gameZINE.de Spiele World of Warcraft

World of Warcraft

Seit Urzeiten hatte der gefallene Titan Sargeras geplant, alles Leben auf Azeroth zu vernichten. Zu diesem Zweck ergriff er Besitz vom Menschenzauberer Medivh und zwang ihn, sich mit Gul'dan, einem Orc-Hexenmeister auf der Welt Draenor, in Verbindung zu setzen. Dort waren Sargeras' dämonische Diener der Brennenden Legion damit beschäftigt, die einstmals friedlichen Orcs zu verderben und in eine blutrünstige Armee zu verwandeln, die später als die „Horde“ bekannt werden sollte. Diese abscheuliche Armee fiel durch das Dunkle Portal – ein von Medivh und Gul'dan geschaffenes Tor zwischen den Dimensionen – in Azeroth ein und griff das Menschenkönigreich Sturmwind an. Mithilfe der Halborcin Garona kämpften Menschen wie Anduin Lothar tapfer für den Schutz ihres Reiches. Letzten Endes überrollte die mächtige Horde jedoch Sturmwinds Verteidigung. Inmitten des tragischen Falls von Sturmwind hinterging Garona ihre Verbündeten und besiegelte mit dem Mord an König Llane Wrynn die Niederlage des Königreichs.

WoW Legion: DPS Ranking, Level 110 (Legion 7.2)

World of Warcraft (WoW) DPS Ranking
World of Warcraft (WoW) DPS Ranking
Jetzt ist die Erweiterung Legion für World of Warcraft schon einige Tage live und viele Spieler interessieren sich inzwischen dafür welche Klasse im MMORPG den höchsten Schaden pro Sekunde (DPS / Damage per Second) fährt. Hier haben wir für euch das WoW Legion DPS Ranking für Charaktere mit Level 110 für Patch-Version 7.2.

WoW Legion: DPS Ranking, Level 110 (Legion 7.1.5)

World of Warcraft (WoW) DPS Ranking
World of Warcraft (WoW) DPS Ranking
Jetzt ist die Erweiterung Legion für World of Warcraft schon einige Tage live und viele Spieler interessieren sich inzwischen dafür welche Klasse im MMORPG den höchsten Schaden pro Sekunde (DPS / Damage per Second) fährt. Hier haben wir für euch das WoW Legion DPS Ranking für Charaktere mit Level 110 für Patch-Version 7.1.5.

WoW Gilden-Spotlight: Deutsche Allianz-Progress-Gilde In flagrantì

Erweiterung Legion World of Warcraft Screenshot #10
Erweiterung Legion World of Warcraft Screenshot #10

World of Warcraft feiert aktuell seinen 12. Geburtstag und da habe ich mir doch einfach mal gedacht ich führe ein schriftlich geführtes Interview mit der Gilde In flagrantì vom World of Warcraft-Server Aegwynn. Warum ich diese Gilde ausgesucht habe? Weil es auf der Allianz-Seite die deutsche Gilde mit dem größten Raidfortschritt ist – laut wowprogress alle Raids auf Mythisch durch, bis auf den Boss Helya in der Prüfung der Tapferkeit. (Stand 26. November 2016).

Q: Hallo Shoxx! Danke, dass du dir die Zeit für dieses schriftlich geführte Interview nimmst. Erzähl unseren Lesern doch einfach einmal ganz kurz wer du bist und was deine Aufgabe in der Gilde In flagrantì in World of Warcraft ist.

A: Dir und natürlich auch allen Lesern ebenfalls ein herzliches Hallo. Mein Name ist Kevin, ingame auch bekannt als Shoxx, ich bin 25 Jahre alt und spiele seit 12 Jahren World of Warcraft. Seit Mitte 2015 raide ich, in der Rolle des Heilers, bei der deutschen semi-hardcore Gilde In flagrantì auf dem Server Aegwynn, wo ich seit diesem Addon zusätzlich als Offizier tätig bin. Meine Aufgaben hier sind breit gefächert und beinhalten zwar auch innerraidliches, wie beispielsweise der Verteilung des Loots, finden aber hauptsächlich außerhalb unserer Raidzeiten statt. Dort kümmere ich mich, zusammen mit dem Gildenleiter und den anderen Offizieren, um die Gildenstruktur sowie um die Planung und den Ablauf unserer Raids, um innerhalb der Raidzeiten so wenig Zeit wie möglich verschwenden zu müssen.

