David Gaider bei Beamdog – Kommt Baldur’s Gate 3?

Wie Beamdog bekannt gibt, wurde David Gaider als Creative Director eingestellt und leitet nun ein Team von Autoren. Gaider war zuvor bei Bioware als Lead Writer für die Dragon Age RPGs verantwortlich. Woran könnte er nun bei Beamdog arbeiten?

Kommt da Baldur’s Gate 3?

Beamdog besitzen die Rechte an der Baldur’s Gate Serie. Mit Siege of Dragonspear arbeitet man derzeit an einer Art Baldur’s Gate 1.5, welches schon in Kürze erscheinen soll. Hier hätte David Gaider also wohl nicht mehr viel zu tun, da die Story steht und nur noch Abschlussarbeiten zu tun sind, bevor das Spiel angeblich noch in der ersten Jahreshälfte 2016 erscheint. Was sind dann seine Aufgaben? Wie wäre es mit Baldur’s Gate 3? Trent Oster, Gründer von Beamdog und ebenfalls ehemaliges Bioware-Mitglied, erklärte früher schon, dass er gerne einen dritten Teil in der Serie entwickeln würde. Dies könnte nun die Gelegenheit sein.

Bitte ein storylastiges Single Player RPG!

Wie könnte ein solches Baldur’s Gate 3 aussehen? Es wäre wohl ein Single Player RPG mit starkem Fokus auf einer Story. Partybasiert würden sich die Fans der Serie wünschen, eventuell mit einer isometrischen Perspektive und pausierbaren Echtzeitkämpfen. Allerdings mit einer modernen 3D-Engine. David Gaider würde sich um die Story kümmern und dafür sorgen, dass diese auch wirklich spannend wird. Im Prinzip eine Art Baldur’s Gate 2 in 3D mit einer neuen Geschichte und neuen, interessanten Charakteren.

Eine moderne 3D-Engine wäre auch nicht schlecht

Wer weiß, vielleicht nutzt man ja Amazons Lumberyard Engine, welche das Unternehmen jetzt kostenlos anbietet. Die Engine darf jeder ohne Lizenz- oder Abogebühren nutzen, um eigene Spiele zu entwickeln. Da die Engine auf der Cryengine basiert, wäre auch die Optik hervorragend. Also Beamdog, make it so!

Hinterlasse einen Kommentar