SONY portiert PlayStation-Spiele auf Android & iOS

SONY hat eine Sonderabteilung mit dem namen ForwardWorks Corporation zur Portierung von PlayStation-Spielen auf Android- und iOS-Geräte gegründet!

SONY Logo
SONY Logo

Ich kann mich noch genau an meine erste Konsole erinnern, auf welcher ich mein Herz an Action-Rollenspiele verloren habe. Gut, das war nicht die PlayStation, trotzdem gibt es auch auf den PlayStation-Systemen gute Spiele, welche es oft leider nicht auf den PC schaffen.

Inzwischen spielen die meisten Jugendlichen ihre ersten Spiele nicht mehr am PC oder auf der Konsole, sondern auf ihrem Handy oder Tablet. Genau dies möchte SONY nun endlich auch nutzen und hat eine interne Gaming-Abteilung ins Leben gerufen. Diese Abteilung ist ausschließlich für die Portierung von PlayStation-Spielen auf Android- & iOS-Geräte zuständig.

Warum macht SONY das?

Natürlich nicht, weil sie es einfach für eine tolle Idee halten, sondern weil der Markt für Mobile Games nach wie vor massiv am wachsen ist, während der Markt für klassische PC- und Konsolen-Spiele sich tendenziell eher rückläufig entwickelt. Alleine von 2015 zu 2016 hat sich der Markt für Mobile Games um 3 Prozentpunkte von 30,4 Milliarden Dollar auf 36,9 Milliarden Dollar erhöht.

PlayStation-Portierung nicht für alle!

58 % des globalen Marktwachstums kommt aus der Asiatisch-Pazifischen Region und auf diesen Markt will SONY sich vorerst konzentrieren. Das heißt, jedenfalls laut unserem Verständnis der Pressemeldung, dass die Portierungen vorerst in Japan und auf dem restlichen asiatischen Markt veröffentlicht werden.

Doch das ins Leben gerufene Entwicklerstudio ForwardWorks Corporation könnte es dennoch möglich machen. So heißt die Abteilung bei SONY, welche für die Portierung der Spiele gegründet wurde. Sollte sich der Entschluss also für richtig (richtig = profitabel) erwiesen haben, so kann man durchaus vermuten das die Portierungen auch ihren Weg auf den europäischen Markt finden, wenn auch verzögert.

Was kosten die PlayStation-Klassiker und welche sind es?

Dazu hat SONY noch nichts gesagt. Man könnte vermuten das sich der Preis im gängigen Bereich von 0,99 EUR bis 4,99 EUR bewegt. Vielleicht versucht SONY aber das Free-2-Play-System auszubauen und durch inGame-Käufe die Spiele zu monetarisieren – es ist also reine Spekulation.

Welche Spiele portiert werden wurde ebenfalls noch nicht angekündigt. Persönlich könnte ich mir aber durchaus vorstellen das man sich hier auf beliebte Klassiker konzentrieren würde, denn da wäre das Grundinteresse von vielen, im speziellen älteren Spielern, durchaus geweckt und diese Klassiker könnten im gleichen Atemzug an ein neues, jüngeres Publikum gebracht werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here