Q: Vor 2 Wochen gab es einen Bug mit überlappenden Weltquests, wodurch man unendlich Artefaktmacht farmen konnte. Spieler die das ausnutzten wurden gebannt, habt ihr das auch in eurer Gilde gemerkt?

A: Seit eh und je ist man dankbar über kleine Tricks die einem das Spiel an gewissen Stellen vereinfachen. So zum Beispiel diverse Abkürzungen mit der Reiseform des Druiden oder Hexenmeister Portalen in den Challengemode Instanzen vergangener Erweiterungen. Bei Exploits dieses Ausmaßes allerdings sollte einem von vornherein klar sein, dass es sich nicht um einen tollen Trick, sondern um grob unsportliches Verhalten handelt und Blizzard derartiges nicht tolerieren wird. Gleiches gilt für den Exploit, den einige Gilden benutzt haben um bei Mythisch Helya bestimmte Schlüsselfähigkeiten des Bosses zu umgehen und den Kampf somit stark zu vereinfachen. Um aber auf deine Frage zurück zu kommen: Nein, wir haben diesen Bug natürlich nicht ausgenutzt und keinen einzigen unserer Spieler an eine Spielsperre verloren.

Q: Blizzard hat ja offensichtlich aus Draenor gelernt und bringt Spielinhalte in wesentlich kürzeren Abständen mit kleineren Patches heraus. Gibt es etwas worauf ihr euch vom Patch 7.1.5 oder 7.2. besonders freut?

A: Neuer PvE-Content ist natürlich immer gern gesehen. Mein besonderes Augenmerk richtet sich auf Patch 7.1.5 und somit dem Release des Raids Nighthold. Viele der Bosse, die dort auf uns warten, konnten wir bereits vor einiger Zeit auf dem PTR testen. Die meisten Kämpfe haben mir vom Ablauf und von den Mechaniken her, auf den ersten Blick, sehr gut gefallen. Leider konnte man den Endboss Gul’Dan auf keiner der vier Schwierigkeitsstufe testen, so dass ich diesem und dem Raid generell mit großer Erwartung und Vorfreude entgegentrete.

Q: Welche Qualitäten muss deiner Meinung nach eine gute Gilden- und Raidleitung mitbringen, damit man langfristig Spielspaß an World of Warcraft findet? Gibt es etwas womit ihr euch bespaßt?

A: Beide genannten Positionen sollten natürlich eine Vorbildfunktion einnehmen, wenn es um spielerisches Können, Ehrgeiz und vor allem Engagement geht. Ein guter Raidleiter ist für mich jemand, der seine Tätigkeit mit Leidenschaft ausübt und genau weiß, wann es Zeit für Späße ist und wann er, Sprichwörtlich, mit der Faust auf den Tisch hauen sollte. Meiner Meinung nach muss sowohl eine Sympathie, als auch ein gesundes, gegenseitiges, Maß an Respekt, zwischen Raidleitung und Mitgliedern herrschen, um eine gute Raid Atmosphäre zu schaffen. Ich denke beim Raiden mit den passenden Leuten, kommt der Spaß von allein. Allerdings steuern Personen, wie beispielsweise unser Magier Hitsuyo, wenn auch meistens unbeabsichtigt, einen großen Teil zur positiven Stimmung während und auch außerhalb der Raids bei.

Q: Nenne mir deine 5 Lieblings-Addons für World of Warcraft, ohne die eure Progress-Gilde noch nicht soweit wäre und ohne die du nicht mehr leben kannst?

A: Addons die ich für Pflicht in jedem Raid halte sind Bossmods wie beispielsweise BigWigs oder DBM. Am besten sollte man ein solches, innerhalb des Raids, einheitlich halten. Ebenfalls immer an meiner Seite sind Addons wie Skada, WeakAuras, TellMeWhen und ExorsusRaidTools. Jedes einzelne dieser Addons erfüllt Zwecke und Aufgaben, die das Spielen und vor allem das Raiden deutlich angenehmer gestalten und ich kann jedem nur ans Herz legen, sich die oben genannten Addons zumindest anzuschauen, sofern ihm diese nicht bereits bekannt vorkommen. Das für mich unverzichtbarste Tool in Sachen Raiden allerdings ist die Website „Warcraftlogs.com“.

