System Shock Reboot liegt auf Eis

Die Nightdive Studios haben das Reboot zu System Shock auf Eis gelegt. Die Vision des Spiels geriet außer Kontrolle und das Geld ist auch weg.

Das System Shock Reboot sollte im Prinzip System Shock 1 mit moderner Grafik werden. Eine erste spielbare Demo zeigte dies auch. Doch anschließend wollte das Team zu viel. Es wurden Änderungen vorgenommen, die dazu führten, dass im Prinzip ein neues Spiel entstand. Doch das war es nicht, was die Fans wollten. Und das bemerkten auch die Entwickler. Da sie jedoch das Geld, das man mit der Kickstarter-Kampagne eingenommen hatte, schon für die „neue Vision“ des Spiel ausgegeben hatte, blieb den Entwicklern nichts anderes übrig, als das Projekt vorerst einzustellen.

Es gibt aber Pläne, es zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzunehmen und es dann auch zu dem Spiel zu machen, das es ursprünglich mal hätte werden sollen – System Shock 1 mit besserer Grafik.

Die Neuauflage von System Shock musste auf Eis gelegt werden, weil das Projekt außer Kontrolle geriet. Klick um zu Tweeten

Vor allem die Kickstarter-Backer sind nun schwer enttäuscht und verärgert. Verständlicherweise. Doch was lernen wir daraus? Überlegt euch zwei Mal, ob ihr bei einer Kickstarter-Kampagne mitmacht. Denn es gibt keine Garantie, dass am Ende auch das Spiel rauskommt, das angekündigt war oder, das ihr euch vorstellt.

Quelle: Kickstarter

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here