Licht, Kamera Action! Warum lizenzierte Videospiele meist schlecht sind

Das nicht so super Superman Videopiel für den N64

Superman, Star Trek, Ironman, fast jeder hat eins: Ein schlechtes Videospiel, das auf einem Film basiert. Doch warum sind sie fast immer so schlecht? Das muss doch einen Grund haben.

Eins vorab: Nicht alle dieser Videospiele sind schlecht. es gibt auch ein paar gute Ausnahmen. Sieht man sich aber die schlechten an, so fällt einem das auf, sie erscheinen immer mit einem Film, macht ja auch Sinn. Und hier findet man schon das wohl größte Problem.

Lizenzierte Filmspiele? Nein danke! Klick um zu Tweeten

Ein Videospiel braucht seine Zeit

Ein gutes Spiel braucht seine Zeit, die Videospiele müssen aber zusammen mit dem Film oder zumindest pünktlich zu Weihnachten erscheinen. Entwickler müssen sich also beeilen und notfalls einfach etwas streichen, auch wenn das das Spiel zu einem Blockbuster hätte machen können. Hollywood will somit den größtmöglichen Profit erwirtschaften. Und somit kommen wir gleich zum nächsten Punkt.

“Billigentwickler”

Sieht man sich die großen Namen wie Blizzard, id oder Rockstar an, so wird man feststellen, dass sie nie (zumindest seit sie bekannt sind) ein Spiel veröffentlichten, welches auf einem Spiel basiert. Die Filmindustrie greift nämlich bewusst auf unbekannte Entwickler zurück. Diese sind nämlich billiger und erhoffen sich, dass das Spiel zu ihrem Durchbruch wird, denn wer darf schon ein Spiel für Superman entwickeln? Bekannte Namen würden dies nicht tun, sie wissen nämlich wie der Hase läuft. (Activision scheint dies nicht zu stören, die wollen vermutlich auch nur ihr Geld).

“Videospiele nimmt eh keiner ernst”

Hollywood macht Filme und keine Spiele, so viel ist klar. Deswegen nehmen sie die Videospiele leider auch nicht ernst. Dies führt dazu, dass sie die Entwickler, wie oben schon genannt, hetzen. Sie kümmern sich nicht darum. Irgendwer wird’s schon kaufen, vermutlich Eltern, die ihren Kindern  nur eine Freude machen wollen.

Was müsste sich also ändern?

Die großen Filmstudios müssten sich endlich mal mehr um ihre Videospieladaptionen kümmern, bisher gehen die aber den meisten am Arsch vorbei. Zumal sollte die Masse aufhören diese lizenzierten Spiele so übereilig zu kaufen, lieber warten und dann entscheiden. Falls man das schafft, dann muss man vielleicht nicht immer von Spielen wie Green Lanter: Rise of the Manhunters oder Iron Man hören. Aber hey, es gibt ja wie oben schon gesagt auch Ausnahmen. Alien Isolation zum Beispiel, aber das ist ja auch über 37 Jahre nach seiner Filmvorlage erschienen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here