Q: Mit 7.1 kamen einige Klassenänderungen ins Spiel. Blizzard hat zwar gesagt, dass das Balancing nie komplett abgeschlossen sein wird, aber einige Spieler haben sich über Änderungen geärgert. Wie siehst du das? Hast du eine Klasse seit dem Patch vernachlässigt?

A: Absolut gar nicht. Die drei Heiler Klassen die ich aktuell in unseren Raids spiele sind der Druide, der Paladin und mein aktueller Main, der Schamane. Alle drei Klassen mussten, mit Patch 7.1, zwar an gewissen Stellen etwas einbüßen, haben sich im Großen und Ganzen aber kaum verändert, so dass ich weiterhin gerne bei diesen bleiben werde.

Q: Kommen wir mal auf die Raids zu sprechen. Wie ist denn dort eure aktuelle Aufstellung? Welche Klassen sind wie vertreten und bevorzugt ihr z.B. eine bestimmte Tank-Klasse bei einem Raid-Boss und bei einem anderen Raid-Boss eine andere Klasse?

A: Innerhalb der letzten Monate sind wir um einige, wirklich gute Spieler gewachsen, wodurch unser aktueller Mainkader 28 Leute umfasst. Da jeder unserer Spieler verpflichtet ist zusätzlich 2 Charaktere als Twinks zu spielen und bei der Klassen- und Spezialisierungswahl dabei möglichst in seiner Rolle bleiben sollte, sind wir sehr flexibel wenn es darum geht unsere Aufstellung an bestimmte Bosse anzupassen. Bei unserem Guarm Mythisch kill beispielsweise, haben wir Daeli, einen unserer eigentlichen Maintanks, mit seinem Dämonenjäger DD Twink mitgenommen, da dieser Klassentechnisch besser passte und über das nötige Equipment verfügte, um uns den doch etwas knapperen Enrage Timer des Bosses zu erleichtern. Viele Entscheidungen, rund um die Aufstellung, werden einem leider, durch Zufallsfaktoren, wie dem Besitz guter Legendaries, abgenommen.

Q: Gibt es irgendwelche Kniffe und Tricks die ihr unseren Lesern mit auf den Weg geben wollt?

A: Meine, immer wieder gern gegebene, Antwort auf Fragen wie diese ist „Discord“. Discord ist eine kostenlose Voice- und Text Chat App rund ums Gaming. Man hat dort die Möglichkeit verschiedenen Channeln wie beispielsweise den WoW Klassenchanneln beizutreten und sich mit Spielern aus Top Gilden oder bekannten Theoriecraftern auszutauschen. Die allgemein wichtigsten Informationen wie beispielsweise Statweights, Schmuckstückvergleiche oder Antworten auf häufig gestellte Fragen sind per Pin-Funktion zusammengefasst und auf einen Blick ersichtlich, so dass man oft bereits nach wenigen Sekunden findet, wonach man gesucht hat. Egal also ob man Hilfe beim Einstellen eines Addons benötigt oder nur kurz erfahren möchte, welche Werte aktuell die besten für die einzelnen Klassen sind, Discord biete eine schnelle und kompetente Hilfestellung. Ich persönlich greife sehr oft auf Discord zurück, wenn ich auf der Suche nach Informationen rund um World of Warcraft bin. Da sich dort jeder beteiligen kann, vertraut bitte nicht blind den erstbesten Antworten, gerade wenn diese aus eher unbekannter Quelle stammen.

Q: Super! Ich bedanke mich für deine Zeit und wünsche dir und deiner Gilde weiterhin viel Spaß in World of Warcraft!

A: Ich bedanke mich ebenfalls und möchte nochmals allen Raidmembern von In flagrantì, die aktuell eher weniger zum Einsatz kommen, sowie allen Helfern und Helferinnen, die uns während unserer Splitraids unterstützt haben, für ihre Treue und Unterstützung danken. Ohne euch wären wir nicht wo wir sind.

