Serverstaus bei ArcheAge: Trion setzt keine weiteren Server ein

Serverstaus bei ArcheAge: Trion setzt keine weiteren Server ein
Serverstaus bei ArcheAge: Trion setzt keine weiteren Server ein

Fleissige Spieler kennen die Problematik von Onlinespielen: Egal ob es ein TERA war, ein Diablo 3, ein Final Fantasy XIV Online, ein Guild Wars 2 oder ein Sim City. Bei jedem dieser Spiele wurden die Server in den ersten Tagen in die Knie gezwungen und der Aufschrei nach weiteren Servern war groß, warum diese oftmals nicht gestellt werden mag keiner so wirklich aussprechen und die Spieler manchmal auch nicht hören.

Der erste Ansturm wird abebben, genau wie die Abonnements auslaufen und die Spielerzahlen rückläufig sein werden. Die Spieler beginnen sich, je nach Spielart – ob Casual oder Hardcore – auf die einzelnen Gebiete verteilen und die Last auf den Serverregionen und der Login-Stau nimmt ab. Außerdem gibt es viele, die ein Spiel nur antesten möchten und nie wieder einloggen. Darüber hinaus wollen viele sofort spielen um ihren persönlichen Vorteil gewährt zu wissen.

Nach oftmals 7 Tagen hat sich das Loginverhalten eingependelt und die Server stehen nicht mehr unter so hohem Streß. Es ist also die Gier der Spieler und seltener die Schuld der Publisher das solche Fehler auftreten.

Es wird auch oft vergessen, dass solche Server richtig viel Geld kosten. Denn es ist nicht mit einem Haimachi oder PServer zu vergleichen. Es gibt eigene Server für Datenbanken, für Regionen, für Logins und überall werden vom Entwickler Empfehlungen ausgesprochen, an die sich der Publisher besser hält, denn sonst kann ein Entwickler die Schuld für eventuelles Versagen von sich weisen. Diese Server kosten oftmals über 20.000 EUR das Stück, nur damit ihr einmal gehört habt, wie teuer das wirklich ist.

Es ist also nicht verwunderlich, dass das Trion-Management nun durch die Community Manager mitteilen ließ, dass keine weiteren Server dazugeschalten werden und das man den Traffic sehr genau beobachten würde.

Community Manager Scapes schreibt dazu

Wie du bereits erkannt hast, gehen wir sehr zurückhaltend mit der Zuschaltung weiterer Server um. Wieso? Weil es zum Start jedes Spiels immer einen starken Andrang gibt und wir es vermeiden möchten, neue Server hinzuzufügen, nur um die Warteschlangen zu verringern. Das Team beobachtet den Traffic des Spiels sehr genau und wir haben zusätzliche Server in Bereitschaft, sollten wir doch entscheiden, weitere einzusetzen.

Gerade wenn man einmal ein wenig verfolgt wie viele, durchaus gute Spiele, ihre Server zusammenlegung müssen – was eigentlich nur eine Zusammenlegung der Datenbanken ist (natürlich etwas komplexer). Grundsätzlich ist das durchaus zu begrüßen, denn die Meldungen „20 Server werden zusammengelegt“ kann eine Community doch sehr demotivieren und einen höheren wirtschaftlichen Schaden bedeuten, als dass Spieler am Anfang nicht sofort einloggen können.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar