Cyberpunk 2077: Noch größer als The Witcher 3!

Seit Veröffentlichung von The Witcher 3: Wild Hunt im Mai dieses Jahres habe ich rund 90 Stunden im Spiel versenkt und bin noch immer nicht durch – was aber auch daran liegt, dass ich nur wenig Zeit finde, um privat zu spielen. The Witcher 3 ist vom Umfang her gewaltig.

Noch größer als The Witcher 3?

Schon vor einiger Zeit kündigten CD Projekt Red an, dass sie sich als nächstes um ein Cyberpunk-RPG mit dem Titel Cyberpunk 2077 kümmern möchten, welches auf der Lizenz eines Pen&Paper-Rollenspiels basiert. Jetzt heißt es, dass dieses Spiel noch umfangreicher werden soll, als The Witcher 3. Man hätte viel durch die Entwicklung gelernt und würde dieses Wissen nun in Cyberpunk 2077 einfließen lassen. Cyberpunk 2077 soll viel, viel größer als The Witcher 3 werden. Die Entwickler meinen, dass sie in den Bereichen Komplexität, Größe und Probleme, auf die man bei der Entwicklung stoßen kann, in unbekanntes Territorium vorstoßen würden. Man will vieles anders und besser machen.

Wie könnte Cyberpunk 2077 aussehen?

Was könnte dies sein? Etwas, was mich an The Witcher 3 ein wenig enttäuscht hat, ist die Interaktion mit Objekten in der Spielwelt. Ich würde gerne den Krug auf dem Tisch aufheben und verschieben können oder den Teller, das Kissen auf dem Bett, den Stuhl… Ähnlich wie dies bei den früheren Ultima-Spielen oder in der The-Elder-Scrolls-Serie der Fall ist. Das würde die Welt noch lebendiger machen. Daneben würde ich mir eine dauerhafte Abenteuerparty wünschen, bei der ich die Skills und die Ausrüstung meiner Gruppenmitglieder selbst verwalten kann. Außerdem sollten die Partymitglieder interessante Persönlichkeiten und eigene Bedürfnisse und Ziele haben. Die Tagesabläufe der NPCs könnte man noch weiter ausbauen und noch komplexer und interessanter gestalten sowie jedem NPC zumindest ein paar Sätze verpassen, sodass man es nicht nur mit Statisten zu tun hat.

Man darf gespannt sein, wass CD Projekt Red mit Cyberpunk 2077 vor hat. Hoffentlich übernehmen sie sich damit aber nicht. Denn größer muss nicht immer besser bedeuten. Erscheinen soll das RPG übrigens im Jahr 2077 – was natürlich ein Scherz der Entwickler ist – hoffentlich…

Hinterlasse einen Kommentar