Overwatch: Bisher 900.000 Matches, Pause der Beta angekündigt

Wir sind Deutschland, Wir sind Papst,
Wir sind Deutschland, Wir sind Papst, "We are Overwatch"!

Nachdem laut Blizzard Entertainment nun ausreichend Daten vorliegen, um eine neue Version von Overwatch zu entwickeln und im kommenden Jahr über die nächste Closed Beta durchzutesten, wird die Testphase vorerst pausiert. Nur noch bis zum 10. Dezember sind die Server geöffnet, danach ist Schluss bis 2016. Allerdings nicht für lange Zeit.

Die Zahlen, die Blizzard Entertainment zum Team-Shooter Overwatch bisher veröffentlicht hat, können sich durchaus sehen lassen. Während des Stresstest-Wochenendes haben die Teilnehmer demzufolge insgesamt mehr als 129 Jahre gemeinsame Spielzeit erreicht und in der Closed Beta seien 900.000 Matches gespielt worden, wie Blizzard am Freitag ergänzte.

„Seit Beginn der Overwatch-Beta Anfang Oktober haben sich aufstrebende Helden aus der ganzen Welt in über 900.000 Matches bekämpft“, schreibt Blizzard ein der entsprechenden Mitteilung.

„In dieser Zeit haben wir auch unschätzbare Informationen über unsere Server, Kernsysteme wie die Gegnerzuweisung und die allgemeine Spielbalance von Karten und Helden gesammelt – nicht nur dank der Rohdaten, die wir aus dem Spiel gesammelt haben, sondern auch dank der vielen Bugmeldungen, Vorschläge, Kritiken und Erfahrungen, die ihr uns mitgeteilt habt.“

Das Feedback und die Erkenntnisse werden nun in einer neuen Version umgesetzt, die im Januar für alle Closed-Beta-Tester verfügbar gemacht wird. Während der letzten Tage der Beta im Dezember werden keine neuen Spieler mehr als Tester eingeladen. Für die neue Closed-Beta-Version im kommenden Jahr könne man aber mit weiteren Einladungen rechnen, so Blizzard. Mehr Informationen zum Team-Shooter Overwatch findet ihr auf der offiziellen Webseite des Spiels.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here