Sea of Thieves: Hacker, Cheats, miserable Planung & Umsetzung

Inzwischen wurde Sea of Thieves ja vor einigen Wochen veröffentlicht und irgendwie bin ich persönlich doch sehr enttäuscht von dem Release, aus mehrere Gründen und manchmal sind es einfach auch nur andere Spieler!

Am Anfang machte Sea of Thieves ja noch Spaß, auch die Schlachten, in denen man versenkt wurde oder andere versenkt hat. Inzwischen habe ich persönlich auf dieses virtuelle rumgepimmel aber irgendwie überhaupt keine Lust mehr – ich will das Spiel einfach in Ruhe und relaxed spielen, sonst nichts, aber das Glück hat man dann doch wohl nicht.

Cheat-Schutz? Nobody got time for dat!

Klar gibt es inzwischen Patches das Spieler ein wenig weiter wegparken, aber ich verstehe es einfach nicht, wie man ein 50 EUR – 70 EUR Onlinegame OHNE ANTI-CHEAT?!-Schutz veröffentlichen kann und diesen erst nachreichen möchte. Irgendein Brain bei Microsoft wird sicherlich auf den Gedanken kommen, dass das rückwirkend zu spät sein könnte, hoffe ich jedenfalls – ansonsten ist bei den Brains ja eher ein wenig Durchzug angesagt. Auf diesem Blog kann man sich informieren, wofür man dann doch lieber sein Geld ausgeben könnte.

Dann diese ganzen hackenden Spieler regen mich dann doch wohl auf. Die sehen JEDEN Loot, der überall versteckt ist, haben Hitboxes und Sichtweite über die ganze Map, dass doch ein reiner abfuck, aber hauptsache Anti-Cheat kommt nach Veröffentlichung, ist sicherlich nicht zu spät alle angepissten Spieler zu beschützen.

4er, 3er, 2er und 1er-Crew auf 1 Map, Gratulation an die Planung!

Inspektor Doofy

Ach ja und wer von diesen ganzen Intelligenzschranzen kam eigentlich auf die Idee 4er, 3er, 2er und 1er Crews gegeneinander auf der gleichen Map antreten zu lassen? Ich wurde vor 20 Sekunden weggebummst von einem 4er Schiff, nachdem ich 5 Minuten Solo unterwegs war, noch nicht einmal Loot an Board, aber super durchgeplant.

Ich mein, in jedem Wettbewerbsspiel lässt man Teams in unterschiedlicher Größe gegeneinander antreten, siehe Overwatch, League of Legends, Heroes of the Storm, SMITE… oh… warte, das tun die ja nicht?! Wahrscheinlich waren die Entwickler noch nie mit einem Aluhut bei Gewitter spazieren um auf solch eine geniale Idee zu kommen. Danke Inspektor Doofy!

Cross-Kompatibilität bringt Probleme für Sea of Thieves

Bei Sea of Thieves spielen Xbox- und PC-Spieler gemeinsam auf einem Server, was hauptsächlich die Xbox-Spieler stört, denn laut denen haben PC-Spieler eine höhere Mobilität, alleine durch die Steuerung mit der Maus, wodurch PC-Spieler, aufgrund von technischen Gegebenheiten, dem Xbox-Spieler durchaus überlegen sein können.

Ach ja, die oben benannten Hacks funktionieren nur auf dem PC. Kein Anti-Cheat-Schutz… Ach ja, dazu ist mir dann spontan folgender Artikel in die Hände gefallen: Warum unfähige Männer so oft in Führungspositionen sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here