Rassismus in The Witcher 3? – Eine Welt ohne farbige Menschen

Ich liebe The Witcher 3. Es ist sicherlich eines meiner persönlichen Lieblingsspiele. Mir gefällt daran auch, wie es sich mit aktuellen Probleme beschäftigt wie Homophobie oder auch Rassismus – und doch wirft man dem Spiel selbst vor, rassistisch zu sein. Aber warum? Zwerge und Elfen werden im Spiel von den Menschen schlecht behandelt. Das spricht Rassismus doch direkt an…

Rassismus in Spielen

Es existieren im Spiel allerdings keine farbigen Personen (korrigiert mich, wenn ich falsch liege). Alle sind weiß, sogar die Zwerge und Elfen. Was sagt es über mich aus, dass mir dies nicht wirklich aufgefallen ist, sondern ich es erst bemerkt habe, als ich darüber gelesen hatte? In meinem Freundeskreis befinden sich viele Personen anderer Nationalitäten. Darunter auch schwarze Menschen, die mir sehr am Herzen liegen. Doch in The Witcher 3 fiel mir nicht auf, dass es keine Schwarzen gibt. War ich so in die Welt versunken, dass ich darauf nicht geachtet habe? Ist es mir egal, dass es dort keine Farbigen gibt? Ich war über mich selbst erschrocken und habe mich natürlich auch gefragt, warum es im Spiel keine farbigen Personen gibt.

Absicht möchte ich den Entwicklern von CD Projekt Red nicht unterstellen. Wenn man sich mit Rassismus und anderen Problemen im Spiel beschäftigt, dann kann man keine Absicht unterstellen. Ich vermute, dass man es einfach nicht bedacht hat, was die Sache aber nicht besser macht. Auf der anderen Seite: Wäre es besser gewesen, schwarze Personen in das Spiel zu integrieren, nur, dass sie dort vorhanden sind? Es ist eine extrem schwierige Situation, in der sich Entwickler von Spielen aber auch Filmemacher befinden. Man möchte eine Geschichte erzählen und versucht, passende Helden dafür zu finden. Dabei muss man aber immer aufpassen, dass man Personen unterschiedlicher Kulturen und Völkergruppen berücksichtigt. Schließlich will man keinen Rassismus fördern, tut es dann aber unbewusst vielleicht doch, gerade weil man auf Biegen und Brechen irgendwo einen schwarzen Protagonisten einbaut.

Es ist ein Spagat, von dem Entwickler erst lernen müssen, wie er funktioniert, ohne, dass man sich oder andere verletzt. Das wird nicht von heute auf morgen passieren aber es kann nicht schaden, immer mal wieder darauf hingewiesen zu werden, sodass man selbst darüber nachdenkt und sich bewusst darüber wird, dass Rassismus nicht immer nur bedeutet, Personen anderer Völkergruppen zu diskriminieren. Auch, sie zu ignorieren kann schon Rassismus bedeuten.

3 Kommentare

  1. […] Markt kommen, die verdiente Aufmerksamkeit. Ich verurteile das! Die (meiner Meinung nach) albernen Rassismus–Gewalt–Sexismus–Downgrade-Pseudo-Dramen rund um den Witcher 3 sollen das einzige […]

  2. Vergisst aber auch nicht das die Slowaken nie Afrikaner in ihrer Geschichte fanden. Auch jetzt haben farbige keinen Grund dorthin zu ziehen… :/

Hinterlasse einen Kommentar