Dunkel war’s, der Mond schien helle… – Die Beleuchtung in Total War: Warhammer

Die Armee der Zwerge steht einer finsteren Horde Orks gegenüber. Beide Seiten bereiten sich auf die Schlacht vor. All dies sieht wirklich hervorragend aus und lässt jedem Warhammer- und Total-War-Fan das Wasser im Mund zusammenlaufen. Doch eines stört: Die Beleuchtung.

Eine hell beleuchtete Höhle

Es ist Taghell in den Höhlen des Zwergenreiches! Die Sichtweite ist enorm, obwohl man sich unter der Erde befindet. Doch woher kommt dieses Licht? Es ist verständlich, dass man in einem Strategiespiel so viel wie möglich sehen muss, um seine Armeen effektiv koordinieren und einsetzen zu können. Und das Spiel, die Effekte und die Modelle sehen auch sehr gut aus, die will man natürlich in ihrer vollen Pracht genießen. Und doch ist es unrealistisch. Es müsste eigentlich stockfinster sein. 

Das ist aber generell in Problem in Computerspielen, die auch in Höhlen oder – eigentlich – dunklen Gängen spielen. Diese sind entweder zu hell oder es gibt mysteriöse Lichtquellen wie fluoreszierende Pilze, welche die Kammern gleich Hunderte an Metern ausleuchten. Noch lustiger sind da Fackeln, die 24 Stunden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr brennen. In einer uralten Höhle, in der angeblich seit Jahrhunderten niemand mehr war – ist klar.

Ein bißchen mehr Realismus, bitte!

Spiele-Entwickler möchten natürlich die Spielerfahrung so angenehmen wie möglich gestalten und brauchen gewisse Mittel, um unterirdische Räumlichkeiten zu illuminieren. Doch wenn es unter der Erde wie im Trailer zu Total War: Warhammer taghell ist, dann kratzt man sich unweigerlich am Kopf. Ein wenig mehr Realismus darf es dann schon sein. Danke.

Wir möchten natürlich anmerken, dass wir die ganze Sache nicht so ernst meinen, wie es sich vielleicht anhört. Creative Assembly ist ein gewissenhafter Entwickler, der viel Wert auf Optik und auch Realismus legt. Hinter ihnen steht Games Workshop, ein Unternehmen, dass natürlich sehr bedacht darauf ist, dass die Vision von Warhammer so gut wie möglich umgesetzt wird. Zudem befindet sich das Spiel noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase, da tut sich optisch also ebenfalls noch einiges.

Wir sind selbst nicht nur Total War, sondern auch Warhammer-Fans und wünschen uns schon seit Ewigkeiten ein geniales Strategiespiel zur Serie. Daher setzen wir auch große Hoffnungen in Total War: Warhammer. Ein wenig überzogene Stichelei konnten wir uns aber nicht verkneifen.

Hinterlasse einen Kommentar