Deutschland: Ist spielen im Online Casino jetzt erlaubt?

1
2345

Das Online-Glücksspiel war schon immer eine Grauzone in Deutschland, denn das Glücksspiel sollte eigentlich in der Hand des Staates verbleiben. Durch die Europäische Union (EU) war es aber einem Anbieter möglich, die Firma zum Beispiel auf Malta zu gründen und von dort aus legal spielen zu lassen. Diese Anbieter zählen tausende Mitglieder aus Deutschland – die Tendenz ist steigend.

Werbung5 BTC + 300 Freispiele für neue Spieler & 15 BTC + 35.000 Freispiele jeden Monat, nur bei mBitcasino. Jetzt spielen!

Mittlerweile hat die Bundesregierung auf Drängen der EU aber einen neuen Glücksspielstaatsvertrag auf den Weg gebracht, dieser erhält Mitte 2021 seine Gültigkeit. Das Online-Spielcasino wird damit legal in Deutschland, aber auch nur, wenn die Anbieter sich an die Regeln halten. Für Fans der Videospiele mit Echtgeld ist dies eine erfreuliche Nachricht.

Welche Regeln muss ein Online Casino einhalten?

Plötzlich ging es dann doch ganz schnell in Deutschland. Anfang 2020 haben sich die Ministerpräsidenten zusammengefunden und über eine neue Glücksspielverordnung diskutiert, diesmal jedoch aber mit dem Ziel, dass sich einheitlich geeinigt wird. Dies ist zuvor über Jahre fast unmöglich gewesen, denn jedes Bundesland hatte eine andere Vorstellung.

Bis auf wenige Ausnahmen konnte sich problemlos auf den neuen Glücksspielstaatsvertrag geeinigt werden, dieser wird am 1. Juli 2021 seine Gültigkeit erhalten. Zusätzlich wurde der Sitz einer neuen Behörde festgelegt, denn die Einhaltung der neuen Gesetze müssen auch kontrolliert werden.

Der sogenannte Glücksspiel-Neuregulierungsstaatsvertrag möchte das Online-Casino regulieren und somit auch für Spielerschutz sorgen und gleichermaßen auch die Spielsucht angehen. Anders als zuvor vermutet, werden auch Spiele wie Online Poker reguliert, zuvor gab es die Bedenken, dass dies gänzlich verboten wird.

Insgesamt sind es damit über 30 Regeln, welche bereits teilweise ab dem 15. Oktober 2020 eingehalten werden müssen. Das umfasst Spin-Einsätze von maximal einem Euro und ein monatliches Limit an Einzahlungen. Zusätzlich muss der Anbieter stets über Gewinn und Verlust informieren sowie einen Panik-Button bereitstellen.

Sollte sich ein Anbieter nicht an die Regeln halten, dann wird es beinahe unmöglich für ihn, sich erneut für eine Lizenzierung anzumelden. Die Behörde wird nämlich eine schwarze Liste führen, auf welcher als „unzuverlässig“ geltende Anbieter markiert werden.

Sind Sportwetten jetzt auch gänzlich legal?

Sportwetten waren bisher auch ein Thema, welches eigentlich eine Grauzone war – jedoch von der Politik derart geduldet wurde, dass sogar eine Wettsteuer von fünf Prozent eingeführt wurde, obwohl es laut nationalem Gesetz illegal war. EU-Recht steht aber immer über dem nationalen Recht.

Im Falle der (Live-)Sportwetten gilt jetzt, dass es zu diversen Einschränkungen kommt. Prinzipiell werden Wettmöglichkeiten ausgeschlossen, welche den Spieler unter Druck setzen könnten. Live-Wetten sind so zum Beispiel auf Endergebnis und auf den nächsten Torschützen beschränkt. Allerdings ist es aber so, dass die Mehrheit sowieso vorab nach Live Esports Wettquoten sucht und somit auch die Wette abgibt.

Darf jetzt offiziell Werbung gemacht werden?

Innerhalb der neuen Regelungen wurde auch festgelegt, dass zwischen 6 Uhr morgens und 21 Uhr keine Werbung zum Online-Glücksspiel geschehen darf, ob Livestreams auch als Werbung verstanden werden können, ist nicht klar. Allerdings wird diese Regelung derzeit angefochten. Ob diese Sperrstunden dann doch noch aufgehoben werden, gilt aber eher als unwahrscheinlich, denn die Politik rechtfertigt die Einschränkung mit dem Jugendschutz.

Fazit

Die neue Toleranz-Politik kennzeichnet neue Möglichkeiten für die Betreiber von virtuellen Spielhallen. Das wird in Zukunft für mehr Steuereinnahmen sorgen, aber auch für mehr Spieler- und Jugendschutz.

Zusätzlich ist darauf hinzuweisen, dass der Bürgerservice Bayern, auf Grundlage des Entwurfes des 3. Glücksspieländerungsstaatsvertrages (GlüNeuRStV-E) von Januar 2020 zu diesem Thema eine Webseite mit aktuellen Gesetzestexten und Entwürfen der einzelnen Bundesländer zur Verfügung gestellt hat.

Vorheriger ArtikelCasino in Videospielen: Der Beginn mit Pokémon?
Nächster ArtikelCasino Streams auf Twitch: Cooler Trend oder Abzocke?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.