gamigo AG: Mangelnde Planung und Fehlender Langzeitfokus?

Das nächste Vorstandsmitglied der gamigo AG verlässt die Firma und inzwischen gibt es nur noch den Vorstandsvorsitzenden Remco Westermann, sowie das Aufsichtsratsmitglied Christopher Vilanek. Eine sehr hohe Fluktuation im Vorstand in sehr kurzer Zeit, liegt es an mangelnder Planung und einem fehlenden Langzeitfokus?

Remco Westermann gamigo AG
Remco Westermann gamigo AG

Ich möchte mich einfach einmal gegen das ganze Gemauschel der Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder von größeren Unternehmen aussprechen – teilweise wird nicht einmal mehr versucht Bevorteilungen oder fragwürdige Geschäfte zu verstecken.

gamigo, Andreas Planer & Ich

Bevor ich hier weiter schreibe muss ich ehrlich gestehen das ich sowohl mit gamigo, als auch mit Andreas Planer meine persönliche Vorgeschichte habe und deswegen vielleicht auch ein wenig voreingenommen bin, alles möglich – möchte mich daher vorab schon einmal entschuldigen.

Ich habe bei gamigo gearbeitet und hatte mich beim Andreas beworben gehabt, noch bevor veröffentlicht wurde das gamigo die Looki GmbH von Andreas Planer aufkauft. Das Bewerbungsgespräch empfand ich persönlich als sehr herabwürdigend, unfreundlich und auf einer sehr persönlichen Ebene negativ, so dass ich auch nicht zum Probearbeiten gegangen bin.

Gaming ist ein Dorf und ich möchte dir Andreas kurz sagen: Ich weiß alles was du über mich erzählt hast – kann man machen, dann muss man sich aber auch über nichts mehr wundern. Das jetzt einfach einmal grob als Vorgeschichte, damit jeder weiß wieso ich diesen Beitrag genau auf diese Art und Weise verfasse.

Andreas Planer verlässt gamigo

Na ja, ist ja nun auch nicht das erste Vorstandsmitglied was um Remco Westermann die gamigo AG verlässt. Über die Gründe kann man nur spekulieren und über die Gründe wo ich es weiß kann man nichts sagen, denn da gibt es nichts offizielles zu.

Nach nicht einmal nur 10 Monaten? Ich kann mich erinnern das Andreas Planer meine Arbeitgeberwechsel alle 1,5 Jahre kritisiert hatte – vielleicht bin ich sein heimliches Vorbild?

Jetzt könnte man der Meinung sein das Andreas Planer einfach sein Unternehmen an gamigo verkauft und noch ein paar Gehälter mitgenommen hat, dann zu einem neuen Abenteuer aufgebrochen ist, joah, oder eben auch nicht. Er wechselt zu einem seiner neuen Start-Ups, der Linkops GmbH.

Und das ist jetzt eine Meldung, die kann ich nicht verstehen, denn Andreas Planer ist bereits seit dem 23.07.2012 als Geschäftsführer der Linkops GmbH eingetragen. Zum Glück gibt es tolle Stalking-Tools, so dass man, gerade bei Firmen, sehr schnell ein ineinander greifendes Geflecht ausmachen kann.

Kann man denn von einem neuen Abenteuer sprechen, wenn es doch schon fast 4 Jahre alt ist? Die Hauptaufgaben dabei wird der Vertrieb einer – und jetzt zitiere ich mal, das sind nicht meine Worte – „Technologie zur Umsatzsteigerung im Performance-Marketing-Bereich“ sein.

Solche Tools gibt es ja nicht erst seit gestern und ganz tief in mir drin habe ich nur diesen einen Gedanken im Kopf: „Da wird Geld von A nach B geschoben um C als Abschreibeobjekt gegen die Gewinne aufzuführen, zur Steuererleichterung“. Das ist nur mein Gefühl.

Seit Remco Westermann die gamigo AG übernommen hat gibt es fast jährlich einen neuen Vorstand bei gamigo, was ich irgendwie als kritisch empfinde, denn das deutet mir eher mangelnde Planung und fehlender Langzeitfokus an.

Hier einmal eine kleine, chronologische Auflistung

  • 31.08.2016 – Andreas Planer verlässt den gamigo AG Vorstand
  • 01.11.2015 – Andreas Planer wird als COO eingesetzt
  • 30.10.2015 – Theodor Niehues legt Vorstandsposition als Co-CEO aus persönlichen Gründen nieder
  • 01.10.2015 – Christopher Vilanek (Vorstandsvorsitzender freenet AG) wird Aufsichtsratsmitglied
  • 30.09.2015 – Joachim Berthold Bonke scheidet als COO aus dem Vorstand aus
  • 06.08.2014 – Theodor Niehus wird Co-CEO und Vorstandsmitglied
  • 17.10.2013 – Joachim Berthold Bonke wird Vorstandsmitglied der gamigo AG
  • 16.10.2013 – Patrick Gerhard Streppel verlässt gamigo und Vorstand
  • 04.12.2012 – Remco Westermann wird Vorstandsvorsitzender der gamigo AG

Damit gibt es aktuell nur ein Vorstandsmitglied und das ist auch zeitgleich der Vorstandsvorsitzende: Remco Westermann. Um so ziemlich jedes frühere Vorstandsmitglied ist es sehr ruhig geworden, weder neue Positionen, noch neue Firmen. Die Ausnahme dabei ist Patrick Gerhard Streppel und offensichtlich Andreas Planer.

Kann natürlich auch sein das keiner der Vorstandsmitglieder die Vision von Remco Westermann geteilt hat oder teilen konnte. Bei so einer hohen Fluktuation in solchen Positionen sollte man sich durchaus auch mal selber hinterfragen ob die eigene Vision überhaupt so visionär ist und wem sie überhaupt nützt, den ehemaligen Vorstandsmitgliedern offensichtlich nicht.

3 Kommentare

  1. Der intressierte braucht ja nur mal die gängigen Seiten wie zB. kununu aufrufen, ich denke die Bewertungen sprechen für sich. Gamigo wollte ans schnelle Geld, aber selbst nicht groß investieren, und wie so oft, der Fisch stinkt immer vom Kopf her.

    Gruß
    Charles

  2. Es war die richtige Entscheidung nicht zum Probearbeiten zu gehen. Ich kenne den Andreas Planer auch zu gut.

    Zur Info: schaut euch die Bewertungen von next idea bei meinchef.de. Leider gibt es nichts bei kununu dazu. Andreas Planer ist der Geschäftsführer von diesem Unternehmen.

Hinterlasse einen Kommentar