Final Fantasy XIV zieht auf europäische Datenzentren um

Square Enix bereitet momentan die Verlegung des Datenzentrums Chaos des MMORPGs Final Fantasy XIV nach Europa vor.

Hierbei kommt es zu einigen Änderungen der Planung, welche Verbesserungen des Weltentransfersystems aller Welten sowie eine umfangreiche Wartung  mit sich bringen. In Vorbereitung darauf, wird der Weltentransfer-Dienst des MMORPGs Final Fantasy XIV temporär ausgesetzt werden, vom 5. Okt. 2015 um 8:00 (GMT) bis zum Ende der Wartungsarbeiten.

Wartung für die Verlegung des Datenzentrums Chaos nach Europa

Betroffene Welten

Welten des Datenzentrums: Chaos

Datum & Zeit: Vom 19. Okt. 2015 um 0 Uhr bis zum 20. Okt. 2015 um 10 Uhr (GMT) (34 Stunden)
Weitere Informationen zur Verlegung des Datenzentrums Chaos nach Europa gibt es hier.

Wartung zur Verbesserung des Weltentransfersystems

Betroffene Welten

Elemental / Gaia / Mana / Aether / Welten des Datenzentrums Primal

Datum & Zeit: Am 20. Okt. 2015 von 0 Uhr bis 10 Uhr (GMT) (10 Stunden)

Temporäre Aussetzung des Weltentransfersystems in Vorbereitung der Systemverbesserungen

Dauer der temporären Aussetzung: Vom 5. Okt. 2015 um 8:00 Uhr bis zum 20. Okt 2015 um 10 Uhr (GMT)

In den genannten Zeiten findet kein Weltentransfer statt.

Zudem gibt das Unternehmen bekannt: „Um die Spieler-Community auf den Welten des Datenzentrums „Chaos“ zu unterstützen, ermöglichen wir es den Spielern eine Woche nach Ende der oben genannten, durch die Verlegung bedingten Wartung, ihre Charaktere von einer Welt auf dem Datenzentrum „Chaos“ auf eine Welt der Datenzentren „Elemental“, „Gaia“, „Mana“, „Aether“ oder „Primal“ zu transferieren. Dieser Transfer ist kostenlos. Da sich die reale Distanz des Datenzentrums „Chaos“ für Spieler, die in Nordamerika wohnen und auf dem Datenzentrum „Chaos“ spielen, nach der Verlegung vergrößert, ist es möglich, dass diese Spieler netzwerkbedingte Verzögerungen erfahren.“

Zumindest Spieler aus Europa, die auf dem Server „Chaos“ des MMORPGs Final Fantasy XIV aktiv sind, dürfte der Umzug aber freuen. Endlich kann auch in Europa mit deutlich weniger Lags gespielt werden!