gameZINE.de Branche

Branche

Richtigstellung: gamigo group Hauptversammlung 9. Januar 2018

gamigo group

Im aktiven journalistischen Betrieb kann es immer wieder einmal vorkommen das sich benannte Personen unsachgemäß vertreten fühlen oder werden. Am 12. Januar 2018 haben uns mehrere Hinweise zu einer offiziellen Informationsseite einer Hauptversammlung der gamigo group erreicht. Daraufhin haben wir uns in die beschriebene Thematik eingearbeitet. In der darauffolgenden Berichterstattung sah sich die gamigo group unsachgemäß dargestellt, weswegen wir uns auf eine Richtigstellung der monierten Inhalte verständigt haben.

Remco Westermann in der Bredouille? Aktionäre fordern Rücktritt

gamigo group
Remco Westermann gamigo AG
Remco Westermann gamigo AG

Am 9. Januar 2018 hat die gamigo AG eine Hauptversammlung abgehalten. Diese ist, meiner Meinung nach, für den Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzenden Remco Westermann wahrscheinlich nicht so positiv ausgefallen wie erwartet. Auf dieser Hauptversammlung wurde der Antrag zur Entlastung von Remco Westermann für das Geschäftsjahr 2016 beantragt. Diesem Antrag wurde von einem Aktionär widersprochen und es wurde ein Gegenantrag gestellt.

PUBG von Blizzard? – Fällt euch auch mal was Neues ein?

Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment

Blizzard arbeitet an einem neuen Onlinespiel, das auf Shooter-Action und Fahrzeuge setzt – hört sich ziemlich nach PUBG an. Und es wäre auch nicht verwunderlich, wenn Blizzard auf den Battle-Royale-Zug aufspringt.

@TheGrinchSquad greift GTA5, PS4, Xbox und Fortnite an

Man kann von Hackern halten und denken was man möchte, manche Intentionen sind vielleicht im Grundsatz positiv gemeint, während andere die Ausführung von Angriffen und DDoS-Ausfällen als eher kritisch ansehen. Persönlich glaube ich das viele Firmen von Hackern lernen können, insbesondere was Schwachstellen im eigenen System betrifft.

So sieht die Realität in Gaming-Redaktionen aus

Hin und wieder erreichen uns Bewerbungen und viele Bewerber erhoffen sich bei uns eine Anstellung. Dabei wird komplett ignoriert das wir lediglich ein Gaming-Blog, komplett ohne Werbebanner sind und somit sich unsere Umsätze sehr überschaubar gestalten. Doch wie sieht die Realität in einer Gaming-Redaktion überhaupt aus? Ist es so das goldene vom Ei, wovon viele träumen?

KAKAO GAMES erreicht 550 Millionen registrierte User

Kakao Games hat bekannt gegeben, dass spiel- und serviceübergreifend die Marke von über 550 Millionen registrierten Users erreicht wurde. Die joint-CEOs (CEO Whon Namkoong and CEO Kyehyun Cho) haben ihre Vision verkündet, auf  30 Million DAU (Daily Active User / Tägliche Anzahl an Spielern) zu wachsen und gleichzeitig die auf Spiele spezialisierten Abteilungen offiziell in Kakao Games zu integrieren.

Rockstar Games will mit L.A. Noire auf der Nintendo Switch abzocken!

L.A. Noire
L.A. Noire

Ja, ich sage abzocken, denn als was anderes kann man es fast nicht mehr sehen. Auf Amazon ist L.A. Noire für 49,99 EUR zu bestellen, dazu kommt noch ein Download von mehreren GB an Dateien. Warum ich es als Abzocke sehe? Das Spiel gibt es für den PC für 5 EUR!

Ubisoft-Support: Hier werden Sie… bitte haben Sie ein wenig Geduld!

Ubisoft Logo
Ubisoft Logo

Seit nun 50 Minuten hänge ich beim telefonischen Kundensupport von Ubisoft in der Warteschleife und habe noch nicht mit einer einzigen Person gesprochen. Mein Frustrationslevel steigt ins unermessliche und das ich noch halbwegs ruhig bin sei den Anti-Depressiva geschuldet, aber so schwer kann es doch nicht sein, oder?

Marketing für Dumme? Für wie blöd hält Ubisoft uns bei South Park?

Ubisoft Logo
Ubisoft Logo

Heute, am 6. Oktober 2017, wurde ich auf einen Beitrag von Ubisoft aufmerksam gemacht. Dieser wurde am 2. Oktober 2017 um 20:13 Uhr veröffentlicht. In diesem Beitrag suche man nach dem offiziellen Furz für das neue South Park-Spiel. Zu gewinnen gäbe es eine Reise nach San Francisco. Das Spiel wird aber am 17. Oktober 2017 veröffentlicht und mein erster Gedanke war „Die halten uns inzwischen aber für richtig dämlich, oder?“.

Bevor nun die ganzen Ubisoft-Fanboys und -girls aus ihren Löchern gekrochen kommen, möchte ich erklären wie ich zu diesem Gedanken gekommen bin. Jeder halbwegs mitdenkende Mensch sollte den Grund aber schon erfasst haben, aber wir reden hier ja auch von einem ganz besonderen Publisher.

Releasedatum wäre nicht einhaltbar

Wenn man wirklich noch am 2. Oktober 2017 nach dem offiziellen Furz für das neue South Park suchen würde, so wäre man niemals in der Lage den sowieso schon häufig verschobenen Releasetermin 17. Oktober 2017 einzuhalten. Mal ganz davon ab das 15 Tage schon echt knapp bemessen ist, so wäre noch die Aufnahme, die Implementierung ins Spiel und der Print der physischen Kopien in dem zu erwartenden Umfang niemals möglich.

#Marketing für Dumme? Für wie blöd hält #Ubisoft uns bei #SouthPark? Klick um zu Tweeten

Mir kann auch keiner erzählen das 15 Tage vor der offiziellen Veröffentlichung noch nicht alle Assets, also Grafiken, Töne, Videosequenzen etc., vorhanden wären. Das Fehlen eben dieser oder einer miserablen Spielqualität hat eher zu den häufigen Verschiebungen der Veröffentlichung geführt.

Also ist das eine Lüge?

Lüge wäre wahrscheinlich zu hart formuliert, trifft es im Kern aber schon ganz gut. Es ist aber eine Marketingkampagne und keine wirkliche Communitykampagne, welche auf die Findung eines Furzkünstlers fokussiert wäre.

Hier wird einfach der vorauseilende Ruf des Spieles genutzt um kurz vor der Veröffentlichung noch ein paar Pre-Order-Nutzer abzustauben. Macht das auf keinen Fall! Ubisoft hat in der Vergangenheit schon so einige Spiele total versemmelt und ich empfehle jedem, trotz der Lüge und den permanenten Verschiebungen, der das Spiel haben möchte unbedingt auf die ersten offiziellen Wertungen und Streams zu warten.

Schmeißt euer Geld nicht zum Fenster raus und schon gar nicht in die Richtung von Leuten die glauben euch mit solch durchsichtigen Kampagnen hinters Licht führen zu können!

Overwatch Entwickler beschweren sich über toxische Community

Blizzards Jeff Kaplan liefert eine einfache Erklärung dafür, warum sein Team kaum in den offiziellen Foren anzutreffen ist: Die toxische Community ist schuld.

Neue Beiträge

Beitragsscout