehen. Allerdings führt das "Desaster" nun zu einer Situation rund um The Elder Scrolls 6 (und auch Starfield), bei der die Entwickler jeden Schritt genau überlegen müssen.

Warum Anthem dasselbe Schicksal wie Fallout 76 bevorstehen könnte

Derzeit erleben wir mit Biowares Online-Shooter Anthem eine ähnliche Situation wie bei Bethesdas Fallout 76. Es hagelt Kritik und die Reviews fallen nicht besonders gut aus. Was ist das Problem?

Werden wir durch anspruchslose Spiele selbst immer anspruchsloser?

Anthem, Destiny, Apex Legends, Fortnite... Das sind Spiele, die im Grunde recht simpel gestrickt sind. Sorgen diese Titel dafür, dass wir selbst immer anspruchsloser werden?

Neue Beiträge

Beitragsscout