Kampf gegen die Tyrannei: Wolfenstein II: The New Colossus jetzt auch auf der Nintendo Switch

Es ist etwa ein halbes Jahr her, als der Ego-Shooter Wolfenstein II: The New Colossus der schwedischen Entwickler von MachineGames und Publisher Bethesda Softworks für Windows sowie für die Playstation und Xbox erschien. Nun steht auch der Termin für die Nintendo Switch fest: Im Juni 2018 soll es soweit sein. Der Sommer ist also auch für Player auf der Konsole von Konami gerettet. Zwischen den Spielen bei der Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland kann sich nun die gesamte Player-Gemeinde vereinigt gegen die deutschen Tyrannen wehren, die im Spiel die USA besetzt haben, nachdem sie den Weltkrieg mit futuristischer Technologie gewonnen hatten.

Gelungener Nachfolger von The New Order

Das Spiel begeistert auf der Playstation und Xbox sowie auf dem Windows-PCs bereits hunderttausende Fans. Die Player steigen in dem Spiel in den 1960er Jahren ein. Die Nationalsozialisten haben die USA okkupiert. Eine der schlimmsten Protagonisten der Nazis ist SS-Obergruppenführerin Irene Engel, die schon im Vorgängerspiel The New Order ihr Unwesen trieb. Die Einzigen, die mit den Nzis kooperieren, sind die Mitglieder des rassistischen Geheimbundes Klu Klux Klan. Die Bevölkerung ist der Tyrannei wehrlos ausgesetzt. Die Player werden in die Rolle des Einzelkämpfers B.J. Blazkowicz gesteckt, der die Nazis im Alleingang bekämpfen muss. Hierbei stehen ihm unter anderem Machine Guns und allerlei Nahkampfwaffen zur Verfügung. Nacheinander müssen die Player verschiedene wichtige militärische Bereiche der USA im Alleingang freikämpfen. Dazu gehören eine geheime U-Boot-Kommandozentrale, verschiedene Quartiere im verstrahlten New York, die Area 51 und sogar im Weltall auf der Venus. Das Gute im Spiel ist, dass sich Blazkowicz immer wieder selbst regenerieren kann. Für reichlich Abwechslung ist in dem Ego-Shooter also gesorgt.

Die Nintendo Switch findet in der Player Szene großen Anklang

Die erst im Sommer letzten Jahres auf dem Markt gekommene Nintendo Switch ist für viele Player ein ganz großes Ding. Sie ist ein echter Alleskönner, da sie einerseits als Handheld-Konsole aber auch als Basisstation zum Anschluss an externe Monitore oder einen TV verwendet werden kann. Dazu kommen exklusive Spiele wie die berühmte Super Mario-Reihe mit Mario Kart 8 Deluxe oder Super Mario Odyssey, aber ein mittlerweile auch vielfältiges Konsolen-übergreifendes Angebot, etwa mit EA Sports Fifa 2018 oder NBA 2K18 und nun auch Wolfenstein II: The New Colossus.

Auch die immer beliebter werdenden 3d Video-Slots wie Holmes And The Stolen Stones, Planet of the Apes oder Vikings go Berzerk sowie Roulette, Poker und Black Jack im Live-Dealer-Casino können dank App-freiem Zugang problemlos genutzt werden. Die Gambling-Automaten lassen sich sogar völlig kostenlos, beispielweise im Sunmaker Casino testen. Kein Wunder also, dass die Nintendo Switch bereits in den ersten Monaten nach ihrem Erscheinen weltweit schon mehr als acht Millionen Mal verkauft werden konnte.

Die Konsole ist mit ihrem Power-geladenen NVIDIA Tegra Grafikprozessor und einem brillantklaren 6.2 Zoll-LCD-Touch-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel sowie einer gut gelungenen Steuerung bereits um die 300 € im Handel erhältlich. Gegenüber den Premium-Smarphones ist sie damit wesentlich günstiger und aufgrund des großen Displays sowie haptischem Controlling wesentlich besser zum mobile Spielen geeignet.

Auch für die Nintendo Switch gilt: Nur bei seriösen Gambling-Anbietern anmelden

Bei den immer mehr genutzten Echtgeldspielen sollte sich Spieler bevor sie sich in einem Online Casino anmelden, informieren welche Spiele angeboten werden und ob die Spielekollektion regelmäßig aufgefrischt wird. Auch die Sicherheit und Seriosität des Anbieters spielt eine große Rolle. Der Gambling-Anbieter muss zum legalen und steuerfreien Spielen eine Lizenz aus einem Mitgliedsstaat der EU besitzen. Das garantiert im Regelfall, dass Gewinne auch ausgezahlt und die finanziellen Transaktionen der Spieler über europäische Banken abgewickelt werden. Spieler können hierüber mehr auf dieser Webseite erfahren.

Außerdem sollten sich die Player bei der Entscheidung für einen bestimmten Anbieter nicht von der Höhe des Bonus oder von der Anzahl der Freispiele allein leiten lassen. Ein hoher Willkommensbonus und viele Freispiele hören sich zwar immer gut an, jedoch kommt es ganz auf die Bonusbedingungen an, wie viel sie Wert sind. Im Normalfall müssen die gewährten Boni und die Gewinne aus den Freispielen zu einem Vielfachen im Casino umgesetzt werden, ehe sie ausgezahlt werden können. Wenn der geforderte Umsatz zu hoch ist, ist es eher unwahrscheinlich, dass es zu einer Auszahlung kommt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here