WoW Gilden-Spotlight: Deutsche Allianz-Progress-Gilde Northern Sky

World of Warcraft Legion - Sylvanas Cinematic Shot
World of Warcraft Legion - Sylvanas Cinematic Shot

World of Warcraft feiert aktuell seinen 12. Geburtstag und da habe ich mir doch einfach mal gedacht ich führe ein schriftlich geführtes Interview mit der Gilde Northern Sky vom World of Warcraft-Server Antonidas. Warum ich diese Gilde ausgesucht habe? Weil es auf der Allianz-Seite die deutsche Gilde mit dem größten Raidfortschritt ist – laut wowprogress alle Raids auf Mythisch durch, bis auf den Boss Helya in der Prüfung der Tapferkeit. (Stand 26. November 2016).

Q: Hallo! Danke, dass ihr euch die Zeit für dieses schriftlich geführte Interview nehmt. Erzählt unseren Lesern doch einfach einmal ganz kurz wer ihr seid und was eure Aufgabe in der Gilde Northern Sky in World of Warcraft ist.

A: Wir sind das Offi-Team der Gilde Northern Sky. Zu unseren Aufgaben gehören Raid- und Gildenleitung, Content- und Raidplanung, Gildenpolitik und Recruitment sowie Stärkung und Vertiefung unseres sozialen Zusammenhalts.

Q: Vor 2 Wochen gab es einen Bug mit überlappenden Weltquests, wodurch man unendlich Artefaktmacht farmen konnte. Spieler die das ausnutzten wurden gebannt, habt ihr das auch in eurer Gilde gemerkt?

A: Ja, unser Raidabend am Mittwoch wurde leider abrupt beendet und auch donnerstags konnten wir nicht starten. 4 Schlüsselspieler wurden zu unserem Ärger temporär gebannt.

Q: Blizzard hat ja offensichtlich aus Draenor gelernt und bringt Spielinhalte in wesentlich kürzeren Abständen mit kleineren Patches heraus. Gibt es etwas worauf ihr euch vom Patch 7.1.5 oder 7.2. besonders freut?

A: Als PvE-Gilde sind wir über neuen Raidcontent immer sehr erfreut! Aber auch einige der neuen Legendaries sehen sehr vielversprechend aus. Ebenso wird es mit der sofortigen Artifakt-Forschung es Wiedereinsteigern leichter ermöglicht den Anschluss zu finden.

Q: Welche Qualitäten muss eurer Meinung nach eine gute Gilden- und Raidleitung mitbringen, damit man langfristig Spielspaß an World of Warcraft findet? Gibt es etwas womit ihr euch bespaßt?

A: Für uns war es stets wichtig erreichbare Ziele zu setzen, individuelle Persönlichkeiten – auch auf menschlicher Ebene – zu einem Team zusammenzuschweißen und dabei einen lockeren Umgang zu pflegen. Und nicht zuletzt verbreitet unsere Teamspeak-Musicbox – Tophbot – gute Laune.

Q: Nennt mir eure 5 Lieblings-Addons für World of Warcraft, ohne die eure Progress-Gilde noch nicht soweit wäre und ohne die ihr nicht mehr leben könnt?

A: In folgender Hierarchie

  1. Weakauras2
  2. BigWigs/DBM
  3. Externes Tool: Warcraftlogs
  4. RCLootCouncil
  5. ExorsusRT

Q: Mit 7.1 kamen einige Klassenänderungen ins Spiel. Blizzard hat zwar gesagt, dass das Balancing nie komplett abgeschlossen sein wird, aber einige Spieler haben sich über Änderungen geärgert. Wie siehst du das? Hast du eine Klasse seit dem Patch vernachlässigt?

A: Unser Elementarschamane kam leider auch in der Prüfung der Tapferkeit nicht zum Einsatz. Piks , unser Gesetzlosigkeitsschurke, fokussiert sich zunehmend auf seine Meuchelnspezialisierung und in naher Zukunft wird auch einer unserer Krieger auf einen Schurken wechseln.

Q: Kommen wir mal auf die Raids zu sprechen. Wie ist denn dort eure aktuelle Aufstellung? Welche Klassen sind wie vertreten und bevorzugt ihr z.B. eine bestimmte Tank-Klasse bei einem Raid-Boss und bei einem anderen Raid-Boss eine andere Klasse?

