Verschleierte Goodgame die Entlassungen? Fragwürdige Aussagen!

Goodgame Studios steht für bis zu 600 Entlassungen in der Kritik, es werden Vorwürfe laut, doch diese sind in keinster Weise bewiesen. Meine Gedanken!

Goodgame Studios
Goodgame Studios

Ich bin über einen Artikel gestolpert, in welchem, nach einer nicht weiter benannten, internen Quelle, sich darüber ausgelassen wird das Goodgame Studios die Entlassung von bis zu 600 Mitarbeitern im Vorfeld geplant hatte und man deswegen die Gründung eines Betriebsrates abgewehrt hat.

Bei mir gehen persönlich ja immer die Alarmglocken an, wenn ich Formulierungen wie „aus gut unterrichteten Kreisen“ oder „internen Quellen“ höre. Natürlich kann man die Entscheidung und die Herleitung kritisieren, aber es darf dann auch keine Diffamierung werden. Man könnte uns das jetzt auch unterstellen, wir haben aber aktiv Goodgame Studios eine Stellungnahme angeboten, die sie auch genutzt haben und nicht nur einfach negativ berichtet – ein durchaus feiner Unterschied.

Aus diesem Grund fordere ich die interne Quelle auf sich bei uns zu melden, gerne auch via PGP-Verschlüsselung zur sicheren Kommunikation, mit Beweisen, welche diese Behauptungen unterstützen oder schriftlich nachweisen. Wenn dies nicht geliefert werden kann, dann handelt es sich um nichts weiteres als Hörensagen und das ist überaus kritisch, gerade weil dadurch auch eine langfristige Schädigung hergeführt werden könnte.

Versteht mich jetzt bitte nicht falsch: Wenn es dafür Beweise gibt bin ich der Erste der diese ungeschwärzt veröffentlicht, ver.di Hamburg, sowie die Bundesministerien, den BIU und GAME informiert und über eine Stellungnahme bittet – aber bis dahin ist das alles nur üble Nachrede.

Dies ist eine Situation in welcher ich die journalistische Arbeit von Spieleredakteuren kritisieren muss, weil ich es nicht gut finde solche Behauptungen einfach in den Raum zu stellen und dann auch noch unter dem Deckmantel der Anonymität über Medien. Wie gesagt, wenn es Beweise gibt, dann her damit, ansonsten: STFU!

Anbei ein Statement von Goodgame Studios zu diesem Sachverhalt.

Fabio Lo Zito, Manager Product Communications Goodgame Studios

Der erwähnte Härtefonds für Mitarbeiter, die ins Ausland ziehen, sowie die Unterstützung des Umzugs sind vom freiwilligen Abfindungsprogramm unabhängig. Goodgame Studios stellt bis zu 50% der Umzugskosten, innerhalb und außerhalb der EU. Außerdem steht ein gesondertes Budget für eventuelle Härtefälle bereit.

Wie viele Kollegen uns insgesamt verlassen werden, können wir noch nicht abschließend sagen – wie in unserer Pressemitteilung bereits erwähnt, werden Mitarbeiter im unteren dreistelligen Bereich gekündigt.

Die Einstellungen der letzten Monate stehen in keinerlei Zusammenhang mit der jetzt anstehenden Umstrukturierung. Wir sind uns unserer unternehmerischen Verantwortung auch gegenüber diesen Mitarbeitern bewusst und sind den unüblichen Weg gegangen, das freiwillige Abfindungsprogramm auch für sie zu öffnen.

GPG-Schlüssel – Verschlüsselte / Vertrauliche Kommunikation

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG v2
mQENBFdiYaIBCAC5lCtY4CML0kq/Pl+FjqcmNaOwmFXfqFFd4nMPQZGGqrPvugx8
IFV4u3/vGXybn7DwH5bUCCaTNTvvbkJiLzz4LRRTWRAbYPSi8yJRSuKaU4oWBUe2
Yy1LPUeSc3waWZWVoWwPk83kEX9lFj5kugnAmseBr1JsgqXIj8EmTWecxwudcxi+
pZCleraGxwhO3+15CKognt7rc7PWdPS++Qg7NYjOPGNraRtKBnh4H5+9JViicu+/
UfMwpefwvWgkHs8Nxr9G3TpVYmAjBvLhgXiMlcD4lCGfsxEtAsRp14sjBrjFqvHi
ukiQ1vjmTc0wlpcAIbgQ4xMicNGUGEvErew1ABEBAAG0IFN0ZWZhbiBSZWNodCA8
YWRtaW5AZ2FtZXppbmUuZGU+iQE5BBMBCAAjBQJXYmGiAhsDBwsJCAcDAgEGFQgC
CQoLBBYCAwECHgECF4AACgkQv1TPO0yrdJnqVwf+LUYfnZRP/RJBtbrtSPGBlfNa
dAXqzd/9VW02KP8A0kuAJPhmRDyPuUsLkwThpUuoDd4AlG3EO7a+xiBk3sjjOxbj
plsu4MKu6YllcfMJoF4NHOJ+qVePGFB/eCaKr66kW4wkgd3/o6+Oozm51qmJCFf/
YqeO3o0wl29cy1CfnnswgFzZnohctflgLDnHtQeDWOgWly9GWy50hYTT0bpa0kwN
lkO+AFPBX1royoBVW7QCu5lMXpvIpWkHTRfFgDf1nFEUSCWQjLRSofbq35JYZfwA
IgHuXbrlkL/JXkFHlV7q54o4H+t1nIzShzdTDybrbZlTvcBoCu4WzUHSQjVjHLkB
DQRXYmGiAQgA7mGT40LhcHDVjUVeg73nk56150Kf3YL+d5pGDOt1W/WZgJ9jMb7s
j03txq4lvA+5+FShXQsWK1xBRpKNIcbslmdSWV+WPg9XPfzm9RJYH4kRqf+4wmNZ
bQndoxcvTtnJSjJ5TgD3aK0GWk417ovqKHvBMY9We+Nzo0KF3ZWzmGTx3xksiE8f
eQhTfHU5eKEn0aL3I4HgHXH+6aW9bHEoRcHECUYe/R6gAqTMxkHCf0xcjJZoRMw4
wL6mfe8YBM8Ar7eRhF7aEUhJm4aN1tDqcpZY0OwLWvQPT5FhUlaSmb0AnrAnjCOH
9dEArTzp5U/j6j0WPu8r47RO9pTO4bPejwARAQABiQEfBBgBCAAJBQJXYmGiAhsM
AAoJEL9UzztMq3SZYKAH/1EffpkTp9S3A9mV6qRaS8smPqS6f1I8TSTacHLr+TCT
DCEdaX6r8LcihJJvDnQPeegiVOz4JeiVpqMY5HCdh/bPEJjdLzqJVETHrcdFRDzW
eJRUJ0s10qkST7ia3tMFjiw3uLpnUzDRLIEBlgxDjBW3Y3qvlW5osI2Ss1gn5HCw
j3NeAmxz3eQC4fAPKOpeocaZiEnlTwozcirrdKVZcmdB9vDRn0dRi3qtald9xvyO
uflrvgIrhpdfd2ViIXioNP6TVfsej5B6pXDoWQk3h3wJVeF3npHQYNfQyFW5uXXg
J4fP80VPDd+5hOhNE84Ek7GywAqlJ8LEO2P9K3C5U4w=
=5oYl
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

Hinterlasse einen Kommentar