101

Poker – Besser live oder online?

Pokerchips und Würfel
Pokerchips und Würfel

Poker ist ein fantastisches Kartenspiel mit dutzenden Varianten. Doch spielt sich Poker besser live oder online? Wo liegen die genauen Unterschiede? Ein Überblick.

Dem Gegenüber in die Augen sehen

Es gibt einige offensichtliche Unterschiede zwischen Live und Online Poker. Der erste ist natürlich, dass man bei einem Live Pokerspiel dem Gegner direkt in die Augen sehen kann. Als Spieler hat man so mehr Informationen und kann versuchen die Körpersprache des Gegners zu deuten. Live Poker ist damit ungleich komplexer und vielschichtiger.

Online Poker hat dagegen den unbestreitbaren Vorteil, dass es schneller abläuft. Man muss nicht so lange auf die Entscheidung der Mitspieler warten, die Karten sind augenblicklich neu gemischt und die nächste Runde kann sofort losgehen. Online spielen ist in der Regel auch deutlich billiger.

Video Poker

Pokerchips und Würfel
Pokerchips und Würfel

Es gibt aber auch andere Arten von Poker. Bei Video Poker spielt man auf einem Automaten für sich alleine. Doch selbst hier gibt es einige deutliche Unterschiede zwischen den Versionen in der örtlichen Spielbank und in den online Casinos. Die Gewinnchancen sind sicherlich bei beiden Optionen gleich, wenn überhaupt, sind sie online ein wenig besser. Den großen Unterschied machen jedoch die zahlreichen Bonusangebote aus, welche man in den Online Casinos erhält. Ein guter Einzahlungsbonus kann durchaus mehrere Hundert Euro wert sein und ist damit nicht vernachlässigbar.

Online spielen kann sich daher wirklich bezahlt machen. Oft findet man sogar die gleichen Spiele. Wer seine Lieblingsautomaten auch online spielen will, sollte einen Blick auf den Hersteller werfen. So lassen sich Online Casinos mit dem Lieblings Video Poker Automaten leichter ausfindig machen.

Wo am besten spielen?

Wer online Video Poker spielen will, hat die Qual der Wahl. Es gibt hunderte verschiedene Anbieter und beinahe täglich werden es mehr. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann sich an die Casinos mit deutscher Lizenz halten, wie das vor kurzem eröffnete DrückGlück Casino.

 

Das Poker Angebot stimmt auf jeden Fall. Das Casino DrückGlück bietet zum Beispiel eine tolle Video Poker Grafik, die kaum zu übertreffen ist. Wer sich nicht sicher ist, kann sich kostenlos anmelden und die Spiele gratis ausprobieren. Dabei wird lediglich um Spielgeld gezockt. Man kann später immer noch Geld auf sein Konto überweisen und den Willkommensbonus einlösen.

Online Streaming: Jetzt kommt Twitch!

Was ist Twitch
Was ist Twitch

Gerade Twitch ist geradezu beliebt unter den Online-Gamern. Es werden in erster Linie Videospiele und eine Art Broadcasting angeboten. User können sich kostenlos anmelden und beliebige Spiele spielen und sich dabei den anderen Nutzern präsentieren. Beim Streaming ist eine gute Internetverbindung sehr wichtig. Wenn die Verbindung nicht stark genug ist, kann es zu Verzögerungen kommen und das Bild kann stocken.

Twitch hat einen eigenen YouTube Kanal integriert und mit mehr als 45 Millionen Usern auf 6 Millionen Streaming-Kanälen besteht großes Potential, um damit auch Geld zu verdienen. Im Sommer 2014 wurde das Unternehmen von Amazon für 970 Millionen US-Dollar übernommen. Das Unternehmen gilt in seiner Branche als Marktführer und verzeichnet enorme Umsatzsteigerungen. Es werden jeden Monat rund zwölf Milliarden Minuten Videos auf der Plattform konsumiert. Tendenz steigend.

Twitch #Games

Die Zahl der Zuschauer auf Twitch wächst stetig. Die globale Community besteht aus Ländern wie USA, Kanada, Brasilien, Deutschland, Polen, Frankreich, Schweden, Großbritannien, Russland, Taiwan und sogar der Antarktis. Seit 2015 ist Twitch auf fast allen großen Gaming-Plattformen zugänglich.

Das beliebteste Spiel ist wenig überraschend „League of Legends“. Gefolgt von „Counter Strike/Global Offensive“, „World of Warcraft“ und „FIFA 15“. Während man die klassischen Streams verfolgen kann, kann man aber auch live Nachrichten versenden. Auch Charity wird hier groß geschrieben: im letzten Jahr konnten mehr als 7 Millionen US-Dollar für das „Children’s Miracle Network“ eingenommen werden.

Die beliebtesten Spiele auf Twitch.tv sind:

  1. League of Legends
  2. Counter-Strike – Global Offensive
  3. DotA 2
  4. Hearthstone
  5. Minecraft
  6. H1Z1
  7. Destiny
  8. World of Tanks
  9. World of Warcraft
  10. FIFA 15

Twitch #Poker

Poker auf Twitch
Poker auf Twitch

Auch im Online Poker hat der Streaming-Dienst schon längst Zuspruch gefunden. Twitch ist unter den Pokerprofis nicht mehr wegzudenken.

Gute Pokerspieler wie Jason Somerville schaffen den großen Durchbruch auf dem Twitch Kanal. Als „JCarver“ macht er sich dort einen Namen und zählt mittlerweile zu den absoluten Superstars im Twitch-Pokerbereich. 180 Tage im Jahr und sage und schreibe 8 Stunden pro Tag streamt er und hält damit den Zuschauerrekord. Twitch ist das neue Poker-Medium.

Jeff Gross hat ebenfalls seine Leidenschaft für Poker auf dem Twitch Channel wieder entdeckt. „Ich denke, das ist eine neue Welle im Poker-Business“, sagt er. „Meiner Meinung nach macht Poker wegen Twitch wieder Spaß. Die Art und Weise, wie man mit Leuten interagiert und lernen kann, ist einmalig“. Er selbst hat in den letzten Jahren auch einige Gewinne für sich verzeichnen können. Jetzt mischt er ordentlich in der Twitch-Szene mit. Auch er sieht im neuen Onlinekanal eine große Zukunft für Poker. Obwohl er erst seit Dezember letzten Jahres auf Twitch aktiv ist, hat er schon eine große Fangemeinde.

Twitch #Creative

Die Live-Stream Spieleplattform hat einen neuen Kanal hinzugefügt. Im Creative Channel werden Künstler dazu eingeladen ihre Werke live im Netz zu präsentieren. Damit sollen auch anderen Nischen abseits vom Gaming abgedeckt werden. Zum 73. Geburtstag des Malers Bob Ross zeigte Twitch, im Oktober letzten Jahres, alle 400 Folgen von „The Joy of Painting“ in einem 9-tägigen Marathon. Damit sollen auch anderen User dazu ermutigt werden, Ihre Ideen live im Netz mit anderen zu teilen. Bob Ross war einer der berühmtesten Fernseh-Maler und seine Sendung wurde regelmäßig im deutschen TV-Nachtprogramm ausgestrahlt und genießt längst Kultstatus. Sprüche wie „happy little clouds/trees“ und „little rascals“ werden nie in Vergessenheit geraten. Zum Abschluss jeder Sendung ertönen die Worte „From all of us here: We wish you happy painting and God bless, my friend!”

Twitch #Food

Twitch Creative bietet auf dem Kochkanal neue Kochsendungen an.

„The French Chef“ ist eine Fernseh-Kochshow erstellt und produziert von Julia Child. Die berühmte Kochshow war eine der ersten im Fernsehen und lief zwischen 1963 bis 1973. Die Sendung war der Vorreiter der Live-Kochformate.

The French Chef Julia Child
The French Chef Julia Child

Auf Twitch Creative lief bereits der Marathon von „The French Chef“ und erfreute sich großer Beliebtheit. Child animiert ihre Community zum Kochen, bindet die Zuschauer in den Kochprozess ein und man hat das Gefühl, sich mit ihr im gleichen Raum zu befinden. In der Twitch Community ist Julia Child eine besondere Inspiration. Der Marathon war sehr erfolgreich und viele andere Streamer konnten davon überzeugt und inspiriert werden, auch ihre eigenen Kochkünste vorzuführen. Weitere neue Kochsendungen werden auf dem twitch.tv/food Kanal gezeigt. Bekannte Kochformate wie „Julia und Jacque – Cooking at Home“ (mit Julia Child and Jacques Pépin) oder die „Great Chefs“ TV-Serie.

Tipp: So sahnst du bis zu 1.600 virtuelle Euro ab

Wir von gamezine.de berichten ja immer wieder über Rabattaktionen, wie zum Beispiel über die aktuelle Jubiläums-Aktion von Nintendo. Und über Bonus-Codes für Browsergames schreiben wir auch in regelmäßigen Abständen. Gerade solche News kommen bei unseren Lesern sehr gut an. Verständlich: Sparen ist eine tolle Sache. Und über kostenlose Items freut man sich ebenso – gerade wenn diese eine realen Gegenwert haben, wenn man sie regulär kaufen würde.

