Shroud of the Avatar: Dubiose Partnerschaft mit seltsamer Firma

Der russische Publisher Black Sun des MMORPGs Shroud of the Avatar kündigte eine sehr seltsame Partnerschaft mit einem etwas undurchsichtigen Unternehmen an. Das Entwicklerstudio Portalarium weiß angeblich nichts davon.

Bei der Partnerschaft handelt es sich um das russische Unternehmen The Abyss. Dieses bietet ein System an, über welches die Teilnehmer Kryptowährung kaufen können, wenn sie ihre Ingame-Käufe mit speziellen Token tätigen und, wenn sie das Spiel an Freunde empfehlen.

Allerdings gibt das russische Unternehmen The Abyss den Firmensitz mit Belize, Zentralamerika an. Darüber hinaus befindet sich die Firma in einem Gebäude der Stadt, das in den Panama Papers auftaucht, weil sich dort Firmen befinden, die mit Geldwäsche und Steuerhinterziehung in Verbindung stehen. Eine ziemlich seltsame Situation, vor allem auch, weil Portalarium angeblich gar nichts vondieser Partnerschaft weiß.

Laut Portalarium muss der russische Publisher Black Sun diese Partnerschaft auf eigene Faust ausgehandelt haben. Nun soll nachgeforscht werden, was da los ist.

Shroud of the Avatar ging eine dubiose Partnerschaft mit einem seltsamen Unternehmen ein - die Entwickler wissen angeblich nichts davon. Klick um zu Tweeten

Das wirft natürlich wieder einmal kein gutes Licht auf die Entwicklung des MMORPGs Shroud of the Avatar, das sowieso schon keinen besonders guten Ruf mehr genießt.

Quelle: Reddit

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here