Final Fantasy 7-Remake wird die Story erweitern

Final Fantasy 7 Remake
Final Fantasy 7 Remake

Bereits vor wenigen Tagen hatte Square Enix angekündigt das Final Fantasy 7-Remake in mehreren Teilen zu veröffentlichen. Was man sich genau darunter vorstellen darf hat der Publisher offen gelassen.

Als Hauptgrund wurde angeführt das man die Story von Final Fantasy 7 erweitern wolle und man ein Spielerlebnis aus den tiefsten Tiefen von Midgar, bis in den Himmel schaffen wolle und das Entwicklerteam andernfalls Inhalte herausschneiden müsste.

Doch, ja, dann frage ich mich als alter Final Fantasy 7-Spieler: Wozu? Ich fand die Story durchaus sehr umfangreich. Klar, mehr ist mehr, so lange es stimmig ist und nicht mit anderen Begebenheiten des Final Fantasy-Universums kollidiert.

Mir würde ja ein Final Fantasy 7 mit aktueller Grafik schon vollkommen reichen, wieso muss das Rad denn neu erfunden werden? Wieso muss man ein Risiko eingehen, bei etwas, was bereits Millionen von Spieler gefesselt und in seinen Bann gezogen hat?

Momentan wird hauptsächlich darüber spekuliert um welche Inhalte es sich handeln könne, die so viel Arbeitszeit verschlingen. Dabei muss man bedenken das bereits Crisis Core und Advent Children veröffentlicht wurden, welche die Story und die Handlungen schon sehr weit vorangetrieben hat.

Dennoch gibt es noch Storylücken, bei welchen die Fans bisher nur spekuliert haben, diese könnten unter Umständen damit abgefrühstückt werden.

Wie ist denn eure Meinung zu diesem Thema? Findet ihr eine Erweiterung der Story von Final Fantasy 7 mit aktueller Grafik gut oder würdet ihr euch lieber die alte Story mit besserer Grafik wünschen?

Hinterlasse einen Kommentar