Trend: Mobile Gaming

Trend: Mobile Gaming
Trend: Mobile Gaming

Video Spiele gehören zu den beliebtesten Entertainment-Produkten der Welt. Dies ist kaum verwunderlich, sieht man sich an, wie Spiele unsere mobilen Geräte erobert haben. Die Zeiten, in denen Spiele nur auf Konsolen und PCs gespielt wurden, sind längst vorbei. Jeder mit einem Smartphone oder einem Tablet (und wer hat heutzutage nicht zumindest eines der beiden?) hat mit ziemlicher Sicherheit ein Spiel oder auch zwei auf seinem Gerät. Etwa 37% der Deutschen spielen mindestens einmal pro Woche auf ihrem Smartphone oder Tablet. Die Menschen spielen überall – in Bussen und Bahnen wimmelt es nur so von Menschen, die sich mit Puzzle, Quiz und Strategiespielen die Zeit vertreiben. Diese scheinbar unendliche Zielgruppe ist ein Grund dafür, dass die Zukunft der Gaming-Branche rosig aussieht.

Dies ist auch der Grund dafür, dass viele Spielehersteller aufrüsten und ihre erfolgreichen PC- und Konsolen-Spiele in Mobile Games umwandeln. Plarium MMO Games wie Stormfall: Age of Wars oder auch der Klassiker Total Domination wurden als Handy-Spiel zum Download umgesetzt. Stormfall: Rise of Balur und Total Domination: Reborn sind für iOS und Android verfügbar. Und genauso wie Plarium folgen viele weitere Spieleentwickler dem Trend von Mobile Gaming.

Aussichten für 2016

Deloitte Globale prognostiziert, dass im Jahr 2016 Handys (Smartphone und Tablet) die führende Spiele-Plattform für Software-Umsätze werden, sodass die Einnahmen auf $ 35 Milliarden steigen werden, was etwa 20% mehr als im Jahr 2015 ist. Im Vergleich, durch PC-Spiele sollen $ 32 Milliarden erwirtschaftet werden und circa $ 28 Milliarden durch Konsolenspiele, was einer Steigerung von fünf und sechs Prozent jeweils gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Allerdings wird erwarten, dass der durchschnittliche Umsatz pro Spiel, der verschiedenen Plattformen, erheblich variieren wird. Deloitte sagt, dass nur etwa $ 4.800.000 pro Konsolenspiel verfügbar sein werden, $ 2.900.000 pro PC-Spiel, aber nur $ 40.000 pro Handy-Spiel. Während viele Unternehmen Handy-Spiele entwickeln, werden nur etwa 200 Firmen die Grenze von $ 1 Million in 2016 erreichen.

Ein wesentliches Merkmal des mobilen Spielemarktes ist die niedrige Eintrittsbarriere. Ein typisches Konsolen-Spiel der neusten Generation oder ein PC-Spiel kostet zig Millionen Dollar, eine ähnliche Summe muss für das Marketing der Spiele ausgegeben werden und es kann mehrere Jahre dauern, bis es vollständig entwickelt wird. Handy-Spiele können in wenigen Stunden erstellt werden. Dies hat zu einer Fülle von Mobile Games beigetragen. In App-Stores gibt es mehr als 800.000 Handy-Spiele, verglichen mit nur 17.000 Titel für Spielkonsolen und PCs. Jeden Tag werden weitere 500 Handy-Spiele auf einer einzigen Plattform ins Leben gerufen.

Die immense Anzahl von mobilen Spielen macht viele Neuerscheinungen, ohne wesentliche Marketingausgaben, unsichtbar. Wenn Mobile Games Entwickler sich keine TV-Kampagne leisten können, können sie ergebnisorientierte Werbung, wie app-install-Anzeigen verwenden. Dies kann jedoch teuer sein. Ein Spielehersteller kann mehrere Dollar pro Download bezahlen ohne das daraus Einnahmen resultieren. Und da das vorherrschende Geschäftsmodell für Mobile Games Freemium ist – wobei Spiele kostenlos gespielt werden und zusätzliche Inhalte kostenpflichtig heruntergeladen werden – kann (und wird) die überwiegende Mehrheit der mobilen Spieler stundenlang spielen, ohne dafür einen Cent zu bezahlen.

Deloitte sieht weiterhin voraus, dass für Handy-Spiel Unternehmer große Investitionen von Nöten sein werden, um sich von der Masse abzuheben. Wer also die Zukunft in Mobile Gaming sieht, muss bereit sein einiges an Energie und Geld zu investieren, um auf dem Markt bestehen zu bleiben.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here