Gerade wenn man sich im Hi-Sec oder Lo-Sec von EVE Online bewegt können Wurmlöcher ein großes Problem darstellen, ins Besondere, wenn in diesem Wurmloch eine PvP-orientierte Corporation ansässig ist, die nur darauf wartet ein wenig zu kämpfen. Ich wusste zwar das es irgendwie geht, habe mich als neuer Corporation-CEO jetzt aber ein wenig intensiver mit dem Thema beschäftigt.

Warum ein Wurmloch „rollen“?

Unter „rollen“ versteht man eigentlich nur das neu-spawnen oder de-spawnen von Wurmlöchern – dies kann auf mehrere Arten und Weisen realisiert werden. Zum einen kann man warten bis das Wurmloch seine Lebensdauer überschritten hat und kollabiert Eine andere Methode ist das systematische Destabilisieren eines Wurmlochs, damit dieses entweder de-spawned, oder, bei statischen Wurmlöchern, sich der Austrittspunkt woanders hin verlagert.

Das rollen eines Wurmloches kann aus mehreren Gründen gemacht werden, dabei kommt es, meiner Meinung nach, darauf an, auf welcher Seite vom Wurmloch man sich befindet. Es kann zum Beispiel sein das man eine Wurmloch-Corporation ist, welche keine ungebetenen Gäste wünscht, oder aber man möchte kein Wurmloch in seinem Hi-Sec oder Lo-Sec haben, einfach um Risikofaktoren auszuschließen.

Wie funktioniert das Destabilisieren eines Wurmlochs?

Grundsätzlich destabilisiert man das Wurmloch durch die Masse der Schiffe welches es passieren. Dabei gibt es verschiedene Wurmlöcher, so dass sich ein Blick auf ellatha lohnen kann, denn dort findet man viele, nützliche Informationen.

Man benötigt also nur ausreichend Masse, damit man ein Wurmloch in EVE Online destabilisieren kann – wenn man bedenkt das die durchschnittliche Masseverträglichkeit bei 2.000.000 kg liegt und viele Wurmlöcher eine maximale Masse von 300.000 kg pro Durchflug unterstützen, dann bleibt einem eigentlich nur der Griff zu einem Kampfschiff / Battleship.

Diese Kampfschiffe haben eine Masse von ungefähr 100.000 kg, wären also 20x hin und herfliegen, mit mehr Leuten mag das recht einfach gehen, es gibt aber auch eine andere Möglichkeit! Das Schiffsmodul „Large Higgs Anchor I“ erhöht die Masse eines Schiffes um 100 %, so dass wir bei einem normalen Kampfschiff von einer Masse um 200.000 kg reden – also 10 Sprünge, insgesamt 5x vor und zurück.

Kann ich ein Fitting zum Wurmloch rollen empfehlen?

Es kommt grundsätzlich darauf an wie aktiv das Wurmloch und ihre Bewohner sind. Persönlich verwende ich ein ganz einfaches Fitting, welches eher darauf ausgelegt ist zu überleben, als anderen Schaden zuzufügen. Mein Fitting zum Wurmloch rollen hat sogar gar keine Waffenmodule, wodurch ich im Zweifel eher hilflos bin, kommt aber darauf an wie man spielt.

Anbei mein persönliches Fitting zum Wurmloch rollen:

High power
1x Improved Cloaking Device II

Medium power
3x Large Shield Extender II
1x Shield Recharger II
1x Adaptive Invulnerability Field II

Low power
1x Damage Control II
1x Large Armor Repairer II
4x 800mm Steel Plates II

Rig Slot
2x Large Core Defense Field Extender I
1x Large Higgs Anchor I

3 Kommentare

  1. Ich persönlich würde noch einen Scanner drauf machen. Das hat den Vorteil, wenn man als HighSec, LowSec oder NullSec Corp ein Wurmloch zum Wurmloch-Space zumacht und durch falsche Berechnung drüben festsitzt, noch wenigstens die Chance hat einen anderen Ausgang zu erscannen.

    Neben dem Rig kann auch der Microwarpdrive (MWD) genutzt werden um die Masse des Schiffes zu erhöhen. Vor dem durchfliegen einfach aktivieren.

    • Hey Quack,

      joah – wobei das mit dem Festsitzen nur passiert, wenn man falsch gerechnet oder nicht auf die Informationen des Wurmloches gehört hat.

      Da ich selber das nicht so ganz mit dem MWD verstanden hatte und wie das genau die Masse erhöht, habe ich das hier auch weggelassen.

      • Hallo Stefan,

        das stimmt kann aber immer mal passieren. Es können zum Beispiel cloaky Schiffe dich beobachten und in dem Moment springen, wo man auf der falschen Seite ist um es zuzumachen. Gerade im WH-Space sollte man das immer bedenken. Klar dann ist man wahrscheinlich eh dran, aber es ist nur ein Beispiel und auch verrechnen tut man sich schnell, selbst schon miterlebt 😀
        Es schadet nicht den Scanner und 8 Sonden noch mit drauf zu packen, denn er kostet auch nicht viel. Hier reicht ein T1 Scanner mit Sonden.

        Das mit dem MWD ist eigentlich ganz einfach. In den Attributen zu den jeweiligen MWD’s steht die Zunahme der Masse. Beispiel der 500mn MWD addiert 50,000,000 kg. Man springt dann einfach mit eingeschaltetem MWD durch das Wurmloch.

        Hier mal eine Liste: http://games.chruker.dk/eve_online/market.php?group_id=131

Hinterlasse einen Kommentar