Positiver Wandel im Onlinespiele-Sektor

Während bei Browsergames die Items, die verschenkt werden, in der Regel nur wenige Euro wert sind, werden in einem anderen Bereich der Onlinespiele viel höhere Summen als Lockmittel eingesetzt. Wir reden hier über … na, kannst du es dir schon denken? … genau: Online-Casinos.

Früher hatten die Online-Ableger der echten Spielbanken einen schlechten Ruf. Das hat sich aber in den letzten Jahren stark verändert, da es in diesem Bereich mittlerweile einige seriöse Anbieter gibt. Manch einer, wie zum Beispiel Mr. Green, macht sogar Fernsehwerbung für sein Portal.

Erst vor Kurzem haben wir ein Interview mit Christian Dürr der FDP zum Thema Onlineglücksspiel geführt.

Hohe Willkommensgeschenke locken Spieler an

Da es immer mehr Menschen gibt, die sich fürs Thema Internet-Glücksspiel interessieren, buhlen somit auch zunehmend mehr Portale um die Gunst der Spieler. Hier eine Übersicht zu erhalten, ist recht schwer. Deswegen hat es sich beispielsweise die Seite www.piramindwelt.com auf die Fahnen geschrieben, die besten Online Casinos Deutschlands vorzustellen. Nicht nur das: Auf der Startseite siehst du auch, welche Bonus-Aktionen gerade angeboten werden.

Das bedeutet: Meldest du dich beispielsweise bei 888 Casino an, so erhältst du ein Startguthaben von 140 Euro. Dieses Geld darfst du nach Lust und Laune verspielen, erst danach musst du dein eigenes Geld einsetzen. Noch mehr virtuelle Moneten gibt es bei anderen Onlinecasinos. Zum Beispiel wirbt JackpotCity gerade damit, dass man als Willkommensbonus satte 1.600 Euro erhält.

Du merkst: Wenn man vergleicht, kannst man ziemlich viel virtuelles Geld absahnen, um damit seinen Spaß zu haben!

Auswahl des mobilen Datentarifes für Online-Gamer: Worauf kommt es an?

Handy Aufnahme Konzert
Handy Aufnahme Konzert

Wer unterwegs online spielen möchte, muss bei der Tarif-Wahl auf ein ausreichendes Datenvolumen achten – was allerdings vor allem für weniger erfahrene Nutzer gar nicht so einfach ist. Wie treffen Sie die beste Auswahl?

Welches Datenvolumen wird benötigt?

Bei der Anzahl der Inklusivminuten ist die Entscheidung vergleichsweise einfach: Wie viel Sie telefonieren, können Sie leicht abschätzen. Bei der Nutzung des Datenvolumens ist dieses Schätzen allerdings schwerer. Schließlich ist vollkommen unklar, wie viel Volumen beispielsweise beim Surfen bzw. Onlinespielen im Internet benötigt wird. Bei sämtlichen Tarifen ist es allerdings so, dass nach der Nutzung eines bestimmten Datenvolumens eine Geschwindigkeitsdrosselung auf 64 oder gar 32 kBit/s stattfindet, wodurch das Internet kaum mehr nutzbar ist. Einige Tarife bieten die sogenannte Datenautomaitk: Ist das Inklusiv-Volumen aufgebraucht, wird eine kleine Datenmenge nachgebucht. Dieses zusätzliche Datenpaket ist allerdings vergleichsweise teuer.

Schnelles LTE nutzen

Natürlich kann aus diesem Grund ein Tarif mit hohem Highspeed-Volumen gebucht werden. Dabei zahlen Sie aber möglicherweise zu viel. Wenn Sie sporadisch im Internet surfen und selten einmal ein Video streamen, dürfte 1 GB Highspeed-Volumen schon ausreichen. Anbieter wie discoSURF haben allerdings auch günstige Verträge mit 2 GB oder gar 5 GB im Sortiment. Damit stellt auch die tägliche Nutzung des mobilen Internets kein Problem mehr dar. Wichtig: Achten Sie darauf, dass das Angebot die Nutzung des schnellen LTE-Netzes enthält. Dadurch ist sichergestellt, dass Sie in den meisten Regionen Deutschlands fast so schnell wie im eigenen WLAN surfen können. Demgegenüber ist das UMTS-Netz vergleichsweise langsam.

LTE-Modem benötigt

Weiterhin sollte sich die Frage nach der Hardware gestellt werden. Einen reinen Datentarif werden die meisten Nutzer heute in Verbindung mit einem Tablet verwenden. Bei einem Laptop wird in aller Regel aber noch ein Surfstick benötigt. Ebenfalls eine Alternative ist ein mobiles Modem, welches ein eigenes WLAN erzeugt. Der Vorteil besteht darin, dass Sie auch weitere Geräte mit dem Datentarif nutzen können.