Half Life

Half-Life 3 – Brauchen wir den Shooter wirklich noch?

Valve schweigt noch immer, was den Shooter Half-Life 3 angeht. Doch brauchen wir das Spiel nach rund 10 Jahren überhaupt noch?

Half-Life 3 als Virtual-Reality-Spiel?

Im Code zum Valves Virtual-Reality-Toolset Destinations sind Hinweise aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass Half-Life 3 VR-Headsets unterstützt.

Valve und Half-Life 3 ist offenbar eine Neverending Story. Kommt das Spiel nun oder nicht? Wie wird es aussehen? Valve hält sich sehr bedeckt. Man hat keine Eile, Half-Life 3 anzukündigen. Mit Steam und DotA 2 hat man zwei Zugpferde im Stall, welche für sehr hohe Einnahmen sorgen. Immer wieder tauchen Gerüchte rund um die Fortsetzung der beliebten Shooter-Reihe auf. Doch konkrete Hinweise gibt es keine.

Ein neuer Hinweis auf Half-Life 3?

Im Juni veröffentlichte Valve mit Destinations eine Toolset, über welches sich jeder eigene Virtual-Reality für HTCs Vive erstellen kann. Im Code dieser App konnten findige User nun Hinweise darauf entdecken, dass eventuell eine VR-Version von Half-Life 3 in Entwicklung ist. Immer wieder ist in Zeilen des Codes das Keyword „HLVR“ zu finden. Dies muss natürlich nicht heißen, dass es sich um Half-Life handelt, doch Fans greifen inzwischen nach jedem Strohhalm. Da auch HTC großes Interesse an einem VR-Half-Life-3 hat, wäre es aber nur logisch, wenn Valve ein solches Spiel entwickelt.

Half-Life 3 als Virtual-Reality-Spiel könnte die Verkäufe der Vive enorm ankurbeln. Vermutlich würden viele Fans der Shooter-Reihe das neue Spiel als VR-Game erleben wollen. Allerdings wäre es interessant zu sehen, wie man den Shooter in VR umsetzt, denn das Problem der Motion Sickness ist nach wie vor vorhanden. Und einen Shooter mit Teleportationsbewegungen ist sicher gewöhnungsbedürftig.

Wie auch immer, bestätigt ist nach wie vor nichts. Alles ist beim Alten. Half-Life 3 ist nach wie vor nicht angekündigt…

Half-Life 3 als VR-Game

Eigentlich wäre es nur logisch, wenn Valve Half-Life 3 exklusiv für SteamVR veröffentlichen würde – zumindest zeitexklusiv. Denn damit könnte man den verkauf des HTC-Vive-Headsets sicher stark ankurbeln. Fans warten schon eine halbe Ewigkeit auf einen Nachfolger und sollte dieser – zumindest vorerst – nur über SteamVR spielbar sein, dann würden sich sicher einige das Vive-Headset kaufen. So könnte Valve dafür sorgen, dass sich VR-Gaming verbreitet.

Im neu über Steam veröffentlichten SteamVR-Test haben Gamer eine Codezeile entdeckt, welche angeblich einen Hinweis darauf geben soll, dass Half-Life 3 erscheint und, dass es ein SteamVR-Titel wird. Dort zu lesen ist die Zeile „hl3_vscriptgamesystem.cpp“. Besonders aussagekräftig ist das allerdings nicht.

Was ist denn jetzt mit Half-Life 3?

Heißt das, dass ich nicht daran glaube, Half-Life würde erscheinen? Nein. Ich denke schon, dass Valve irgendwann Half-Life 3 veröffentlichen wird. Und vielleicht wird es auch für SteamVR erscheinen. Doch ich glaube nicht daran, dass dies schon sehr bald sein wird. Valve hat immer wieder gezeigt, dass Half-Life 3 derzeit einfach keine Priorität hat. Die Entwicklung von Steam sowie DotA 2 spült deutlich mehr Geld in die Kassen, als es Half-Life 3 könnte. Daher denke ich, dass man sich bei Valve einfach darauf konzentriert, sowie auf SteamVR. Wer weiß, vielleicht wird Half-Life 3 ja auch gar kein Shooter, wie es die Vorgänger waren, sondern etwas anderes. Shooter sind heute auch deutlich mehr – viele haben RPG-Elemente, viele Online-Komponenten. Hier könnte Valve einiges am Spielprinzip von Half-Life ändern. Vielleicht erwartet uns ja auch eher sowas wie The Division von Ubisoft…

Wer gerne mal schauen möchte, ob sein PC überhaupt für Virtual-Reality-Gaming geeignet ist, der kann sich den SteamVR-Test über Steam herunterladen und mal durchlaufen lassen. Vielleicht ist ja eine Aufrüstung nötig – falls man ohne Half-Life 3 überhaupt noch an VR-Gaming interessiert ist…

Half-Life Autor Marc Laidlaw hat Valve Entertainment verlassen!

Half Life 2 Remodellierung der Stadt 17
Half Life 2 Remodellierung der Stadt 17

Für Fans der Story von Half-Life könnte dies ein schwarzer Tag sein, denn Half-Life Autor Marc Laidlaw hat offiziell seinen Austritt bei Valve Entertainment bestätigt.

In einer Email-Konversation mit einem User auf Reddit, gab er, sinngemäß übersetzt, folgende Antwort:

Ja, es ist wahr. Ich, Marc Laidlaw habe das Entwicklerstudio von Valve Entertainment verlassen. Ich bin weder auf Vollzeit, noch auf Teilzeit bei Valve Entertainment angestellt und bin nicht länger in das Tagesgeschehen oder Tagesentscheidungen involviert, als auch nicht länger ein offizieller Sprecher und arbeite mit keinerlei von meinen Ressourcen in irgendeiner Art und Weise an Spielen von Valve Entertainment.

Aber Marc Laidlaw wird nicht komplett verschwunden sein, denn er wird sich nun beim  Schreiben auf das Sci-Fi Genre fokussieren und abwarten wohin ihn das bringt. Er betont außerdem das er dankbar für die Zeit ist, in welcher er an Half-Life gearbeitet hat.

Ein Half-Life 3 von den Uncharted-Machern? Sofort her damit!

Naughty Dog, das Entwicklerstudio, das sich durch die Uncharted-Serie sowie The Last of Us einen Namen machen konnte, möchte die Lizenz zu Half-Life haben, um endlich Half-Life 3 auf den Markt bringen zu können. Seit acht Jahren wartet die Fangemeinde darauf, endlich die Fortsetzung der Abenteuer von Held Gordon Freeman erleben zu können. Doch Entwickler Valve kümmert sich um andere Dinge. Steam zum Beispiel oder DotA 2.

Wann kommt Half-Life 3 denn endlich???

Von einem Half-Life 3 fehlt weiterhin jede Spur. Zu jeder E3 und gamescom hoffen die Fans auf eine Ankündigung. Als Valve das Virtual-Reality Headset Vive ankündigte, hoffte man, dass Half-Life 3 als Launchtitel mit dabei sein würde. Schließlich würde sich der Ego-Shooter geradezu für eine spannende VR-Erfahrung anbieten. Doch auch daraus wurde nicht.

Neil Druckmann, Creative Director bei Naughty Dog erklärte, dass er selbst ein Riesenfan von Half-Life sei und am liebsten selbst gerne die Entwicklung von Teil 3 in die Hand nehmen würde. Er schlägt Valve vor, Naughty Dog doch die Lizenz zu geben, sodass man das Spiel endlich entwickeln könne. Ob das wirklich ernst gemeint war, ist nicht ersichtlich. Auch eine Reaktion von Valve steht noch aus. Angeblich arbeitet man dort aber weiterhin an Half-Life 3 – zumindest mit einem kleinen Team. Priorität hat das Spiel aber offenbar keine.

Jetzt aber los!

Ein Half-Life 3 von den Uncharted-Machern könnte sehr gut funktioneren, denn Naughty Dog haben schon mehrmals bewiesen, dass Sie spannende Geschichte erzählen und diese in ebenso spannenden Spielen verpacken können. Also Valve: Entweder ihr kündigt jetzt Half-Life 3 an oder ihr übergebt die Lizenz ans Naughty Dog! Diese ewige Warterei hält doch keiner aus!

Neue Beiträge

Beitragsscout