Petition will EA die Star Wars Lizenz entziehen

Mit den Lootboxen zu Star Wars Battlefront 2 hat Electronic Arts einen großen Schaden angerichtet, der sich auch auf den Ruf der Marke Star Wars auswirkt. Daher fordert eine Petition jetzt, dass EA die Lizenz entzogen wird.

Electronic Arts hat sicher nicht mit dieser enorm heftigen Reaktion auf die Lootboxen in Star Wars Battlefront 2 gerechnet. Die ganze implodierte für das Unternehmen und wurde so aufgebauscht, dass sogar die Marke Star Wars einen Imageschaden davon trug. Sogar Disney schaltete sich ein, telefonierte mit EA und anschließend wurden die Lootboxen (vorerst) aus dem Spiel entfernt. Dennoch: Star Wars Battlefront 2 weißt derzeit eine der schlechtesten Metascore-Wertungen aller Zeiten auf.

Das kratzt am Image von Star Wars. Spieler sind nun extrem misstrauisch geworden. Auch, nachdem EA bekannt gab, das geplante Action-Adventure von Visceral zu einem „Game as a Service“ Spiel umzuändern. Das riecht ja schon wieder nach Lootboxen. Das Vertrauen der Fans in EA ist enorm ins Wanken geraten.

Eine Petition soll Electronic Arts die Lizenz von Star Wars entziehen. Klick um zu Tweeten

Daher wurde jetzt eine Petition gestartet, welche von Disney/Lucasfilm fordert, Electronic Arts die Lizenz an der Marke Star Wars zu entziehen, sodass EA keine Spiele mehr zu Star Wars entwickeln darf. Es wird befürchtet, dass der Ruf der Marke noch weiter unter „Fehlentscheidungen“ und Gier leidet. Inzwischen haben schon über 36.000 Spieler die Petition unterschrieben. Ob Disney einfach so aus dem Deal aussteigen könnte, ist fraglich. Docht EA hat von den Kunden eine Ohrfeige erhalten, die hoffentlich dazu führt, dass man die Geschäftspraktiken für die Zukunft überdenkt – allerdings ist EA zu allererst ein Unternehmen, das auf Profit aus aus. Und ob man sich da lukrative Geschäftsideen vermiesen lässt, steht in den Sternen…

Zur Petition

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here