A: Um für “das Rennen“ immer gut aufgestellt zu sein, versuchen wir stets flexibel zu bleiben. Derzeit besteht unser Kader aus 25 Spielern. Ähnlich wie bei anderen Gilden richtet sich unsere Klassenwahl für die Bosse stark nach der Klassenperformance, Artefakttraits (z.B. 5%-Schadenserhöhung) und Legendaries. Aktuell finden sich nach Möglichkeit viele Schattenpriester, Magier, Jäger sowie flexible Heiler in der Aufstellung der meisten Bosse. Zu unserem großen Glück sind unsere Maintanks mit mehreren Tankklassen aktiv. Beide spielen derzeit Druide, könnten aber auch spontan wechseln.

Q: Gibt es irgendwelche Kniffe und Tricks die ihr unseren Lesern mit auf den Weg geben wollt?

A: Wer hoch hinausstrebt, muss stets den Willen zeigen sich verbessern zu wollen, Ehrgeiz zeigen und nicht zu stolz sein, sich auch mal Hilfe zu suchen (z.B. Discord).

Q: Super! Ich bedanke mich für deine Zeit und wünsche dir und deiner Gilde weiterhin viel Spaß in World of Warcraft!

Großer Ban-Hammer gegen Honorbuddy-User in World of Warcraft

World of Warcraft Legion Artwork
World of Warcraft Legion Artwork

Mit Blizzard kann man halbwegs gut auskommen, es gibt jedoch ein Thema bei dem der Anbieter des MMORPGs World of Warcraft keinen Spaß versteht: Bot-User. Die letzte Ban-Welle erfolgte im Mai 2016, davor im Dezember 2015, teilweise mit bis zu 18 Monaten Bans für Spieler, welche die Honorbuddy-Software verwendet hatten.[i]

Welche Bots wurden gesperrt?

Honorbuddy Ban-Welle November 2016
Honorbuddy Ban-Welle November 2016

Und auch jetzt hat Blizzard wieder eine große Säuberungsaktion gegen Spieler, welche die Drittanbieter-Software verwendet haben, durchgeführt.[ii] Dabei wurden laut eigenen Angaben tausende von Spielaccounts temporär oder permanent gesperrt.

Die Sperren gehen auch hier wieder von 6 Monaten, bis zu 18 Monaten und endeten für manche Spieler in einem permanenten Ausschluss von World of Warcraft.

Es wurden aber nicht ausschließlich Spieler gesperrt welche die Honorbuddy-Software verwendet haben. Spieler, welche z.B. FireHack, EWT, Yeti oder WRobot benutzt haben erhielten auch Sperren, auch wenn der Großteil auf die Nutzer von Honorbuddy zurückfällt.[iii]

Großteil der Spieler befürwortet die Maßnahme

Der Großteil der World of Warcraft-Spieler findet diese Maßnahme gut und gerechtfertigt. Ist sie im Grunde ja auch, denn immerhin möchten alle Spieler das gleiche Spielerlebnis haben und nicht gegen automatisierte Programme konkurrieren müssen.

Wir haben versucht mit einem Medienanwalt Kontakt aufzunehmen und die Frage zu klären ob und wenn, welche Ansprüche Besitzer gesperrter Accounts geltend machen können, da man ja oft hier auch Geld für die Spielzeit bezahlt hat, man aber mit eigenem Verschulden die Dienstleistung nicht mehr in Anspruch nehmen kann.

Zu dieser Anfrage wollte man uns leider keine Auskunft erteilen.

Bot-Code geleaked und seit Wochen erkannt

Dennoch ist in den einschlägigen Foren durchaus die Frage aufgekommen warum mit einem Mal so viele verschiedene Drittanbieter betroffen wurden und auch hier gibt es eine Antwort: Blizzard kennt den Code der Bots.

In einem offiziellen Statement gibt Honorbuddy zu das der Code von Honorbuddy geleakt sei und seit 2 bis 3 Wochen von Blizzards Anti-Cheat-Software Warden erkannt wird.[iv] Diese Ankündigung kommt für betroffene Spieler ein wenig zu spät, erklärt aber warum so viele Accounts gesperrt wurden.

Der Grund dafür das auch Accounts gebannt wurden, welche andere Anbieter verwendet haben, begründet sich meiner Meinung dadurch, dass hier gleiche Code-Schnipsel oder die gleiche Bypass-Variante zum Umgehen von Blizzards Anti-Cheat-Software verwendet wurde.


