Dragons Prophet Publisher Infernum meldet Insolvenz an

Dragons Prophet Publisher Infernum meldet Insolvenz an
Dragons Prophet Publisher Infernum meldet Insolvenz an

Der Publisher Infernum, welcher Dragon’s Prophet, Brick Force und Hazard Ops veröffentlicht hat, steckt offensichtlich in einer finanziell schwierigen Situation. Durch einen Kurzbericht der Kanzlei PKL (Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Insolvenzverwalter Keller Spies Partnerschaft) ist zu ersehen, dass der Publisher bereits am 18. September 2014 beim Amtsgericht Charlottenburg einen Insolvenzantrag gestellt hat. In diesem Antrag wird Tobias Gerflinger, welcher bei Infernum den Posten des CFOs bekleidet hat, nicht mehr als Vorstandsmitglied benannt.

Wie es mit den Spielen nun weiter geht ist aktuell noch unklar. Das Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung soll voraussichtlich am 1. Dezember 2014 eröffnet werden und in diesem Rahmen soll der Firmenbetrieb uneingeschränkt weiterlaufen.

Der Unterschied zu einer regulären Insolvenz liegt darin, dass das Unternehmen in relativer Eigenverantwortung die Möglichkeit hat das Unternehmen zu sanieren. Dies ermöglicht die Weiterführung des Betriebes. Dennoch muss sich das Unternehmen im Rahmen des Insolvenzplanverfahrens den Herausforderungen annehmen, welche dafür geführt haben, dass ein Insolvenzantrag gestellt wurde und diese beseitigen.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar