gamescom 2016: Muss man Angst haben? [Top oder Flop?] Clickbait

Moin moin liebe Community,

Clickbait ist ein interessantes Thema das jeden YouTuber früher oder später beschäftigt, so kam auch ich nicht drum herum.

Aber was ist eigentlich Clickbait?

Das Wort setzt sich zusammen aus Click=Klicken und Bait=Köder. Sprich ein potentieller Fang (um mal die Analogie zum Fischen beizubehalten, der Otto-Normal-YouTuber mag auch Zuschauer sagen) soll durch den Titel oder das Thumbnail auf das Video aufmerksam werden und möglichst darauf klicken, denn wir wissen ja alle Views und Watchtime sind unsere größten Freunde wenn es darum geht Reichweite zu erlangen. Wie sicherlich einige von euch festgestellt haben, artet dies aber in letzter Zeit aus und zwar in mehrerer Hinsicht.

Wie grade schon erwähnt gibt es auf YouTube zwei vorherrschende Clickbait Formen, nämlich den Titel und das Thumb. Ein Clickbait Titel wäre zB „TERRORGEFAHR auf der GAMESCOM 2016? | Realtalk“. Die Schlagworte „Terrorgefahr“ und „Gamescom“ sind natürlich aktuell sehr brisant und offenbar wird beides im Titel verbunden und mögliche Besucher der Gamescom würden sich das Video anschauen um Informationen zu erhalten wie der aktuelle Stand der Dinge ist, ob die Veranstaltung vllt abgesagt wird oder nicht etc.

Ein dazu passendes Clickbait Thumb sähe so aus:

Martin Thumbnail Gamescom.jpg
Martin Thumbnail Gamescom.jpg

Hier kann man natürlich noch Zusatzinformation zum Video unterbringen, die der Titel evtl offen lässt, also in diesem Beispiel der Zusatz „Muss man Angst haben?“. Typisch für ein Clickbait Thumb ist das obligatorische Emoticon das dem Zuschauer vermittelt in welche Gefühlslage ihn das Video evtl bringt, in unserem Fall wäre das „geschockt“ bzw „schockiert“. Jetzt gibt es aber einen gewaltigen Unterschied zwischen reiner Informationsvermittlung kombiniert mit Clickbait, um eben mehr Aufmerksamkeit für ein Video zu generieren und eben rein reißerischen Thumbs.

gamescom 2016 - muss man angst haben
gamescom 2016 – muss man angst haben

Ich hab zum gleichen Video nämlich erst ein anderes Thumb gehabt, das ich aber noch einmal umdesignt habe, weil es mir zu unpassend/geschmacklos schien:

gamescom 2016 - terror angriff
gamescom 2016 – terror angriff

Zwar spreche ich im betreffenden Video über die Gefahren, die eine Großveranstaltung mit sich bringt, aber da noch nichts passiert ist, fand ich es unpassend im Thumb mit einem „Angriff“ zu werben, da sich das Video eher mit der Frage beschäftigt, ob man hingehen sollte oder weil man Angst hat zu Hause bleibt.

Im Bereich Gaming hat man recht selten die Möglichkeit ein wirkliches Tentpoling zu nutzen, aber hier bot es sich nunmal an. Ich füge einfach mal ein paar Grafiken der Google Trends ein um zu verdeutlichen warum ich gerade dieses Video jetzt produziert und veröffentlicht habe.

gamescom google trends
gamescom google trends

Man beachte das der Datenpunkt am äußersten linken Rand liegt. Da die Gamescom erst zwei Wochen danach stattfand, sprich man hier von verschobenem Tentpoling, wo der Peak der Suchanfragen nicht zum eigentlichen Zeitpunkt des Events sondern bereits vorher Auftritt. Man beachte auch das das Suchvolumen im Juli ’16 gegenüber den Vormonaten wieder deutlich ansteigt und gegen Ende des Monats ein Maximum erreichen wird. Stellen wir das einmal dem Suchbegriff Terror gegenüber:

gamescom terror google trendvergleich
gamescom terror google trendvergleich

Der Suchbegriff Terror hat an sich ein weitaus größeres Volumen als der Begriff Gamescom, mit dem Wissen das aber der Begriff Gamescom bald peaken wird und das Menschen besorgt sind und sich über Sicherheitsvorkehrungen auf der Gamescom informieren möchten, ist die Kombination von beidem natürlich sinnvoll.