[i] https://gamezine.de/neue-bannwelle-in-world-of-warcraft-wow-bis-zu-18-monate.html

[ii] http://us.battle.net/forums/en/wow/topic/20752045247

[iii] https://www.thebuddyforum.com/honorbuddy-forum/ban-section-ban-reports/

[iv] https://www.thebuddyforum.com/honorbuddy-forum/280030-banwave-10-11-2016-announcements.html

 

WoW Legion: DPS Ranking, Level 110 (Legion 7.1)

World of Warcraft (WoW) DPS Ranking
World of Warcraft (WoW) DPS Ranking

Jetzt ist die Erweiterung Legion für World of Warcraft schon einige Tage live und viele Spieler interessieren sich inzwischen dafür welche Klasse im MMORPG den höchsten Schaden pro Sekunde (DPS / Damage per Second) fährt. Hier haben wir für euch das WoW Legion DPS Ranking für Charaktere mit Level 110 für Patch-Version 7.1.

In dieser Schadensauflistung findest du den verursachten Schaden der einzelnen Klassen in World of Warcraft: Legion, mit einem Item Level von 865 und 1 Ziel. Dabei wurden 3 Artefakt-Relikte mit einem Artefakt-Rang von 26 berücksichtigt.

Vor Kurzem wurde der Patch 7.1.5 eingespielt. Hier findest du unser WoW Legion: DPS Ranking, Level 110 (Legion 7.1.5).

Dämonologie Hexenmeister - 445,304 DPS
Schattenpriester - 443,262 DPS
Waffen-Krieger - 433,529 DPS
Furor-Krieger - 429,242 DPS
Vergelter-Paladin - 425,965 DPS
Frost-Magier - 423,858 DPS
Treffsicherheits-Jäger - 415,863 DPS
Arkan-Magier - 398,405 DPS
Meucheln-Schurke - 397,721 DPS
Gesetzlosigkeit-Schurke - 395,465 DPS
Verstärker-Schamane - 393,491 DPS
Täuschungs-Schurke - 390,368 DPS
Feuer-Magier - 387,212 DPS
Tierherrschafts-Jäger - 371,561 DPS
Zerstörungs-Hexenmeister - 367,086 DPS
Elementar-Schamane - 366,266 DPS
Verwüstungs-Dämonenjäger - 365,582 DPS
Windläufer-Mönch - 364,490 DPS
Wildheit-Druide - 357646 DPS
Frost-Todesritter - 356,881 DPS
Unheiliger Todesritter - 353,168 DPS
Gebrechen-Hexenmeister - 346,338 DPS
Überlebens-Jäger - 336,009 DPS
Gleichgewichts-Druide - 307,661 DPS

WoW Legion: DPS Ranking, Level 110 (Legion 7.0.3)

World of Warcraft (WoW) DPS Ranking
World of Warcraft (WoW) DPS Ranking

Jetzt ist die Erweiterung Legion für World of Warcraft schon einige Tage live und viele Spieler interessieren sich inzwischen dafür welche Klasse im MMORPG den höchsten Schaden pro Sekunde (DPS / Damage per Second) fährt. Hier haben wir für euch das WoW Legion DPS Ranking für Charaktere mit Level 110 für Patch-Version 7.0.3.

In dieser Schadensauflistung findest du den verursachten Schaden der einzelnen Klassen in World of Warcraft: Legion, mit einem Item Level von 865 und 1 Ziel. Dabei wurden 3 Artefakt-Relikte mit einem Artefakt-Rang von 26 berücksichtigt.

Am 26. Oktober 2016 wurde Patch 7.1 in World of Warcraft eingespielt. Hier findest du das aktuelle DPS Ranking für WoW Legion, Level 110 mit Patch 7.1.

Dämonologie Hexenmeister - 396,782 DPS
Wildheit-Druide - 393,630 DPS
Waffen-Krieger - 366,044 DPS
Meucheln-Schurke - 363,604 DPS
Vergelter-Paladin - 360,519 DPS
Täuschungs-Schurke - 356,669 DPS
Gesetzlosigkeit-Schurke - 355,774 DPS
Feuer-Magier - 336,977 DPS
Arkan-Magier - 334,495 DPS
Frost-Magier - 333,279 DPS
Schattenpriester - 332,993 DPS
Windläufer-Mönch - 329,524 DPS
Verstärker-Schamane - 326,064 DPS
Zerstörungs-Hexenmeister - 322,180 DPS
Überlebens-Jäger - 319,968 DPS
Elementar-Schamane - 314,451 DPS
Unheiliger Todesritter - 313,847 DPS
Furor-Krieger - 312,975 DPS
Verwüstungs-Dämonenjäger - 312,515 DPS
Tierherrschafts-Jäger - 310,711 DPS
Gleichgewichts-Druide - 305,841 DPS
Gebrechen-Hexenmeister - 301,108 DPS
Frost-Todesritter - 295,375 DPS
Treffsicherheits-Jäger - 292,557 DPS

World of Warcraft Legion: Immer noch so gut wie nach Release?

