Wer ist Luke Skywalker?

Diese Fragen stellen allerdings nicht wir. Sie wurde von Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy gestellt, als sie mit Regisseur JJ Abrams über den kommenden Kinofilm Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht sprach. Diese Frage sei es gewesen, die sowohl den Regisseur als auch den Drehbuchautor Lawrence Kasdan dazu bewegte, zum Team zu stoßen. Beide seien begeistert gewesen, den Mythos von Jedi-Ritter Luke Skywalker weiter auszubauen und eine Geschichte darum zu stricken. Luke Skywalker wird also eine wichtige Rolle im neuen Kinofilm spielen, was aber nicht bedeuten muss, dass er eine Hauptrolle einnimmt oder viele Szenen erhalten wird. Es soll mehr der Mythos um den Jedi-Ritter sein, der die Geschichte trägt.

Passend dazu wurde ein erstes Bild von Luke Skywalker geleakt und man sieht, wie er im neuen Kinofilm aussehen wird. In helle Roben gekleidet und mit Vollbart ähnelt er dabei seinem einstigen Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi.

Neue Infos zum Film

Zudem gab es im Magazin Entertainment Weekly einige neue Informationen zum Film. So gehört der Bösewicht Kylo Ren zu einem Orden namens „Ritter von Ren“ und er soll ein sehr emotionaler Charakter sein, der glaubt, das Richtige zu tun. Zudem ist er vom Mythos rund um Darth Vader besessen. Er arbeitet für „The First Order“, eine Gruppe, die sich aus dem ehemaligen Imperium gebildet hat. Diese wird der Splittergruppe „The Resistance“ bekämpft, zu der auch Prinzessin Leia gehört. Diese kommt irgendwie in den Besitz des alten Lichtschwerts von ihrem Vater Anakin Skywalker. Han Solo wird ein zentrale Rolle spielen. Die bekannten Helden aus der Originaltrilogie sollen sich aber in den 30 Jahren, die seitdem vergangen sind, stark verändert haben.

Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht kommt am 17. Dezember in die Kinos.

Hinterlasse einen Kommentar