Warum ein früher Launch von Destiny 3 gut ist

Derzeit machen Gerüchte die Runde, dass Bungie bereits an Destiny 3 arbeitet und das Spiel schon 2020 erscheinen könnte. Während manche Fans verwundert sind, könnte genau diese Strategie richtig sein.

Destiny ist kein MMO, auch, wenn viele das anders sehen mögen. Destiny ist eine Spiele-Reihe, die eine Geschichte erzählt und die sich weiterentwickelt. Man könnte die Serie fast schon als eine Art klassischen Shooter mit Online-Komponente bezeichnen.

Früher erschienen Fortsetzungen von Spielen als eigenständige, vollwertige Produkte. Die Story wurde fortgesetzt und es gab neue und interessante Spielsysteme, in die man sich einarbeiten musste. Und dieser Aspekt, des sich Einarbeitens in neue Systeme, geht heutzutage etwas flöten. Denn anstatt interessante große Fortsetzungen zu veröffentlichen, kommen DLCs und Addons auf den Markt.

Damit rückte ein wichtiger und spannender Aspekt von Spielen in den Hintergrund. Manche mögen sagen, dass es doch cool ist, wenn man ein Regelwerk besitzt, das sich über sehr viele Jahre nicht ändert und man dieses meistern kann. Ich sage, es ist viel interessanter, sich immer wieder neue Regeln und Spielmechaniken anzusehen, sich wieder neu einzuarbeiten und Neues kennenzulernen. Und genau dies bietet Destiny.

Destiny 3 befindet sich angeblich in Arbeit. Und das ist auch gut so. Klick um zu Tweeten

Destiny mixt dabei das Beste aus mehreren Welten. Man hat eine Online-Erfahrung, die sich über ein gewisse Zeit spielen lässt und hier auch erweitert wird. Doch nach dieser Zeit erscheint ein echter Nachfolger, der nicht nur eine neue Story mit sich bringt, sondern es den Spielern ermöglicht, sich in neue Mechaniken und Systeme einzuarbeiten. Da kann ein Destiny 3 im Grunde nicht früh genug erscheinen.

Quelle: PCGamesN

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here