Lootboxen in Destiny 2 – Ja, es ist Pay2Win!

Eine Lootbox-Mechanik im neu erschienenen Online-Shooter Destiny 2 sorgt derzeit für kontroverse Diskussionen. Handelt es sich dabei etwa um Pay2Win? – Aber sicher doch!

In Destiny 2 kann man sich gegen Echtgeld die Ingame-Währung Silber kaufen. Mit dem Silber wiederum kauft man sich Glanz-Engramme, welche Zufalls-Items enthalten – es handelt es sich also im Prinzip um klassische Lootboxen. Diese Engramme beinhalten zwar hauptsächlich kosmetische Items aber auch Modifikationen, mit denen man die Waffen und Rüstungen des Helden verbessern kann. Man kauft sich gegen Geld also Dinge, durch welche man im Spiel besser wird als andere Spieler – eine klassische Pay2Win-Mechanik.

Andere Magazine drucksen hier gerne rum und versuchen, diese Sache zu verharmlosen. So schlimm sei das doch gar nicht. Die Mods kann man auch im Spiel erhalten, ohne Geld ausgeben zu müssen… Ja, aber man kann sie sich eben auch kaufen und das ist der entscheidende Punkt. Andere Spiele werden fertig gemacht und teilweise in der Luft zerrissen, weil sie solche Mechaniken nutzen. Doch Destiny 2 nicht? Warum?

Destiny 2 sorgt für viele Klickzahlen und wird deswegen nicht kritisiert

Destiny 2 wird von vielen Magazinen in der Games-Presse mit Samthandschuhen angefasst. Denn schon Destiny 1 sorgte mit den Spielmechaniken für eine Menge Diskussionsstoff. Es konnten unheimliche viele Artikel zum Spiel geschrieben werden, die sehr häufig geklickt wurden. Alleine News zu den Items, die der Händler Xur jeden Freitag anbietet erhalten beeindruckend hohe Klickzahlen. Davon leben manche Websites. Es sich dann mit Activision oder den Destiny-Hardcore-Fans zu verscherzen, weil man kritisch über das Spiel berichtet, kommt für viele nicht in Frage. Die Klickzahlen sind wichtiger als journalistische Integrität.

Ist die Lootbox-Mechanik von Destiny 2 Pay2Win? Natürlich ist sie das! Klick um zu Tweeten

Daher wird derzeit auch versucht, die sehr eindeutige Pay2Win-Mechanik von Destiny 2 zu verharmlosen. Aber: Pay2Win ist nun mal Pay2Win – egal, ob es in einem Destiny oder einem anderen Spiel stattfindet.

1 Kommentar

  1. Wow! Ich dacht Sie hätten nur ein schlechten Artikel , aber die gibts ja haufenweise. Spielen sie doch erstmal das Spiel bevor sie ihre ‚ falsche ‚ Meinung äußern, liegt ja im Auge des betrachters . Aber vllt. sollten sie sich mit den Themen befassen bevor Sie Artikel von dingen rausbringen , von denen sie offensichtlich keine Ahnung haben oder zumindest sie mehr Wissen über das Verfügen was sie Schreiben , als ein neugeborenes Baby über das Lagrangeverfahren ( H u m o r ) .

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here