World of Warcraft Legion Artwork
World of Warcraft Legion Artwork

Oft hat man ja so einen Release-Hype, also, dass man ein Spiel sehr viel spielt – man denke mal nur an No Man’s Sky. Aus diesem Grund haben wir uns einfach einmal vor der Eröffnung der Schlachtzüge die momentanen Spielinhalte angesehen und kommen rückblickend zu einem nüchternen Fazit.

Am Anfang spaßig, doch dann?

Jede Erweiterung macht am Anfang Spaß: Es gibt viel zu entdecken, neue Erfolge, erweiterte Sammel- und Handwerksberufe, neue Dungeons, neue Story und noch vieles mehr. Doch was, wenn man diese Inhalte durchgespielt hat?

Dann ist momentan eher Langeweile angesagt, denn die Schlachtzüge werden erst demnächst, voraussichtlich am 27. September 2016 veröffentlicht werden, wie angekündigt, 4 Wochen nach Start von World of Warcraft: Legion. In der Zeit dahin soll man sich ausrüsten, so dass man nicht sofort tot umfällt, wenn man sich denn in die Schlachtzüge traut.

Trotzdem scheint der Spielcontent bis dahin ziemlich dünn zu sein. Ohne große Anstrengung kann man innerhalb einer Woche die neue Maximalstufe von 110 erreichen und beginnt dann mit der Ausrüstung und dem Ruf farmen. Interessant sind die Weltquests natürlich, doch wer hier sehr aktiv spielt wird diese alle abgearbeitet haben, bevor neue Weltquests oder Events zur Verfügung stehen.

Nur 2 Wochen Spielinhalt in World of Warcraft: Legion

Das macht ungefähr eine Woche Spaß, doch dann ist die Luft raus, was hauptsächlich an fehlenden Motivationselementen liegt. So gibt es zum Beispiel zwar hin und wieder eine Haustierkampf-Weltquest, aber so wirklich, wie das Turnier der Erhabenen oder der Menagerie ist es dann auch nicht und oftmals, wenn man denn ein paar Haustiere hat, auch keine wirkliche, große Herausforderung.

Das heißt, dass man nach nur 2 Wochen eigentlich schon damit beginnt alte Spielinhalte aufzuarbeiten, die man bisher ignoriert hat. Eigentlich ein wenig Schade, auch wenn die zusätzliche Zeitspanne sicherlich dazu dienen soll Twinks hochzuziehen, so ist es für Hauptcharaktere doch ein wenig ärgerlich. So und wenn dann die Schlachtzüge schrittweise veröffentlicht werden, dann werden die auch zeitnah durchgespielt und dann hat man wieder nicht so wirklich was zu tun.

World of Warcraft Legion: Support benötigt mehrere Wochen

World of Warcraft Legion Screenshot
World of Warcraft Legion Screenshot

Ich muss gestehen ich habe Blizzard eigentlich immer als sehr gut im Support empfunden, auch die Möglichkeit anzurufen und das Problem direkt zu schildern. Mit der Erweiterung Legion haben wir uns auch World of Warcraft angesehen und mussten ein Ticket erstellen – Resultat: Wartezeit über 5 Tage, die sich seit mehreren Tagen auch nicht reduziert hat.

Das bedeutet für mich, dass andere Tickets eine höhere Priorität haben oder zu wenig Supporter vorhanden sind und sich ein Stau bildet. Aus internen Quellen weiß ich das die Support-Queue eigentlich chronologisch abgearbeitet werden sollte, dennoch sprang meine Wartezeit heute schon wieder von 4 Tagen und 9 Stunden mit einem Mal wieder auf 4 Tage und 17 Stunden.

