PS2-Spiele auf PlayStation 4 kosten was? Na sowas!

SONY Logo
SONY Logo

Ich breche ja eher selten die Lanze für einen Publisher, aber diese ganze Diskussion warum SONY für PlayStation 2-Spiele, welche man auf der PlayStation 4 spielen kann, für 10 EUR bis 15 EUR kaufen, finden einige Spieler eine Frechheit.

Ja Leute, was denkt ihr denn?

Mal ganz ehrlich? Ihr kauft ein Spiel, macht ihr bei GOG oder Steam doch auch und 10 EUR für einen Klassiker ist absolut nicht zu viel, war es noch nie und wird es auch nie sein.

Oder glaubt ihr ein Unternehmen fängt nun an kostenlos Spiele zu verschenken, haben spontan ein rotes Kreuz ins Logo bekommen und sind nun wohltätig, oder wie?

Die Erklärung von Shuhei Yoshida (SONY)

Das man die Empörung echt für voll nimmt bei SONY finde ich überraschend, aber durchaus positiv, auch wenn ich finde das Personen in gewissen Positionen andere Aufgaben haben sollten, als auf solche idiotischen Forderungen Stellung zu beziehen.

Wie dem auch sei, Shuhei Yoshida hat nun ein Statement veröffentlicht, in welchem der Preis für die Spiele damit gerechtfertigt wird, dass man diese PlayStation 4-fähig machen müsse, vielen seien auch die Trophäen und Erfolge wichtig und das alles koste nun einmal Arbeitszeit und somit Geld. Außerdem muss für die Qualitätssicherung und die Lizenzierung gesorgt sein.

Meine Meinung?

Manchmal glaube ich das Gamer echt keine anderen Sorgen haben. Es gibt so viel Elend und Ungerechtigkeit in der Welt und die regen sich darüber auf das eine Firma, welche ein Produkt hergestellt hat und verkauft, dafür Geld verlangt. Man sollte immer alles in Relation betrachten und da gibt es bei weitem ganz andere Dinge um die SONY sich kümmern sollte.

Zum Beispiel um den geplanten Angriff auf das PlayStation-Netzwerk durch die Gruppierung „Phantom Squad“ zu verhindern, denn Xbox Live war ja schon dran.

Hinterlasse einen Kommentar