Game of Thrones RPG: Brauchen wir das wirklich?

Es kam wieder ein Gerücht auf, dass Bethesda an einem RPG zur TV-Serie Game of Thrones arbeiten würde. Doch wäre ein solches Spiel überhaupt sinnvoll?

Vor einigen Jahren bekam auch Obsidian Entertainment das Angebot, ein Spiel zu Game of Thrones zu entwickeln, lehnte dies jedoch ab. Die Begründung: Die Bücher hätten zu wenig Fantasy-Elemente und die wichtigsten Ereignisse und Charaktere wären von den Büchern abgedeckt. Ein Spieler würde nur eine Nebenrolle spielen in einer Welt ohne Magie und ohne großartige übernatürliche Elemente.

Diese Begründung kann ich nachvollziehen. Zur Epoche der Bücher würde ein Spiel zu Game of Thrones eher wenig Sinn ergeben. Einen Soldaten oder Söldner zu spielen, der nur mit dem Schwert gegen Menschen kämpft – könnte schwierig werden. Ob sowas klappt, werden wir kommendes Jahr mit Kingdom Come: Deliverance erleben. Bis dahin bin ich skeptisch.

Wäre ein Spiel zu Game of Thrones überhaupt sinnvoll und spannend? Klick um zu Tweeten

Außerdem ist die Welt von Westeros bis ins kleinste Detail ausgearbeitet. Buchautor George R.R. Martin hat eine reichhaltige Geschichte erfunden. Hier noch irgendwas zu entdecken, wäre schwierig geworden. Und genau das macht den Reiz eines Spiels aus. Mehr über die Welt zu erfahren, Neues zu entdecken.

Daher zeige ich mich skeptisch, ob ein RPG zu GoT überhaupt funktionieren könnte.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here