Pokémon (alle Editionen) – Ditto entstand, als man Mew klonte

    In den ersten Pokémon-Editionen gab es bekanntlich 151 Pokémon, darunter auch Ditto (#132) und Mew (#151). Ein bekannter Mythos dieser Spielreihe betrifft genau diese beiden Pokémon. Es heißt nämlich, dass Ditto ein Fehlversuch sein soll, welcher dabei entstand als man Mew klonen wollte. Dieser Mythos wird bis heute von vielen Spielern geglaubt und weitergegeben. Doch ist er auch wahr?

    Viele Fakten sprechen dafür. So ist es Mew beispielsweise möglich jede beliebige Attacke zu erlernen, da es DNS-Spuren aller anderen Pokémon enthält. Auch Ditto kann indirekt alle Attacken erlenen die es will, muss dazu lediglich die einzige Attacke nutzen die es kann: Wandler. Dadurch kann es sich in jedes Pokémon verwandeln, weshalb dies auf eine genetische Fehlkonstruktion hinweist und eventuell durch das Klonen entstand.

    Auch wenn man von den Hinweisen im Spiel absieht, gibt es zahlreiche Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden Pokémon: Beide sind nämlich pinkfarbig und auch ihre Shiny-Form (Glitzernde/Schillernde Pokémon) hat eine blaue Färbung. Laut Pokédex-Eintrag wiegen beide Pokémon lediglich vier Kilogramm und unterscheiden sich in ihrer Größe um genau 100 Zentimeter, wobei Mew das größere Pokémon ist.

    Die einzige Aussage die dagegen spricht stammt von einem Game Freak-Mitarbeiter, welcher in einem Interview erzählte, dass Mew erst kurz vor Fertigstellung in das Spiel integriert wurde, also nicht von Anfang an vorgesehen war. Der Mythos wird dadurch jedoch nicht wirklich zerschlagen und so gibt es bis heute keine eindeutige Antwort darauf, ob Ditto ein Fehlversuch ist, der dabei entstand als man Mew klonen wollte.