Ich will auch jetzt nicht ewig hinterherrennen, immerhin zahlt man für World of Warcraft ja monatlich, plus die Kosten für die Erweiterung, auch wenn ich z.B. sowas wie einen Expansion-Pass immer noch für sinnig halte, denn dann hätte ich nicht jede Erweiterung für teuer Geld kaufen müssen.

Ja, World of Warcraft Legion hat ein paar Fehler, der Großteil davon ist aber recht marginal, auch mein Problem: Durch eine fehlende Textur gefallen, Items und Daily verloren und keine Rewards erhalten – an und für sich jetzt kein großes Problem, da dachte ich ja auch noch das würde nur paar Stunden dauern.

Für längere Wartezeiten hat sicherlich jeder Spieler Verständnis, ganz besonders nach der Veröffentlichung einer neuen Erweiterung. Diese Selektierung jedoch ist ein wenig arg frust-erzeugend. Wenn das in dieser Richtung weitergeht wird mein Ticket locker 2 oder 3 Wochen benötigen, bis sich jemand das überhaupt anschaut und das ist, gerade bei einem Pay-2-Play-Titel wie World of Warcraft, jedenfalls meiner Meinung nach, nicht hinnehmbar.

Ich kann auch nicht verstehen wieso man es nicht schafft, z.B. Drittanbieter, für solche Stoßzeiten dazu zu holen oder aufzustocken, das müsste doch dynamisch an den effektiven Bedarf geregelt sein. Den Supportern mache ich da auch keinen Vorwurf, die reißen sich mit Sicherheit bei solch hohem Andrang auch ein Bein aus, hier sollte die Firma handeln – Stichwort: Cloudworking.

Das Blizzard nicht auf dem Laufenden ist, jedenfalls was das technische angeht, haben wir ja bereits in diesem Artikel zu DDoS-Angriffen gegen Blizzard erörtert. Auch wenn es bei diesem Launch auch DDoS-Angriffe gab, so wurden diese wesentlich schneller gelöst als zuvor, bisschen was gelernt haben sie ja, würde mich halt freuen, wenn dies auch im Bereich der Kundenbetreuung so wäre, denn die bezahlen ja jeden Job bei Blizzard.

World of Warcraft Legion: Die beste WoW-Erweiterung ever?

World of Warcraft Legion Artwork
World of Warcraft Legion Artwork

Mein Kollege ist ja ein bisschen stärker in das Vorab-Gericht mit der veröffentlichten World of Warcraft-Erweiterung Legion gegangen. Ich habe mir die Erweiterung angesehen und das ist mein Fazit.

Jeder der bereits eine oder mehrere Veröffentlichungen von World of Warcraft-Erweiterungen mitgemacht hat, der weiß das es bei Blizzard nie so wirklich rundging und manche versprochenen Features teilweise 4 Wochen oder noch länger auf sich warten ließen, während die vorhandenen Features verbuggt oder nicht ausgereift waren.

Zuerst muss ich sagen das die Veröffentlichung doch sehr, sehr geschmeidig von statten ging und, bis auf einen DDoS-Angriff auf Knotenpunkte einzelner Internetanbieter, gab es keine nennenswerten Fehler oder Ausfälle. Man könnte ja erwarten, dass dies normal sei, aber wie bereits gesagt: Für Blizzard schon ein sehr solider Start!

Das Level-Cap wurde auf 110 erhöht und natürlich fängt das Spiel erst ab Max-Stufe los, weil man dann seine Ausrüstung zusammenfarmt, dennoch finde ich es gegenüber den Angestellten von Blizzard sehr unfair, wenn einzelne Spieler bereits nach nicht einmal 12 Stunden dieses neue Level-Cap erreicht haben.

An der Stelle möchte ich einfach auch darauf hinweisen, dass man in dieser Zeit unter keinen Umständen auch nur im Ansatz alle Spielelemente von WoW Legion entdeckt hat. Alleine das Erhalten der Artefaktwaffen und das Verbessern dauert schon seine Zeit.

Blizzard wird die ersten Raid-Instanzen auch erst 4 Wochen nach Start von World of Warcraft: Legion einführen, so dass diese Spieler jetzt nur die Möglichkeit haben schwerere Dungeons zu laufen oder sich nun auf Maximalstufe der Erkundung der vielen neuen Legion-Features zu widmen.

Neue Beiträge

Beitragsscout