Handyhüllen für’s iPhone finden: So klappt’s mit dem optimalen Schutz!

Handy Aufnahme Konzert
Handy Aufnahme Konzert
1
2345

Das Smartphone ist mittlerweile ein Begleiter in jeder Lebenslage. Umso wichtiger ist es, dass es vor äußeren Einflüssen so gut wie möglich geschützt wird. Ein Schaden am iPhone ist nicht nur ärgerlich, sondern zusätzlich auch kostenintensiv. Beim Kauf der Handyhülle gibt es einiges zu beachten, damit ein optimaler Schutz gewährleistet ist.

Welches Material eignet sich?

Auf Websites wie www.handyhuellen.de findet man verschiedene Smartphone-Cover für nahezu jedes Modell. Mit Suchbegriffen wie Cover iPhone 12 wird man schnell fündig. Neben unterschiedlichen Designs und Farben sollte man vor allem auf das Material der Hülle achten.

Lederhüllen sehen zwar gut aus und haben ein robustes, lang anhaltendes Material, haben jedoch eine eher klobige Optik und sehen schnell abgenutzt aus. Flip Cases hingegen, sorgen von allen Seiten für idealen Schutz, allerdings ist die Bedienung des Mobiltelefons durch das Rundum-Cover eingeschränkt und das iPhone lässt sich nur schwierig aus der Hülle herausnehmen. Gerade Klapphüllen mit integrierten Kartenfächern erfreuen sich großer Beliebtheit, allerdings haben sie neben diesem praktischen Aspekt auch den Nachteil, dass die Kreditkarten mitunter das Display zerkratzen und bei Diebstahl nicht nur das iPhone, sondern auch die Zahlungsmittel mit einem Mal abhanden kommen.

Ein Klassiker unter den iPhone Hüllen sind Silikon-Cover. Silikon-Cases umschließen das komplette Gerät und federn Stürze durch ihr elastisches Material gut ab. Durch die Beschaffenheit der Oberfläche ist das iPhone rutschfest und kann auch auf schrägen Oberflächen abgelegt werden. ein klarer Nachteil ist, dass Silikon Schmutz magisch anzieht, dieser sich unter der Hülle sammelt und nur schwer wieder zu entfernen ist.

Hardcases sind wohl die beliebteste Variante, wenn es um Handyhüllen geht. Es gibt sie in unterschiedlichen Stärken und sie machen äußerlich meist mehr her als Silikon-Cases. Qualitativ hochwertige Cover sitzen fest an dem Gerät und verhindern, dass sich Verschmutzungen festsetzen. Allerdings bedecken sie meist nicht das komplette iPhone und bieten dadurch insbesondere dem Display weniger Schutz. Gleiches gilt für Clear-Cases, die das Telefon zwar optimal in Szene setzen, durch ihre dünne Beschaffenheit jedoch oftmals schnell nachgeben.

Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für eine Hülle mit extremem Fallschutz. In diesem Fall besteht das Cases selbst aus stabilem Kunststoff, während die Ecken und Ränder mit abfederndem Silikon umschlossen sind.

Doppelter Schutz durch richtige Zubehör

Zusätzlich zu der Hülle selbst gibt es einige Add-Ons, die das Leben leichter machen können. Handyketten haben in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen, denn sie halten nicht nur die Hände frei, sondern verhindern auch ein Herunterfallen. Einfach um den Hals oder schräg um den Oberkörper getragen, sorgen sie für einen modernen Look und können bei sportlichen Aktivitäten wie Radfahren oder Joggen zum Einsatz kommen.

PopSockets hatten ihren Durchbruch 2018 und sind ebenfalls auf gefragt wie eh und je. Die Halterung wird einfach auf der Rückseite des jeweiligen iPhone-Covers angebracht und zwischen Zeigefinger und Mittelfinger geklemmt.

PopSockets versprechen einen besseren Halt und machen die Aufnahme von Selfies unterwegs um einiges einfacher.

Gerade bei neueren Handy-Generation schießen die Preise bei Schäden in die Höhe. Wer nach einem Cover iPhone 12 oder 13 sucht, sollte daher lieber etwas mehr ausgeben. Denn um einer Kostenfalle bei Kratzern oder gar Rissen im Display zu entgehen, sollte man vorher genau checken, ob die Handyhülle den eigenen Bedürfnissen gerecht wird. Wer sportlich aktiv ist und das iPhone dabei haben möchte, benötigt womöglich anderen Schutz als im Alltag zuhause oder im Büro. Oberste Priorität beim Kauf ist es, auf das Modell zu achten. Denn nur die richtige Passform garantiert langfristigen Schutz ohne Kompromisse.

Vorheriger ArtikelGotham Knights: Nicht verfügbar für PlayStation 4
Nächster ArtikelFür den YouTube Gaming Channel: Thumbnails kostenlos erstellen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.