Jetzt noch Geld als Let’s Player verdienen? So geht’s!

Erfolgreich auf YouTube durch Glück oder doch nur durch genug Kapital
Erfolgreich auf YouTube durch Glück oder doch nur durch genug Kapital

Die Let’s-Play-Branche erfreut sich einer ungebrochenen Popularität – auch wenn es für Anfänger immer schwieriger wird, Aufmerksamkeit und Zuschauer zu gewinnen. Grund genug, sich damit auseinanderzusetzen, was Zockergiganten wie Gronkh vom unbedeutenden CODh4x0r1337 abhebt! Und wichtiger noch: Können Let’s Player ohne Erfahrung immer noch über sich hinauswachsen und ihren Lebensunterhalt an Konsole und PC bestreiten?

Geld verdienen im Internet

Das World Wide Web bietet für Gamer zahlreiche Möglichkeiten, Geld zu verdienen. Sie können Blogs eröffnen und Werbung schalten, ihr gutes Händchen auf Twitch unter Beweis stellen und Spenden annehmen oder angesagte Slots im renommierten Platin Casino testen und einen progressiven Jackpot knacken.

Let’s Plays gelten immer noch als Königsdisziplin. Erst recht, da sie langfristig Erfolg versprechen, wenn Spieler nur eifrig genug auf ihn hinarbeiten. Die größten Namen der LP-Industrie leben sowohl von aktuellen Videos als auch ihrem gigantischen Archiv. Welches Spiel der letzten fünf Jahre es auch sein darf: Es findet sich mit wenigen Klicks! Wer Geld einnehmen möchte, braucht langfristige und zeitaufwändige Pläne.

Persönlichkeit ist gefragt

Keine Frage: Es ist hilfreich, wenn Du Dich auf deine Lieblingsspiele verlässt und der Welt Deine Skills präsentierst. Doch auf lange Sicht wird das nicht reichen, wenn Du bei YouTube erfolgreich sein und als Zuschauermagnet funktionieren möchtest. Es kommt weniger darauf an, den Level besonders schnell abzuschließen oder den Boss spektakulär zu besiegen. Dafür gibt es Walkthroughs! Als Let’s Player ist es vielmehr Deine Aufgabe, zu unterhalten. Gronkh hat sich nicht durch seine bemerkenswerten Fähigkeiten an der Tastatur zum Superstar gemausert. Es war schlichtweg seine sympathische Art.

Anfänger sollten eben das im Hinterkopf behalten. Es spielt keine Rolle, ob sie permanent an einer Herausforderung scheitern, sie vielleicht sogar einfach schlechte Zocker sind. Wichtiger ist es, einen Unterhaltungswert zu generieren und Zuschauer langfristig zu binden. Wenn sie von der ersten Sekunde an mit Freundlichkeit, Humor und guter Laune punkten, steigen eher früher als später auch die Klicks.

Die richtigen Spiele

Große Namen wie Gronkh oder Sarazar haben ausgesorgt. Sie können zocken, was sie wollen: Ihre Fans werden es ansehen! Ganz egal, ob sie ein Kinderspiel für Mädchen präsentieren oder 200 Episoden The Witcher 3 aufnehmen. Für Anfänger ist die Wahl des Spiels ein wahrer Drahtseilakt. Schließlich ist die aus allen Nähten geplatzte Branche längst rundum versorgt. Natürlich ist es möglich, der 2456. Minecraft-Held zu werden. Doch ohne eine wirklich kreative Idee stehen die Chancen schlechter denn je. Unsere Ideen zum passenden Game:

Sei der Konkurrenz voraus!

  • Sei der Konkurrenz voraus! Je schneller die Videos unter das Volk gemischt werden, desto besser. Wenn es Dir möglich ist, ein Spiel vor dem Release zu ergattern, solltest Du umgehend loslegen und die Blicke auf Dich und Deinen Kanal ziehen! Vielleicht gelingt es Dir sogar, einen Deal mit Publishern an Land zu ziehen, um Deine Chancen zu vergrößern.

Lern aus der Vergangenheit!

  • Lern aus der Vergangenheit! So schön Minecraft, Call Of Duty oder Fortnite auch sein mögen: Sie werden von jedem zweiten Let’s Player gezockt! Besser wäre es, einen spannenden Retrotitel zu finden, der längst vergessen ist, aber dennoch für Spaß und Nervenkitzel garantiert. Es lohnt sich, hin und wieder über den Tellerrand hinauszuschauen.

Finde Deine Nische!

  • Finde Deine Nische! Wenn Du nicht gerade über mehr als 100.000 Abonnenten verfügst, solltest Du die ausgespielten Titel einfach sein lassen! Unser Ratschlag: eine eigene Nische finden! Möglicherweise gibt es spannende Indie Games aus dem fernen Osten. Auch Casinospiele könnten gewinnträchtig werden. Auf dieser Webseite findest Du alle Informationen und kannst sie fachmännisch in Videoform aufbereiten. Ältere Klientel sind ohnehin interessierter an einer soliden Roulettestrategie als am neuesten Fortnite-Update.

YouTube allein reicht nicht

Neue Let’s Player bemerken zügig, dass sie sich nicht auf YouTube verlassen können – selbst wenn sie es geschafft haben, ihre Videos zu monetarisieren. Der undurchsichtige Algorithmus des Portals hat sich als Albtraum für Gamer erwiesen. Was heute noch funktioniert und Geld abwirft, kann morgen bereits für Sponsoren gesperrt werden. Wie im regulären Arbeitsleben gilt es, schnellstmöglich einen Plan B oder C aufzustellen. Twitch, Merchandise, eine Fragerunde bei YouNow – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Die Anzahl der voneinander unabhängigen Geldquellen bestimmt über den Langzeiterfolg von Let’s Playern.

Halte durch!

Erfolg kommt nicht über Nacht. Es wird Monate oder Jahre dauern, bis die ersten Hürden gemeistert sind. Und machen wir uns nichts vor: Eventuell wird der Schuss gewaltig in die Hose gehen! Let’s Player müssen nicht nur sympathisch und diszipliniert sein. Sie müssen auf die Wünsche ihrer Zuschauer eingehen und sich regelmäßig von alten Gewohnheiten lösen. Sogar Felix Kjellberg, auch als PewDiePie bekannt, hat Jahre gebraucht, um eine weltbekannte Internetsensation zu werden. Der Weg wird steinig, doch er könnte sich auszahlen! Wer sich von Rückschlägen beeindrucken lässt, wird schneller auf der Strecke bleiben, als ihm lieb ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here