Kindergartenstreitigkeiten wegen Quantum Break

So – etwas überspitzt – laufen derzeit Diskussionen innerhalb der Gaming-Community ab. Microsoft kündigte als Publisher des Actiongames Quantum Break an, dass die PC-Version und die Xbox-One-Fassung zeitgleich am 5. April erscheinen werden und das stößt den Xbox-Jüngern sauer auf.

Quantum Break erscheint zeitgleich für PC und Xbox One? Das geht ja gar nicht!

Denn sie wollten das Spiel – zumindest zeitlich – exklusiv für ihre Konsole haben. Es stört sie, dass nun auch PC-Besitzer das Game zocken können. Als Gründe werden angegeben, dass man beispielsweise auf dem PC den Multiplayer-Modus kostenlos nutzen kann, während man dafür auf der Xbox One ein kostenpflichtiges Xbox-Live-Abo benötigt. Außerdem seien PC-Spiele generell billiger und sie würden besser aussehen und jetzt sollen sie auch noch zeitgleich mit der Xbox-Fassung erscheinen? Das geht nun wirklich nicht! Wo läge denn da noch der Sinn, sich eine Xbox One zu kaufen?

Ganz so einfach geht die Rechnung aber nicht auf. Denn nicht jeder, der einen PC besitzt, hat auch eine Xbox One. Microsoft erreicht mit dem zeitgleichen Release also eine breitere Käuferschicht. Zum anderen zahlen PC-Besitzer alleine für ihre Computer schon deutlich mehr, als Xbox-Spieler für ihre Konsole. Wer Quantum Break mit höchsten Details auf dem PC spielen will, der benötigt folgenden Rechner:

Intel Core i7-4790, 4 GHz
Geforce 980 Ti oder Radeon R9 Fury X
16 GB Arbeitsspeicher
55 GB Festplattenspeicher
Windows 10, DirectX 12

Ein solcher PC kostet doch etwas mehr als eine Xbox One. Zudem erhalten Käufer der Xbox-Fassung von Quantum Break die PC-Version kostenlos dazu.

Das ganze erinnert mich an die Streitigkeiten, die in einem Kindergarten vorkommen – sorry, liebe Xbox-Jünger. Aber Neid hat noch nie jemandem gut getan.

2 Kommentare

  1. 😀 gut geschrieben! Woran man sich da als Xbox Besitzer ärgern kann, ist mir auch ein Rätsel! Auch wenn´s für den PC erscheint, bleibt es dennoch Konsolenexklusiv und nur mit einer Xbox One kommt man in den Genuss. Ich denke mal die Xbox wurde nicht gemacht um für PC´ler schmackhaft zu sein, sondern richtet sich an Console-Only Gamer, wo da der Stress ist wenn MS Games für Windows 10 und Xbox macht…ist doch eher sogar gut, vielleicht macht MS dadurch noch mehr solcher Games weil sie mehr einnehmen, profitieren Xbox´ler und PC´ler von! Ich freu mich auf Quantum Break auf der X1!

  2. Ich find es eigentlich total schlimm, dass sich Leute wirklich aufregen wenn Exklusivtitel doch gar nicht mehr so exklusiv sind. Es geht ihnen doch nicht schlechter, wenn Spiele gleichzeitig auf der Xbox One sowie auf dem PC erscheinen.

    Ich freue mich, dass wenigstens die PC-Spieler noch etwas von dem Titel haben!

Hinterlasse einen Kommentar