So, die Xbox One X ist also schon tot, bevor sie erschienen ist

Die E3 kam und die E3 wird wohl auch gehen, ohne irgendwelche wirklichen Highlights. Und dazu gehört leider auch die Xbox One X.

Microsoft hat im Vorfeld so viel gehyped, dass man eigentlich nicht anders konnte als zu denken „Können die dem wirklich gerecht werden?“ Und die Antwort ist leider „Nein“. Zumindest bisher noch nicht. Auch, wenn sich die Spezifikationen der Xbox One X super anhören, mit 12 GB RAM und einer Leistung von 6 TFLOPs, was nützt mir das, was es kein Spiel gibt, das mich wirklich vom Hocker haut oder interessiert?

Wo sind die Systemseller?

Das neue Forza sieht genial aus und zeigt, was die Konsole zu leisten vermag. Doch ein Autorennspiel als System-Seller? Ich glaube, ich habe das letzte Mal ein Rennspiel gezockt, da ging ich noch zur Schule, was im letzten Jahrtausend war. Auch sonst – Mittelerde: Schatten des Krieges sieht nicht besser aus als auf PC oder der Playstation 4. Black Desert konnte schon auf dem PC nicht so richtig überzeugen. Einziger Lichtblick war Metro Exodus, das wirklich richtig klasse ausgesehen hat. Aber ein Shooter… So eine große Langzeitmotivation bietet dies nun auch nicht und Anthem von Bioware erscheint wieder plattformübergreifend.

2D-Spiele für eine 4K-Konsole?

Ansonsten wurden noch 2D-Spiele und Titel mit Cartoon-Grafik gezeigt. Nicht gerade das, was man sich für die „leistungsstärkste“ Konsole der Welt wünschen würde. Es gibt nach wie vor für mich keinen einzigen Grund, mir die Xbox One X zu holen. Und gerade in diesem Jahr hätte Microsoft auf der E3 mit bahnbrechenden Titeln überzeugen müssen und auch können (nachdem auch Sony nichts Neues vorgestellt hat). Ein Spiel, das wie Uncharted 4, The Last of Us, Horizon: Zero Dawn oder Days Gone die Spieler überzeugt und für die man sich eine Konsole kaufen würde.

Forza ist nett und auch Metro ist gut aber sind das Systemseller? Zumindest für mich nicht. Was soll mich überzeugen, 500 Euro für die Konsole auszugeben? So gut Microsoft bei der Hardware geworden ist, so sehr schwächelt das Unternehmen derzeit bei den Spielen. Und ohne gute, überzeugende Spiele kann die Hardware noch so gut sein… Schade, Microsoft.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here