Mehr als 2.5 Millionen Accounts warten in Final Fantasy XIV auf die Erweiterung „Dreams of Ice“

Mehr als 2,5 Millionen Accounts warten in Final Fantasy XIV auf die Erweiterung Dreams of Ice
Mehr als 2,5 Millionen Accounts warten in Final Fantasy XIV auf die Erweiterung Dreams of Ice

Das kostenpflichtige MMORPG Final Fantasy XIV wurde bereits September 2010 veröffentlicht und im November 2012 vom Markt genommen. Der Grund dafür waren, dass das Spiel in der breiten Masse eher negative Kritiken erhalten hatte und das die Qualität des Spiels nicht an den normalen Standard von Final Fantasy ansatzweise heranreichen würde. Bereits im Oktober 2011 hat Square Enix daher den komplett relaunch des Spiels mit dem Anhang „A Realm Reborn“ bekanntgegeben.

Nun wird der 2. Versuch von Final Fantasy XIV 1 Jahr alt und scheint, im Vergleich zum 1. Launch, ein Erfolg zu sein, denn es wurden laut Square Enix mehr als 2.5 Millionen Accounts für das Spiel erstellt. In diesen Wert zählen aktive und inaktive Accounts.

Das MMORPG zeichnet sich besonders durch das Klassen- und Job-System aus, bei welchem man verschiedene Klassen miteinander kombinieren und somit seine Spielstärke bedeutlich erhöhen kann. Darüber hinaus wurde erst vor kurzem das Housing für Spieler angekündigt.

Um das Spiel und die Features weiter voranzutreiben hat Square Enix auf der Tokyo Game Show nun den Namen der Erweiterung für Final Fantasy XIV: A Realm Reborn bekannt gegeben: Dreams of Ice.

Durch die Erweiterung wird eine neue Spielklasse, der Schurke, in das Spiel eingebunden, welcher später in den Ninja-Job wechseln kann und wer sich bereits gegen Ifrit, Titan und Garuda gemessen hat, kann sich an der neuen Primae versuchen: Shiva. Natürlich ist diese im Normalen-, Hart- und Göttermodus verfügbar.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar