Obsidian Entertainment kündigt RPG Tyranny an

In Tyranny wird die Frage aufgearbeitet: Was, wenn das Böse in einer Fantasywelt schon gewonnen hat? Der Krieg ist vorbei und die Guten haben verloren. Der finstere Overlord Kyras hat das Land unterjocht und ihr seid einer seiner Handlanger. Als sogenannter Fatebinder vollstreckt ihr das Gesetz von Kyros. Dabei entscheidet ihr, ob ihr dieses Gesetz mit eiserner Hand durchsetzt oder, ob ihr versucht, Loyalität in den Herzen der Bewohner zu inspirieren. Eure Taten formen das Land.

Das Böse hat gewonnen!

Gespielt wird aus einer isometrischen Perspektive, wobei die Grafik stark an Pillars of Eternity erinnert. Viel mehr ist aktuell noch nicht über Tyranny bekannt, das noch in diesem Jahr erscheinen soll. Vermutlich darf man mit einem ähnlichen Spielgeschehen wie in Pillars of Eternity rechnen. Anhand der ersten Screenshots gewinnt man den Eindruck, als würde es sich wieder um Echtzeitkämpfe handeln. Auch scheint man wieder mit einer Party unterwegs zu sein.

Ein klassisches RPG

In den kommenden Monaten erfahren wir vermutlich mehr über das RPG. Der interessante Ansatz, dass das Böse gewonnen hat und man im Prinzip ein Vollstrecker des neuen, finsteren Herrschers ist, könnte für eine abwechslungsreiche und spannende Geschichte sorgen. Vielleicht wird man auch einen Aufstand gegen Kyros anzetteln können, doch das ist bisher noch nicht bekannt. Oder man steht einfach mal auf der „Dunklen Seite“, was sicher ebenfalls reizvoll wäre. Vor allem Fans von eher klassischen RPGs wie Baldur’s Gate könnten mit Tyranny wieder voll auf ihre Kosten kommen, denn Obsidian ist dafür bekannt, spannende Geschichten mit abwechlsungsreichen Quests zu erzählen, in denen man auf vielschichtige Charaktere trifft. Das wird hoffentlich auch bei Tyranny so sein.

Hinterlasse einen Kommentar