Star Wars Battlefront – EA lernt nichts: Always-On DRM!

Star Wars Battlefront – EA lernt nichts Always-On DRM!
Star Wars Battlefront – EA lernt nichts Always-On DRM!

Dies ist ein Thema, ja, da freue ich mich doch wahnsinnig darüber zu schreiben, denn hier kann ich gnadenlos, ohne Rücksicht auf Verluste und komplett ohne Bedenken losschimpfen.

Der Onlinezwang als DRM

Electronic Arts möchte mal etwas ganz gediegenes probieren, sie möchten ein Spiel herausbringen, für welches man immer eine Internetverbindung benötigt, damit man es spielen kann – es handelt sich natürlich um Star Wars Battlefront.

Anscheinend lernen Publisher von Spielen auch einfach nichts und ganz ehrlich, dann habe ich auch absolut kein Mitleid wenn sie von Hate überschüttet werden, weil der Ansturm auf ein Spiel im Star Wars-Universum wohl groß sein wird, und die Server zusammenbrechen.

Fehler 1001 Fehler 3003

Jeder Entwickler verbaut die Fehler hinter einem anderen Fehlercode. Egal ob es die berüchtigten Fehler vom Diablo 3-Launch, oder vom Launch von Sim City – welches im übrigen auch von Electronic Arts veröffentlicht wurde, diese Fehlercodes nagen am Image der Publisher.

Und was hat es euch gebracht? Rein gar nichts, außer verärgerte Spieler, die eure Foren zugepostet haben und eine Online-Community, welche euch aufs Dach steigt.

Das Hauptargument, welches gegen den Always-On DRM angeführt wird ist, das man ja eigentlich ein Produkt kauft und, sollten die Server einmal abgeschaltet werden, man dieses nicht mehr spielen könne.

Ich denke ich kann aus vollem Herzen und bestem Wissen sagen:

Meine Fresse! Wieso? WIESO?! Kriegt ihr das nicht geschissen und in eure Köpfe das ein Always-On DRM zwangsläufig zum Launch fast alle eure Kunden anpissen wird! Habt ihr überhaupt die Infrastruktur das solche Desaster nicht wieder passieren? Nach dem Hate werden Leute eure IT herausfordern und das Spiel warscheinlich tagelang nicht spielbar sein… Wieso macht ihr also sowas?!

Hat es euch nicht schon gereicht Sim City so zu verkacken und dann das Entwicklerstudio Maxis nach Aufkauf aufzulösen? Nun wollt ihr tatsächlich die Star Wars-Fans anpissen? Ganz schlechter Plan!

Ach egal, vielleicht sagt ihr ja wieder das das Spiel so aufwendig ist, das es nur auf euren Servern, durch unsere krepelige Internetleitung spielbar ist und dort berechnet werden muss, so wie bei Sim City, welches ja auch nur online spielbar ist…

Ach warte… da hattet ihr uns ja vollgelogen  und nun geht es ja doch auf wundersame Weise, nachdem ein Spieler aus der Community euer Spiel umprogrammiert hat.

3 Kommentare

  1. 1. Ist es denn schon sicher? Nach meinen Information gilt das nur für die Beta.

    Auch wenn die Survival-Missionen in der Vollversion von „Star Wars: Battlefront“ auch offline gespielt werden können, wird das in der Beta nicht möglich sein.
    http://www.games.ch/starwars-battlefront/news/beta-star-wars-battlefront-ohne-offline-modus-Nsb/

    2. Bei einem Shooter ohne Kampagne, fände ich es auch nicht sooo tragisch, da man ja zu 99 % eh im Online-MP am Start ist.
    Und wie gesgagt, die Missionen sollen ja auch allein Offline oder im Splitscreen zu zweit gezockt werden können.

    Aber habtsache erstmal einen Wahnsinns Hass-Text schreiben.
    Naja, Aumerksamkeit hast du damit ja erregt ; )

    • Na ja, immer wenn ich höre das EA ein Always-On DRM einbaut, egal ob in Beta oder permanent, ist doch bei der Historie fast vollkommen egal, da man davon ausgehen kann das es verkackt wird.

      Ja, das regt mich wahnsinnig auf, vor allem weil die das immer bei Spielen machen die mir am Herzen liegen.

      Geht ja nicht nur um 99% MP, sondern auch um Anspruch auf das Spiel zu spielen, falls die Server mal abgeschaltet werden oder so.

  2. Den Scheiß mit dem Online-Zwang hab ich schon bei Destiny auf der PS3 mitgemacht. Alle 15 Minuten verlor das Spiel die Verbindung zum Server und ich konnte das Spiel neu starten. Das ging mir so auf die Nerven, das ich es nach einer Stunde in die Ecke warf. Zum Glück hab ich des von einem Bekannten übernommen gehabt. Wegen sowas und weil ich Spiele will, die ich auch 10 Jahre später noch zocken möchte, wenn ich es möchte, werde ich niemals Spiele mit diesem Scheiß mir zulegen, auch wenn es Star Wars ist, aber das hol ich lieber SWB2 raus was bestimmt auch spielerisch besser ist, so wie ich Electronic Arts kenne. Die können ja sowieso nur noch eins, Spiel-Reihen verkacken. Ich bin eh Offline-Spieler, Online Funktionen haben mich noch nie interessiert, ich spiele vielleicht 1x im Jahr online wenn überhaupt, auch deswegen kommt sowas für mich absolut nicht in Frage.

Hinterlasse einen Kommentar