Es gab bisher zwei vorherrschende Reaktionen auf das Video. Zum Einen war da die erste Schockreaktion und der Vorwurf der Panikmache, den ich aber getrost zurückweisen kann, wenn man denn das Video bis zum Ende anschaut. Zum Anderen die Leute die mich in meiner Meinung unterstützen und eben das Video bis zum Ende geschaut haben.

Warum also provokant? Naja die Effekte sind eindeutig. Leider ist mein Kanal sehr klein und es kann als „Ausreißer“ im Datensatz interpretiert werden, aber das Video hat 1.5x bis 2x so viel Views wie andere Videos der letzten Wochen. Ich glaube allerdings das das unter anderem mit Clickbaiting zu tun hat.

Da das Video erst gestern online gegangen ist, reich ich mal die durchschnittliche Wiedergabedauer nach, sobald diese verfügbar ist, um mal zu sehen wie viele Leute sich das tatsächlich bis zum Ende angeschaut haben.

Leider sind es nicht nur die keinen Kanäle die Clickbaiten und mehrfach ist es auch am Rande der Community Richtlinien. Dazu hatte ich auf der letzten Kölner Happy Hour ein sehr interessantes Gespräch mit „@Construction Channel Fuximux über einmalige Clickbaits, wie zB ApoRed’s Bombenprank, aber auch ganze Kanalkonzepte die nur darauf aufgebaut sind, wie zB Katja Krasavice’s Kanal.

Was viele außen vor lassen ist das YouTube Urgestein LeFloid. Wenn man sich mal durch seine Videos forstet, sieht man mit zunehmendem Alter des Kanals immer „krassere“ und „reißerische“ Titel und ich glaube nur so konnte er sich letztendlich auch über die Jahre hinweg durchsetzen. Der große Unterschied zwischen einem LeFloid Clickbait und einem ApoRed Clickbait ist der Informationsgehalt der dahintersteht.

Währrend ich mir bei LeFloid eigentlich sicher sein kann das die Informationen korrekt recherchiert sich, muss ich mich bei einem Bombenprank in der aktuellen politischen und sozialen Lage so hart Facepalmen, das ich mir den Hinterkopf von innen kratzen kann. Das sind aber alles nur Beispiele, ihr als Community müsst entscheiden wie ihr mit der Macht der Clickbaits umgehen wollt.

FAZIT:

Ich habe mit meinem Ausflug in das Reich des Clickbaits die Menschen informieren und eine Message rüberbringen wollen, nämlich das man keine Angst haben aber tzd vorsichtig sein sollte, das man sein Leben leben sollte, weil man sich sonst hinterher in den Allerwertesten beist und sich dumm und dämlich ärgert das man nicht gegangen ist. Aber wie gesagt das muss jeder selbst wissen, wenn ihr euch für das Thema interessiert dürft ihr euch natürlich auch gern das Video anschauen und wie immer bitte ich euch so viel Feedback wie möglich dazulassen, denn nur so kann ich neue Dinge lernen und sowohl mich, als auch den Kanal und vllt sogar die Community ein Stückchen besser machen.

Wie immer freue ich mich auf eure Fragen und Antworten!

Cheers Defender833

PS: Vielen Dank an „@Deragorn, der mir mit seinen Photoshop Skills ausgeholfen hat, als mich Gimp zur Verzweiflung getrieben hat! ^^“

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar