Kommt da etwa ein Diablo MMORPG?

Ehemalige Entwickler der Diablo-Reihe haben ein neues Studio gegründet und arbeiten an einem Action-MMORPG. Könnte uns hier eine Art Diablo als MMO erwarten?

Es gab Gerüchte, dass Blizzard einmal Pläne für ein neues Diablo-Spiel hatte, das mehr wie ein MMORPG hätte sein sollen. Eine riesige, offene Spielwelt mit Tausenden an Spielern, ohne den typischen Diablo-Charm oder das bekannte Spielprinzip groß zu verändern. Doch daraus wurde nichts. Man entwickelte Diablo 3, das ein eher „typisches“ Hack ’n Slay wurde und in mehreren Spielgebieten anstatt einer offenen Welt spielte. Inzwischen häufen sich die Gerüchte, dass schon an Diablo 4 gearbeitet wird – manche glauben, dass Blizzard das Spiel sogar schon zur Blizzcon diesen Herbst ankündigen könnte.

Diablo als MMORPG?

Doch ein Hack ’n Slay MMORPG könnte von einer anderen Seite kommen. Denn Max Schaefer, Entwickler bei der Diablo-Reihe und Designer der Torchlight-Serie hat gemeinsam mit Tyler Thompson (Projektleiter von Diablo: Lord of Destruction) und David Glenn (Art Director von Diablo 1 und 2 sowie Hellgate: London) das neue Entwicklerstudio Echtra gegründet. Dort arbeitet man schon an einem neuen Spiel.

Zwar wurde noch nicht genau verraten, worum es sich bei diesem Spiel handeln wird, es heißt aber, dass sich alle Fans von Action-RPGs und MMORPGs auf eine freudige Überraschung einstellen dürfen. Wird hier vielleicht die Idee eines „Diablo“-MMORPGs umgesetzt? Ein Hack ’n Slay, das man gemeinsam mit Tausenden von Spielern in einer offenen Welt spielt und das trotzdem blitzschnelle und actionreiche Kämpfe aus der isometrischen Perspektive und die Jagd nach Loot bietet sowie dies alles mit spannenden Quests und Geschichten kombiniert? Das wäre schon eine sehr interessante Sache. Da das Studio aber erst jetzt gegründet wurde, wird man wohl eher erst im kommenden Jahr mehr zu diesem Spiel erfahren.

Hinterlasse einen Kommentar