Glücksspiele als Allzeithype – Darum sind Poker, Slots und Co. noch immer so beliebt

Die Spieleindustrie ist einem stetigen Wandel ausgesetzt. Das gilt insbesondere für den Bereich der Online-Spiele. Games, die vor einigen Jahren noch die Massen begeistert haben, stoßen in der heutigen Zeit oft nur noch auf mäßiges Interesse.  Für viele Spieler steht dabei der Wunsch nach etwas Neuem im Vordergrund. Und auch wenn einige Spiele mittlerweile die 5. oder sechste Erweiterung für sich verbuchen können ist es in der Regel eher so, dass selbst Spiele wie WoW oder Port Royale es immer schwerer haben Spieler für sich zu begeistern. Viele Publisher haben so mit sinkenden Absatzahlen zu kämpfen. Ein Bereich der diese Probleme augenscheinlich nicht hat ist die Glücksspielindustrie. Hier sticht besonders der Bereich der Online Casino Spieleautomaten durch seit Jahren beständig hohen Absatzzahlen hervor. Doch wie gelingt es diesem Bereich sich dem wachsenden Marktdruck so erfolgreich zu wiedersetzten?

Online Glücksspiel nicht nur für eine Altersgruppe

Fast alle Spiele im Internet zielen auf eine bereits vorweg definierte Altersgruppe. Dabei handelt es sich um Jugendliche und Teenager im Alter von 12 – 30 Jahren. Natürlich gibt es auch viele Spieler außerhalb dieser Alterskategorie, allerdings machen sie nicht den Hauptanteil der Spieler aus. Im Gegensatz dazu richtet sich Glücksspiel an eine weitaus größere und nicht näher bestimmbare Altersgruppe. Hier ist es nichts Außergewöhnliches, wenn sich ein 25-jähriger und ein 67-Jähriger Rentner an einem Pokertisch gegenübersitzen oder ein 42-jähriger gelegentlich an einem Online Casino Automat spielt. So gesehen kann Glücksspiel eine weitaus größere Anzahl an Menschen ansprechen wie im Gegensatz dazu viele Online Spiele die sich zum Beispiel als Ego-Shooter oder Strategiespiel an bestimmte Interessensgruppen richten,

Internationalisierung beim Spielen.

Ein weiterer Vorteil, den Glücksspiele haben, ist die Möglichkeit leichter für ein internationales Publikum nutzbar zu sein. In der Regel müssen Online Casinos nur ihre jeweiligen Webseiten mehrsprachig auslegen. Das jeweilige Angebot an Online-Casino-Spielen ist dabei oft schon von vorneherein so ausgelegt,dass es problemlos in jedem Land gespielt werden kann. Die Begriffe die beim Roulette oder beim Pokern genutzt werden sind Spielern in Deutschland und Frankreich ebenso geläufig wie einem Casinobesucher in Brasilien. Hersteller die ihre Spiele nicht im Bereich Glücksspiel veröffentlichen, müssen diese oft jeweils für die Region oder dem Land in dem es verkauft werden soll anpassen. Das sind dann natürlich erhebliche Zusatzkosten und erschwert vielen Publishern die Erschließung neuer Märkte.

Unterschiedliche Erwartungshaltung bei den Nutzern

Zudem sind natürlich die Erwartungshaltungen bei Spielern der verschiedenen Bereiche oft völlig unterschiedlich. Gemeinsam haben alle, dass sie bei Neuerscheinungen Ihres Lieblingsspiel oft immer noch die Storyline und in vielen Bereichen das Handling unverändert sehen wollen. Doch Spieler die sich für den Bereich der Glücksspiele interessieren erwarten oft nur eine grafische Überarbeitung, andere Musik und die eine oder andere kleinere neue Zusatzfunktion. Spieler die hingegen zum Beispiel Interesse an MMORPG-Spielen haben, führen eine weitaus größere Wunschliste bei Neuerscheinungen. So zum Beispiel neue Spielwelten, neue Gegner, mehr Ausrüstung. Forderungen die übrigens oft auch für andere Spiele wie zum Beispiel Strategie- oder Aufbauspiele gilt. Dabei variieren die Wünsche der Spieler in der Regel so stark, dass es Hersteller und Entwickler oftmals nicht gelingt alle Spieler zufrieden zu stellen. In der Folge führt dies dann oft zu Kritik und einem nachlassenden Interesse am Spiel.

Glücksspiele sind leicht verständlich

Im Gegensatz zu komplexen Aufbauspielen wie zum Beispiel die Anno-Reihe, Sid Maier`s Civilization oder auch Spielen wie WoW sind Glücksspiele in der Regel weitaus einfacher gehalten. Hier gibt es deutlich weniger Tricks, Kniffe und Zusatzfunktionen die man erlernen und richtig anwenden muss, um zum Erfolg zu gelangen. Die Regeln für fast alle Glücksspiele sind relativ schnell erlernbar und können oft sofort angewendet werden. Bei vielen Internet-Games lernt man während des Spiels Neues hinzu. Bei Glücksspielen ist dies nicht der Fall. Das macht zwar leicht verständlich aber eben oft auch etwas eintönig. Bei vielen Spielern von Glücksspielen ist aber genau dass der vorteilhafteste Punkt, da hier nicht immer wieder neues erlernt werden muss.

Fazit: Glücksspieler sind anders

Letztendlich kann man sagen das sich Glücksspieler stark von normalen Spielern unterscheiden.  Spieler die ihre Zeit in einem Online-Casino verbringen haben einfach von vorneherein eine andere Erwartungshaltung was das Spiel angeht. Im Vergleich zu anderen Spielern mag diese vergleichsweise niedrig ausfallen aber das kann durchaus daran liegen das gerade bei Glücksspielen nicht unbedingt die reine Unterhaltung und der Zeitvertreib im Mittelpunkt stehen, sondern vielmehr die Aussicht auf eine erfolgreiche und gewinnbringende Spielzeit. Spieler anderer Arten von Online-Spielen erwarten dagegen weitaus mehr von einem Spiel, was allerdings auch wenig verwunderlich ist investieren sie neben ihrer Zeit doch auch ihr Geld – und das ohne Aussicht auf eine Art Rückerstattung.

Trotzdem ist es wohl gerade diese Andersartigkeit bei Online-Glücksspielen, die dafür sorgt das dieses Genre auch in Zukunft wohl weiterhin ein fester Bestandteil der Online-Spiele-Industrie sein wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.