EVE Online: So hältst du dir die PIRAT-Allianz vom Hals!

EVE Online Astrahus Citadel
EVE Online Astrahus Citadel

Gerade für kleinere und jüngere Corporationen in EVE Online kann die Allianz P I R A T ein echtes Hindernis werden, denn häufig werden gerade Corporationen mit Fokus auf Mining und Manufaktur ins Visier genommen. Das damit der eigentliche Sinn von Kriegserklärungen leicht verfehlt wird interessiert CCP an dieser Stelle nicht – wenn es vom Spiel möglich ist, dann ist es auch so gewollt lautet die Devise.

Was ist die P I R A T-Allianz?

Die P I R A T-Allianz versteht sich, wie der Name schon sagt, als Allianz von Piraten und Söldnern an – mit Kriegserklärungen und den Abschüssen verdient diese Allianz sozusagen ihre Brötchen.

Dabei werden hauptsächlich Corporationen ins Visier genommen welche sich selbstständig gar nicht wehren können und wenn man sich wehrt, dann löst sich das Problem von selber. Doch wieso macht die Allianz so etwas? Gerade bei neuen Spielern und Corporationen kann dadurch sehr schnell der Spielspaß verloren gehen, denn niemand verliert gerne.

Ganz einfach: Weil sie es können und sich bisher noch niemand sich dazu entschlossen hat sich ihnen entgegen zu stellen, anders wie z.B. beim aktuellen Krieg gegen das Goonswarm-Imperium.

Wie kann ich mir P I R A T vom Hals halten?

Zuerst kann man natürlich die verschiedenen Handelsstationen meiden, nur dann wird man seinen virtuellen Plunder auch nicht los, man kann zwar probieren nicht aufzufallen, aber irgendwann entdecken sie einen doch und erklären einem den Krieg – oftmals der Beginn vom Ende für neuere Corporationen.

Da man als neuer Spieler und neue Corporation eigentlich nie von Handelsstationen fern bleiben, weil man sich noch keinen 2. oder 3. Account leisten oder das duale Skilltraining leisten, kann, gerät man irgendwann automatisch ins Visier.

Was die PvP-Allianz allerdings anbietet ist eine Art bezahlter Friedensvertrag. Die zu entrichende Summe misst sich an der Anzahl der Mitglieder einer Corporation und sind eigentlich für sich genommen echt humane Preise.

Man kann natürlich darüber diskutieren ob man dies machen sollte, jeder der aber schon virtuelle Gegenstände im Wert von mehreren Milliarden ISK verloren hat, der wird, dem im Vergleich sehr geringen Preis, monatlich entrichten – einfach damit man in Ruhe spielen kann.

Gibt es Alternativen?

Wie eingangs bereits gesagt wäre die einzige Alternative die P I R A T-Allianz zurückzudrängen, indem sich die Spieler zusammenschließen. So etwas scheint auch momentan ein wenig auf dem Vormarsch zu sein, denn die agressive PvP-Allianz scheint sich von den Hauptrouten zu Handelsstationen langsam zurückzuziehen und sich Systeme mit bestimmten Voraussetzung zu eigen zu machen.

Um von einem potentiellen Verlust wieder herunterzukommen spiele ich dann gerne einmal Dreadnought oder besuche IWantIsk.com, eine Glücksspielseite für die virtuelle EVE Online-Wärhung ISK. Wem das nicht ausreichend Nervenkitzel ist, der kann ja mal auf der Fanseite für Eye of Horus vorbeischauen.

Hinterlasse einen Kommentar