Das Glücksspiel im Spiel – Jetzt haben auch Spielfiguren eine Chance auf den Jackpot

WoW Gold World of Warcraft Kostenlos Free-2-Play
WoW Gold World of Warcraft Kostenlos Free-2-Play

Glückspiele sind Spiele, bei denen das Glück und nicht das Können der Teilnehmer über den Ausgang des Spiels entscheidet. Das Ergebnis wird demnach allein vom Zufall bestimmt. Die unterschiedlichsten Formen des Glückspiels gibt es seit Menschengedenken, wobei Karten- und Würfelspiele zu den gängigsten Arten gehören. Erste Funde, die das Spielen belegen, stammen aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. und wurden in China entdeckt. Auch im antiken Rom war das Glücksspiel weit verbreitet. Nach Jahrtausenden, in denen das Glücksspielen mal mehr, mal weniger unter Strafe stand, begann im 19. Jahrhundert die Zeit der großen Spielbanken. In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Glücksspiele heutzutage zumeist in Spielbanken, in Gaststätten und Spielhallen angeboten. Das Spielen dient hierbei dem Spielenden als Zeitvertreib und zum Vergnügen – nicht dem Gelderwerb. Große Casino-Städte sind unter anderem Wien, Baden-Baden und Bad Ems, wo jeweils die ersten großen Spielhallen gebaut worden sind. Noch heute gelten sie als eine der besten Adressen für einen entspannten Casino-Abend.

Während sich die Spielenden in Spielhallen, Restaurants und Casinos noch live und in Farbe an einem bestimmten Ort treffen mussten, bieten heute andere Möglichkeiten den Beteiligten einen großen Freiraum. So ist zu beobachten, dass immer mehr Konsolen- und PC-Spiele Glücksspiele teilweise als wichtiges Element der Storyline, häufig aber auch als rein attraktives Feature in ihre Welt einbinden.

In Sims 3 ist es den Spielern möglich, mithilfe von Premiumobjekten ihre Sims glückspielen zu lassen. Das exklusive Grundstück „Sim im Glück“ stellt den Verbrauchern einen Blackjacktisch und den Einarmigen Banditen zur Verfügung. Zusätzlich können ein Roulette- und ein Pokertisch erworben werden.

Auch in Final Fantasy XIII-2 gibt es ein Spielcasino, das sich in Serendipity befindet. Dort müssen die Spielenden an einem Spielautomaten ihr Glück versuchen, um in der Geschichte voranzukommen.

Die Macher von GTA: San Andreas, dem regulär fünfte Teil der Grand-Theft-Auto-Reihe, haben ebenfalls das Glücksspiel in ihr Spielkonzept eingefügt. Verschiedene Spielautomaten, Blackjack, Poker, Roulette und das Glücksrad sind die Spielformate, die auch bei Guts Casino zu finden sind, die sich in GTA: San Andreas spielen lassen.

In Fallout: New Vegas, das für PC, PS3 und Xbox360 erschienen ist, kommt den Casinos eine tragende Rolle zugute. Vegas ohne Glücksspiel wäre nämlich auch in der postapokalyptischen Welt nicht denkbar. Beim Roulette, Black oder am Einarmigen Banditen können die Spielenden mit ein wenig Glück Kronkorken – die nach der Apokalypse die neue Währung darstellen – gewinnen.

Neben den Konsolen- und PC-Spielen, die das Glücksspiel in ihre Welten integriert haben, bekommen die Spielhallen und Casinos immer größere Konkurrenz durch Online-Casinos, die meistens über ein viel größeres Spielangebot verfügen als ihre ortsgebundene Alternative und so zahlreiche Verbraucher anlocken.

Glücksspiele haben scheinbar nichts von ihrer Attraktivität eingebüßt. Sie üben auf Menschen seit jeher einen besonderen Reiz aus – Menschen suchen bewusst nach Abwechslung und neuen Erlebnissen, genießen die Spannung und Erwartung, die sie beim Spielen erfüllt. In diesem Sinne ist es kein Wunder, dass sich das Glücksspiel in der Moderne immer neue Wege sucht, um erhalten zu bleiben, sodass auch in Jahrhunderten und Jahrtausenden die Menschen ihr Glück im Spiel herausfordern können.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here