Phantom Squad kündigt Angriff auf Xbox Live und PlayStation-Network an

Wann greift Phantom Squad das PlayStation-Netzwerk an?
Wann greift Phantom Squad das PlayStation-Netzwerk an?

Immer wieder zur kalten Jahreszeit kommen die Hacker hervor und spielen ein wenig mit der Angreifbarkeit einiger Spieleanbieter. Nun haben Phantom Squad auf ihrem offiziellen Twitter-Kanal angekündigt Xbox Live und das PlayStation-Network vom 11. November 2016 bis einschließlich dem 24. Dezember 2016 anzugreifen.

Grund für den geplanten DDoS-Angriff

In ihrer Twitter-Meldung gibt Phantom Squad einen Grund für den Angriff auf das PlayStation-Network und Xbox Live an: dieses Jahr wurden keine Spiele auf diesen Konsolen veröffentlicht, welche die Gruppe beeindruckt hätten.

Nun kann man natürlich darüber streiten wie aktiv die Anbieter dieser Konsolen auf die Häufigkeit von Veröffentlichungen einwirken können. In den letzten Jahren gab es aber immer wieder angekündigt und nicht-angekündigte Angriffe auf die Spielenetzwerke.

Fraglich ist ob die Anbieter aus den bisherigen Angriffen gelernt und ihre Server-Struktur dementsprechend angepasst und zur Vorsorge für Sicherungsmaßnahmen gesorgt haben.[i]

Werden Haushaltsgeräte für Angriffe genutzt?

Erst kürzlich legten mit dem Internet verbundene Haushaltsgeräte Anbieter wie Spotify komplett außer Gefecht.[ii] Auch jetzt, wo ich diesen Artikel schreibe, habe ich immer wieder Probleme mit der Erreichbarkeit des Musikstreamingdienstes – sind das schon die ersten Testläufe für den 11. November 2016?

Bisher scheint der Großteil der Anbieter von IoT-Geräten (Internet-of-Things[iii]) die bekannten Sicherheitslücken behoben zu haben, so dass die Verwendung dieser Angriffsmöglichkeiten durchaus eine Option sein könnte.

Spieler nicht begeistert, wirklich eine Bedrohung?

Die Spieler sind jedenfalls davon nicht begeistert, vor allem wo sich Gruppen wie Anonymous ja der Bekämpfung des IS im Internet verschrieben haben.[iv] Phantom Squad gehört nun nicht direkt zu Anonymous und aus dem Interview mit The Grinch Squad kann man ja entnehmen, dass man solche Aktion eher für einen Lacher macht.[v]

Dennoch finden viele Spieler den Fokus nicht richtig gesetzt. Nur, weil man etwas machen kann, heißt es nicht, dass man das dann auch machen muss.

Grundsätzlich kann man diesen geplanten Angriff durchaus zum Anlass nehmen um seine Zugangsdaten überall einmal zu aktualisieren, dass macht man eh viel zu selten. Eine wirkliche Bedrohung für die hinterlegten Daten dürfte aber nicht bestehen, da man davon ausgehen kann das der Angriff als DDoS und nicht als direkten Servereinbruch ausgelegt sein wird.


[i] http://www.esecurityplanet.com/network-security/5-tips-for-fighting-ddos-attacks.html
[ii] http://www.zdnet.de/88281499/stoerungen-bei-spotify-und-twitter-iot-botnet-fuer-massiven-ddos-angriff-benutzt/
[iii] https://de.wikipedia.org/wiki/Internet_der_Dinge
[iv] http://www.ibtimes.com/how-anonymous-fights-isis-its-more-about-research-hacking-2202869
[v] https://gamezine.de/interview-von-gamezinede-mit-thegrinchsquad.html

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here